» Aktuelles » Startseite

Vortragsabend mit Alex Browning
Schalksmühle, 20. November 2017: Am Dienstagabend, 21. November, findet ab 19 Uhr im Schachclub der zweite Abend der neuen Vortragsreihe, zu der alle interessierten Vereinsmitglieder eingeladen sind, statt. Nachdem im Oktober Klaus Peter Wortmann dieses neue Angebot mit einem Vortragsabend eingeläutet hatte, wird am Dienstag ab 19 Uhr Alex Browning, Spitzenspieler des Verbandsliga-Teams und der Jugend-Bundesliga-Teams, in einem Vortrag einige seiner aktuellen Partien vorstellen und daraus Themen und Aufgaben für seine Zuhörer ableiten. Es wäre schön, wenn viele MSHS-Mitglieder den Weg ins Vereinsheim finden würden.



Gorzinski in Magdeburg auf Rang 17
Magdeburg, 19. November 2017: Am Wochenende fand die zweite Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Magdeburg statt. Mit Dariusz Gorzinski war auch ein Spieler des MS Halver-Schalksmühle am Start. Gorzinski belegte in der B-Klasse (DWZ 1900 bis 2100) mit 3,0 Punkten aus fünf Partien den 17. Platz unter 48 Startern. Der MSHS-Akteur startete am Freitag nicht gut, verlor zum Auftakt geben Christian Klaus (Breitenworbis), der am Ende als Rangfünfter die Qualifikation fürs Bundesfinale schaffen sollte. Nachmittags gab es ein Remis gegen den Magdeburger Frank Wilberg. Nach dem nicht so optimalen ersten Tag legte Gorzinski einen tollen zweiten Tag hin, gewann seine Partien gegen Joachim Breitfeld (Schönebeck) und Jens Windelband (Magdeburg). Mit einem Remis gegen Manfred Lenhardt (Berlin) fand das Turnier am Sonntag einen guten Abschluss. Gorzinski ließ im Endklassement viele DWZ-stärkere Akteure hinter sich.



Zweite Niederlage für MSHS-Viertvertretung
Hagen, 19. November 2017: In der Bezirksklasse Sauerland wartet die vierte Mannschaft des MS Halver-Schalksmühle weiter auf den ersten Punktgewinn. Das zweite Saisonspiel beim TSV Dahl II verlor das Team von Kapitän Philipp Hahnel 1,5:3,5. Es war eine verdiente Niederlage. »mehr



Erster Pokalgewinn für Leonard Henrich
Wachtberg, 18. November 2017: Bei den 11. Fritzdorfer Jugendopen war mit Leonard Henