» Newsarchiv » Monatsübersicht

VM: Letzte Runde eingeläutet
Schalksmühle, 30. November 2012: Am letzten Novemberabend 2012 wurde die letzte Runde der MSHS-Vereinsmeisterschaft eingeläutet. Drei Partien fanden statt: Helmut Hermaneck siegte mit Weiß gegen den zuletzt so starken Lothar Mirus, Arnim Krause feierte gegen Ingrid Hermaneck ebenfalls einen Weißsieg. Gerhard Raatz schließlich war mit Schwarz gegen Siegfried Lindemann erfolgreich.
Die für die Titelvergabe relevanten Partien stehen noch aus, weil Volker Schmidt und Dariusz Gorzinski (beide wegen eines Kurzurlaubs) nicht spielen konnten. Die Partie zwischen Wortmann und Tesche fand aus noch nicht geklärten Gründen nicht statt, weil Tesche fehlte. Hier steht noch eine Klärung aus. Ebenfalls noch nachgeholt werden muss das Duell zwischen Rieger und Kernchen.



Stichkämpfe bei der Jugend-VM
Schalksmühle, 30. November 2012: Im Rahmen der Jugend-Vereinsmeisterschaft fanden nach den fünf normalen Runden noch Stichkämpfe statt. Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen: Keno Spelsberg - Jaqueline Heße 1:0; Jan Friedland - Nils Tiemann remis; David Pektopalian - Philipp Krause 0:1; Patrick Philipp - Lutz Kaltenborn 0:1; Maximilian Keil - Davin Klar 0:1; Justin Quirin - Lisa Heinrich remis; Francesco Zandomeneghi - Dominik Keil 1:0; Linus van Asch - Philip Pildus remis; Justin Quirin - Nils Tiemann 1:0; Dominik Keil - Jan Friedland 0:1; Lisa Heinrich - Francesco Zandomeneghi remis; Patrick Philipp - Maximilian Keil remis
Was diese Ergebnisse für die Endständen in den einzelnen Klassen bedeuten, dieses Geheimnis wird Jugend-Geschäftsführer Philipp Hahnel erst bei der Jugend-Weihnachtsfeier lüften!



VM: Wortmann nun auf Rang zwei
SchalksmĂĽhle, 27. November 2012: Im letzten Spiel der 6. Runde der Vereinsmeisterschaft setzte sich Klaus-Peter Wortmann mit Schwarz nach gut vier Stunden Spielzeit gegen Thomas Orlik durch. Damit schob sich Wortmann auf den zweiten Platz vor. Wortmann trifft in der Schlussrunde auf Wolfram Tesche, der fĂĽhrende Volker Schmidt hat gegen Thomas Maczkowiak Schwarz.

Zwischenstand nach sechs Runden 1. Volker Schmidt 5,0/22,5, 2. Klaus-Peter Wortmann 4,5/21,5, 3. Wolfram Tesche 4,0/22,0, 4. Dariusz Gorzinski 4,0/21,0, 5. Vladimir Dolgopolyj 3,5/22,5, 6. Thomas Maczkowiak 3,5/19,5, 7. Helmut Hermaneck 3,5/19,0, 8. Lothar Mirus 3,5/18,5, 9. Thomas Orlik 3,0/20,0, 10. Arnim Krause 3,0/14,5, 11. Peter Kernchen 2,5/15,0, 12. Mario Rieger 2,5/13,5, 13. Siegfried Lindemann 2,0/17,0, 14. Gerhard Raatz 2,0/14,5, 15. Ingrid Hermaneck 1,5/13,5
Auslosung 7. Runde (30. November): Thomas Maczkowiak – Volker Schmidt, Klaus-Peter Wortmann – Wolfram Tesche, Vladimir Dolgopolyj – Dariusz Gorzinski, Helmut Hermaneck – Lothar Mirus, Arnim Krause – Ingrid Hermaneck, Peter Kernchen – Mario Rieger, Siegfried Lindemann – Gerhard Raatz, spielfrei: Thomas Orlik



Drittvertretung ĂĽberrascht
Plettenberg, 25. November 2012: Plettenberg. Die dritte Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle hat am dritten Spieltag der Bezirksliga Sauerland fĂĽr die Ăśberraschung der Runde gesorgt. Bei der SvG Plettenberg II setzte sich das MSHS-Team 5,5:2,5 durch und feierte damit den ersten Saisonsieg. Die MSHS-Reserve dagegen war in der 3. Runde spielfrei und hat damit nun erst einmal einen Zwei-Punkte-RĂĽckstand auf den Spitzenreiter Svgg LĂĽdenscheid II, der locker 6:2 gegen Altena siegte. Die dritte Mannschaft kletterte durch den Erfolg auf den fĂĽnften Tabellenplatz und will nun am 16. Dezember gegen Plettenberg III nachlegen. »mehr



MSHS-Teams scheitern im Pokal
Kreisgebiet, 24. November 2012: Kreisgebiet – Die SvG Plettenberg und die Svgg LĂĽdenscheid II stehen im Endspiel des Viererpokals im Schachbezirks Sauerland. Am Samstag setzten sich sich die Vier-Täler- und die Bergstädter in den Halbfinalspielen gegen die beiden Vertretungen des neuen Fusionsvereins Märkischer Springer Halver-SchalksmĂĽhle in Heimspielen durch.»mehr



Jugend: Ein 8:0, ein 4:0
Schalksmühle, 24. November 2012: Schalksmühle – Der Nachwuchs des neuen Fusionsvereins MS Halver-Schalksmühle führt nach drei Runden in der Jugend-Verbandsliga Südwestfalen die Tabelle an. Der MSHS gewann gegen den SV Menden, der den Kampf bereits am Freitag absagte, kampflos 8:0. Der bisherige Spitzenreiter SvG Plettenberg kam zu einem 6,5:1,5-Sieg gegen die Ruhrspringer aus Arnsberg. In der Brettpunkt-Wertung im Vergleich zwischen MSHS und Plettenberg hat der MSHS nach Bereinigung (die Punkte aus den Menden-Spielen zählen nicht) einen halben Brettpunkt mehr.

Erfreulich war auch das Ergebnis des MSHS-Nachwuchses in der Jugend-Bezirksliga Sauerland. Bei den Königsspringern Lüdenscheid kam die MSHS-Zweite zu einem 4:0-Sieg, profitierte allerdings davon, dass die Bergstädter keinen einzigen der Verbandsliga-erfahrenen U20-Youngster einsetzten und sogar Brett eins und zwei kampflos abgaben. Hier kamen Maximilian Keil (1, gegen Jean Sönnecken) und Nils Tiemann (2, gegen Damian Oberste) zu kampflosen Punkten. An Brett drei feierte U10-Talent Davin Klar einen Sieg gegen Florian Pfennig. Am vierten Brett feierte David Pektopalian einen erfolgreichen Mannschafts-Einstand und setzte sich gegen Alissa Lechelt durch.



Schmidt: Sieg nach nur sechs ZĂĽgen
SchalksmĂĽhle , 21. November 2012: Volker Schmidt hat mit einem Schwarzsieg in Runde sechs die FĂĽhrung in der Vereinsmeisterschaft ĂĽbernommen. Sein Gegner Vladimir Dolgopolyj machte es ihm indes diesmal leicht. Gegen die Skandinavische Verteidigung Schmidts vergaloppierte sich Dolgopolyj frĂĽh und stellte nach sechs ZĂĽgen seinen Springer ein. Konsterniert gab er direkt auf. So war es die kĂĽrzeste Partie des Turniers. Die 6. Runde wird am Dienstag mit dem Vergleich zwischen Wortmann und Orlik abgeschlossen.



Wieder ein Teilerfolg fĂĽr die Erste
SchalksmĂĽhle, 18. November 2012: Nach dem 4:4-Teamremis gegen die SvG Plettenberg hat die Verbandsliga-Mannschaft des MSHS den zweiten Punkt der Saison geholt. Gegen den SV Bergneustadt/Derschlag spielt das MSHS-Team nach engem Spielverlauf letztlich 4:4, profitierte dabei auch davon, dass die Gäste aus dem Oberbergischen Personalprobleme hatten und deshalb nur zur siebt in der Volmegemeinde antraten.»mehr



Super-Finale: Gorzinski auf Rang acht
Magdeburg, 18. November 2012: Die Reise nach Magdeburg hat sich für Dariusz Gorzinski gelohnt: Mit einem Sieg in der 5. und letzten Runde bei der Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft sicherte sich der MSHS-Akteur noch den achten Platz in der B-Klasse (DWZ 1900 bis 2100). Die letzte Partie führte Gorzinski mit Schwarz gegen Manfred Woynowski (FC ST.Pauli) zum Sieg. Somit weist der MSHS-Spieler 3,5 Zähler aus fünf Partien auf. Eine sensationelle Bilanz für Gorzinski, der in dieser Klasse absoluter DWZ-Außenseiter war. Rang acht unter 57 Startern in dieser Klasse bedeutet zwar, dass Gorzinski knapp das Bundesfinale verpasst hat. Die sportliche Leistung aber ist aller Ehren Wert! Glückwunsch!



Kölz siegt in der Oesterhalle
Plettenberg, 17. November 2012: 116 Jungen und Mädchen bedeuteten am Samstag einen Teilnehmerrekord fĂĽr die Plettenberger Jugendopen, die in bewährter Form in der diesmal entsprechend gut gefĂĽllten Oesterhalle stattfanden. Die Aufwertung des Turniers durch die Aufnahme in den NRW-Jugend-Grand-Prix bescherte der SvG Plettenberg ein volles Haus. Trotzdem verlief das Turnier organisatorisch reibungslos und problemfrei. Entsprechend zufrieden durften die Organisatoren in der Vier-Täler-Stadt sein, die schon vor Turnierstart der erste Sieger des Tages waren. Einen Sieger stellte auch der MSHS, der mit acht Aktiven vertreten war: Niklas Kölz gewann die U12-Klasse.»mehr



Zwei Teilerfolge am zweiten Tag
Magdeburg, 17. November 2012: Am zweiten Tag der Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft blieb Dariusz Gorzinski weiter ungeschlagen. Gegen Veit Godoj (SV Königsjäger Süd-West) stand er zwar in der ersten Partie des Tages lange gedrückt, doch alle Angriffsversuche seines Gegners versandeten, so dass dieser - nach DWZ favorisiert - schließlich ein Remis bot, was Gorzinski annahm. In der zweiten Partie des Tages gegen Uwe Buddensiek (Herford) kam es wieder zu einem Remis, als beide Kontrahenten nach 18 Zügen das Risiko scheuten und nach einer Zugwiederholung in die Punkteteilung einwilligten. Auch hier war der Gegner deutlich DWZ-stärker. mit 2,5 Punkten ist Gorzinski vor der Schlussrunde 17 unter 57 Startern. Klasse!



VM: Mirus erkämpft ein Remis
Schalksmühle, 16. November 2012: In der 6. Runde der Vereinsmeisterschaft fanden am offiziellen Spieltag vier der sieben Partien statt. Für die größte Überraschung sorgte Lothar Mirus, der im zähen Kampf gegen den nach DWZ deutlich favorisierten Thomas Maczkowiak nach mehr als vier Stunden ein Remis erkämpfte. Remis trennten sich auch Gerhard Raatz und Peter Kernchen. Dazu kamen zwei Schwarzsiege: Mario Rieger siegte gegen Ingrid Hermaneck, Helmut Hermaneck setzte sich gegen Siegfried Lindemann durch.
Damit stehen in der 6. Runde nur noch zwei Partien aus. Vladimir Dolgopolyj hat dabei gegen Volker Schmidt WeiĂź, auĂźerdem trifft Thomas Orlik noch auf Klaus-Peter Wortmann.



Kölz finisht mit weißer Weste
Schalksmühle, 16. November 2012: In der Jugend-Vereinsmeisterschaft ist die 5. Runde abgeschlossen, es stehen nun nurmehr Stichkämpfe aus. Die Paarungen dafür wird Jugend-Geschäftsführer Philipp Hahnel noch bekannt geben. Das normale Rundenturnier sieht Niklas Kölz nach fünf Runden mit blütenweißer Weste vor Silas Hardt (4,0), Alex Browning (3,5), Rebecca Browning, Tom Sailer und Michael Schulte-Urban (alle 3,0) durch.
Die Ergebnisse der 5. Runde:
Robert Leonidas - Niklas Kölz 0:1
Silas Hardt - Rebecca Browning 1:0
Alex Browning - Davin Klar 1:0
Tom Sailer - Nils Tiemann 1:0
Maximilian Keil - Michael Schulte-Urban 0:1
Philipp Krause - Lisa Heinrich 1:0
Maximilian Mattner - Lutz Kaltenborn remis
Justin Quirin - David Pektopalian 0:1
Keno Spelsberg - Francesco Zandomeneghi remis
Daniel Schriever - Jacqueline HeĂźe 1:0
Can Yetimoglu - Dominik Keil 1:0
spielfrei: Linus van Asch



Toller Starttag an der Elbe
Magdeburg, 16. November 2012: Mit 1,5 Punkten aus zwei Partien hat Dariusz Gorzinski bei der zweiten Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Magdeburg einen tollen Start in der B-Klasse hingelegt. In dieser DWZ-Klasse (1900 bis 2100) ist Gorzinski Außenseiter, er ist wegen seiner hohen ELO-Zahl hier eingestuft worden. Gleichwohl spielte er am ersten Tag im Ramada-Hotel glänzend mit. In der 1. Runde hielt er gegen Carina Dorn (KS Braunschweig) mit Schwarz in einer Slawischen Verteidigung nach wellenförmiger Partie ein Remis. In der 2. Runde setzte sich Gorzinski mit Weiß nach einem schönen Druckspiel gegen Jonosich Caprano (Schöningen) durch. Wir drücken für den Samstag die Daumen!



VM: Tesche schlägt Gorzinski
Schalksmühle, 13. November 2012: Vorzeitig eröffneten Dariusz Gorzinski und Wolfram Tesche die 6. Runde der Vereinsmeisterschaft. In einer spannenden Partie setzte sich Routinier Tesche mit Schwarz nach 60 Zügen durch - in für Tesche gewonnener Stellung fiel das Plättchen von Gorzinski, der in der frühen Partiephase unheimlich viel Zeit verbrauchte. Für Gorzinski, der mit vier Siegen gestartet war, war es die zweite Niederlage in Folge.
Am Freitag ist der offizielle 6. Spieltag. Dann sollen folgende Spiele stattfinden: Mirus - Maczkowiak; Lindemann - H. Hermaneck, Raatz - Kernchen und I. Hermaneck - Rieger. Die Spiele Dolgopolyj - Schmidt (23. November) und Orlik - Wortmann (27. November) sind verlegt worden.



Wieder 2:3-Niederlage fĂĽr FĂĽnfte
SchalksmĂĽhle, 11. November 2012: Das ist bitter: Drittes Spiel, dritte Niederlage – und wieder ein 2:3 und damit das knappste Ergebnis fĂĽr die fĂĽnfte Mannschaft des MSHS. Ohne Dirk Arens (verhindert) trat die FĂĽnftvertretung gegen die SF Neuenrade II an und war klarer AuĂźenseiter. Die MSHS-Youngster machten ihre Sache jedoch sehr gut und hatten die Hönnestädter am Rande eines Punktverlustes an der Volme.»mehr



Nur Hochheusel holt ein Remis
SchalksmĂĽhle, 11. November 2012: Gegen die bis dato punktlosen SF Attendorn II unterlag die vierte Mannschaft des MSHS am 3. Spieltag der Bezirksklasse Sauerland deutlich 0,5:4,5. Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Beim Gastgeber mussten mit Tobias Klampt und Daniel Röhricht zwei Spieler aus der Stammformation passen, mit Robert Leonidas fehlte zudem der erste NachrĂĽcker. DafĂĽr gaben die Jugendlichen Patrick Philipp und Can Yetimoglu ihre Saisonpremiere. Letztlich aber kam nur ein Remis am Spitzenbrett von Christian Hochheusel heraus, die ĂĽbrigen Partien gingen verloren.»mehr



Dolgopolyj im Pokal-Halbfinale
Schalksmühle, 11. November 2012: Parallel zum Doppel-Heimspiel der beiden MSHS-Teams in der Bezirksklasse fand die Zwischenrunde des Einzelpokals in Schalksmühle statt. In beiden Partien setzten sich die Spieler mit den schwarzen Steinen durch: Zunächst bezwang nach drei Stunden Spielzeit Walter Cordes (SF Neuenrade) den MSHS-Akteur Helmut Hermaneck. Im zweiten Spiel - einem vereinsinternen MSHS-Duell - gewann Vladimir Dolgopolyj überraschend gegen Volker Schmidt. Dolgopolyj trifft nun im Halbfinale mit Schwarz auf Reiner Stupperich (Lennestadt). Im zweiten Semifinale hat Walter Cordes gegen Ralph Kämper (MSHS) Weiß.



Kantersieg gegen Betzdorf
SchalksmĂĽhle , 10. November 2012: Im Nachholspiel der 2. Runde der Jugend-Verbandsliga SĂĽdwestfalen feierte der MSHS einen 7:1-Kantersieg gegen den Mitaufsteiger SV Betzdorf-Kirchen. Umso erstaunlicher war das Ergebnis mit Blick darauf, dass mit Mike Bocklenberg, Quentin Grob und Til Bartel die Bretter zwei bis vier ausfielen. Die Gäste traten allerdings nur zu fĂĽnft an, so dass Niklas Kölz, Silas Hardt und Rebecca Browning ihre Partien kampflos gewannen. Der Rest war Formsache.»mehr



Helmut Hermaneck gewinnt den Stadtblitz
Halver, 09. November 2012: Die Stadtmeisterschaft im Blitzschach ist in Halver weiterhin das Turnier des Helmut Hermaneck. Der Seriensieger setzte sich auch beim ersten Turnier unter Ausrichtung des neuen Fusionsvereins MSHS sicher durch. Die Resonanz war allerdings in der Gaststätte "Zur Neustadt" ausbaufähig. Nur sieben Akteure nahmen am Turnier teil. Auf dem zweiten Platz landete Vladimir Dolgopolyj gefolgt von Thomas Machatzke.

Angesichts der sieben Teilnehmer wurde ein Turnier mit zwei Durchgängen nach dem Modus "jeder gegen jeden" gespielt. Helmut Hermaneck war dabei nicht zu gefährden, wies am Ende 11,5 von 12 möglichen Punkten ab. Erst in der 14. und letzten Runde gab Hermaneck gegen Machatzke ein Remis ab. Vladimir Dolgopolyj verlor zweimal gegen Helmut Hermaneck und zudem einmal gegen Ingrid Hermaneck. So blieb ihm mit 9,0 Punkten der zweite Rang. Thomas Machatzke wies als Dritter 7,5 Zähler auf. Auf den weiteren Plätzen folgten Ingrid Hermaneck (6,0), Gerhard Raatz (5,0), Lothar Mirus (3,0) und Siegfried Lindemann.



VM: 6. Runde ausgelost
Schalksmühle, 08. November 2012: Nach der 5. Runde der Vereinsmeisterschaft des Fusionsvereins Märkischer Springer Halver-Schalksmühle deutet sich ein spannendes Finish an. In der Top-Paarung der 5. Runde setzte sich bekanntlich Volker Schmidt mit Weiß gegen Dariusz Gorzinski durch und zog so mit dem Führenden gleich, führt sogar das Klassement an. Beide weisen nun an der Spitze des Feldes 4,0 Zähler auf. Schmidt trifft nun mit Schwarz auf Vladimir Dolgopolyj, Gorzinski bekommt es nun mit Wolfram Tesche zu tun.
Die Ergebnisse der 5. Runde und die Auslosung der 6. Runde im Ăśberblick:

5. Runde: Volker Schmidt – Dariusz Gorzinski 1:0; Helmut Hermaneck – Vladimir Dolgopolyj 0:1; Wolfram Tesche – Thomas Maczkowiak remis; Klaus-Peter Wortmann – Peter Kernchen 1:0; Thomas Orlik – Arnim Krause 1:0; Mario Rieger – Lothar Mirus 0:1, Ingrid Hermaneck – Gerhard Raatz remis; spielfrei: Siegfried Lindemann

Zwischenstand nach fĂĽnf Runden: 1. Volker Schmidt 4,0/16,0; 2. Dariusz Gorzinski 4,0/13,5; 3. Klaus-Peter Wortmann 3,5/16,5; 4. Vladimir Dolgopolyj 3,5/14,0; 5. Wolfram Tesche 3,0/15,5; 6. Thomas Maczkowiak 3,0/12,5; 7. Thomas Orlik 3,0/12,5; 8. Lothar Mirus 3,0/12,0; 9. Helmut Hermaneck 2,5/15,0; 10. Siegfried Lindemann 2,0/12,0; 11. Arnim Krause 2,0/11,5; 12. Peter Kernchen 2,0/11,0; 13. Gerhard Raatz 1,5/10,5; 14. Mario Rieger 1,5/10,0; 15. Ingrid Hermaneck 1,5/9,0

Auslosung 6. Runde (16. November): Vladimir Dolgopolyj – Volker Schmidt; Dariusz Gorzinski – Wolfram Tesche; Thomas Orlik – Klaus-Peter Wortmann; Lothar Mirus – Thomas Maczkowiak; Siegfried Lindemann – Helmut Hermaneck; Gerhard Raatz – Peter Kernchen; Ingrid Hermaneck – Mario Rieger; spielfrei: Arnim Krause



Stadtblitz am Freitag in Halver
Halver, 07. November 2012: Der neue Fusionsverein Märkischer Springer Halver-Schalksmühle lädt für Freitagabend zur Offenen Halveraner Stadtmeisterschaft im Blitzschach ein. Das Turnier findet ab 20 Uhr in der Gaststätte „Zur Neustadt“ im Halveraner Stadtkern statt. Eingeladen sind alle Schachspieler der Region, die Lust haben auf eine Runde Fünf-Minuten-Blitzschach. Das Turnier findet erstmals unter Ausrichtung des neuen Fusionsvereins statt.



VM: Klaus-Peter Wortmann holt auf
Schalksmühle, 06. November 2012: Am Dienstagabend fanden die letzten drei Partien der 5. Runde der Vereinsmeisterschaft statt. Klaus-Peter Wortmann siegte gegen Peter Kernchen und schob sich wieder auf den dritten Rang vor - in Lauerstellung zur zusammengerückten Spitze. Wolfram Tesche und Thomas Maczkowiak trennten sich mit einem Remis. Thomas Orlik besiegte in der längsten Partie des Abends seinen Bezirksliga-Teamkollegen Arnim Krause.
Nach fünf Runden führen Volker Schmidt und Dariusz Gorzinski das Klassement mit 4,0 Zählern an, es folgen Klaus-Peter Wortmann und Vladimir Dolgopolyj mit 3,5 Punkten. Die 6. und vorletzte Runde wird am Donnerstagabend ausgelost.



MSHS-Reserve gewinnt, Dritte verliert
SchalksmĂĽhle, 04. November 2012: In der 2. Runde der Bezirksliga Sauerland gab es fĂĽr die beiden Mannschaften des MS Halver-SchalksmĂĽhle einen Sieg und eine Niederlage. Während die Drittvertretung des neuen Fusionsvereines 2,5:5,5 gegen die stark eingeschätzte Svgg LĂĽdenscheid II verlor und dabei eine sehr gute Leistung zeigte, siegte die MSHS-Zweite beim VfB "Turm" Altena knapp 4,5:3,5 und fĂĽhrt nach zwei Spieltagen des Bezirksliga-Klassement an. Im dritten Spiel des 2. Spieltags feierten die SF Attendorn beim 4,5:3,5 gegen die SvG Plettenberg II ihren ersten Sieg in der neuen Spielzeit.»mehr



Mädchenpokal für Rebecca Browning
Schalksmühle, 03. November 2012: Mit sehr guten Ergebnissen kehrte das Quartett des MSHS von den Fritzdorfer Jugendopen, einem Turnier des NRW-Grand-Prix, zurück. In der U12-Klasse waren drei MSHS-Akteure am Start. Niklas Kölz belegte den geteilten zweiten Platz, wies ebenso wie Johann Engel (Brühler SK), gegen den er remisiert hatte, 5,5 Zähler nach Runden auf. Geschlagen geben musste er sich nur Turniersieger Fatih Baltic (Lendersdorf, 6,5). Ein starkes Turnier spielten auch die Browning-Zwillinge. Alex Browning startete mit vier Punkten aus fünf Partien exzellent, verlor dann aber gegen Kölz und Baltic und wurde so am Ende mit 4,0 Zählern Neunter. Rebecca Browning erspielte ebenfalls 4,0 Zähler, belegte Rang zwölf unter 33 Startern und war damit das beste Mädchen. Ein Pokal und Rang eins in der U12w-Grand-Prix-Wertung waren ihr Lohn.

In der U14-Klasse spielte Tom Sailer mit. Für ihn lief es nicht optimal. Am Ende brachte er es auf 3,0 Zähler und belegte damit den 15. Platz der Klasse. Für Sailer als Jungjahrgang der U14-Klasse war es dennoch ein achtbares Resultat.



Zwei MSHS-Teams im Pokal-Halbfinale
Schalksmühle, 03. November 2012: Der MSHS steht mit zwei Mannschaften im Halbfinale des Viererpokals des Schachbezirks Sauerland. Sowohl das erste als auch das zweite Pokalteam löste die Viertelfinal-Aufgabe relativ souverän und wurde damit der jeweiligen Favoritenstellung gerecht.

MSHS II - Turm Altena 3:1: Dolgopolyj - Braselmann 0:1; Tesche - Seifert 1:0; Rieger - Krist 1:0; Machatzke - Radke 1:0

MSHS - SF Neuenrade II 3:1: Schmidt - Bialas remis; Hermaneck - Schulze remis; Kämper - Olszewski 1:0; Wortmann - Midderhoff 1:0
»mehr



VM: Alles wieder offen
SchalksmĂĽhle, 02. November 2012: Der Kampf um die Vereinsmeisterschaft ist wieder offen: In der 5. Runde bezwang Volker Schmidt mit WeiĂź im Spitzenspiel Dariusz Gorzinski und zog mit dem FĂĽhrenden gleich. Gorzinski vergriff sich frĂĽh und wusste den Nachteil nicht zu kompensieren. Im Verfolgerduell bezwang Vladimir Dolgopolyj ĂĽberraschend Helmut Hermaneck. Gerhard Raatz und Ingrid Hermaneck trennten sich mit einem Remis. Die Partie zwischen Lothar Mirus und Mario Rieger dauerte bis in die Nacht und wurde nach fĂĽnf Stunden fĂĽr Mirus entschieden. Drei Partien finden erst am Dienstagabend (6. November) um 19 Uhr statt.



Kölz nun alleinig in Front
Schalksmühle, 02. November 2012: In der 4. Runde der Jugend-Vereinsmeisterschaft setzte sich Niklas Kölz im Spitzenspiel mit Weiß gegen Silas Hardt durch. Damit ist Kölz nun alleinig mit blütenweißer Weste.

Alle Spiele der 4. Runde in der Übersicht: Niklas Kölz - Silas Hardt 1:0; Alex Browning - Robert Leonidas remis; Rebecca Browning - Justin Quirin 1:0; Nils Tiemann - Maximilian Mattner 1:0; Lisa Heinrich - Maximilian Keil remis; Michael Schulte-Urban - Francesco Zandomeneghi 1:0; Quentin Grob - Philipp Pildus 1:0; Jacqueline Heße - Patrick Philipp 0:1



MSHS beim Teamblitz auf Rang drei
SchalksmĂĽhle, 01. November 2012: Die SvG Plettenberg hat sich ĂĽberlegen den Titel des Mannschaftsmeisters im Blitzschach im Schachbezirk Sauerland gesichert. Die Vier-Täler-Städter gaben nur gegen Titelverteidiger SF Neuenrade zweimal ein Teamremis ab - mit 26:2-Punkten hatten sie am Ende vier Zähler Vorsprung auf die zweitplatzierten SF Neuenrade (22:6). Gastgeber Märkischer Springer Halver-SchalksmĂĽhle qualifizierte sich als Drittplatzierter (21:5-Punkte) ebenfalls noch fĂĽr die Verbands-Blitz-Meisterschaft. Auf den weiteren Rängen folgten die KS LĂĽdenscheid (18:10), der MSHS II (10:18), die SF Neuenrade II (8:20), die Svgg LĂĽdenscheid (4:24) und der MSHS III (3:25). »Der Endstand als PDF-Download
»mehr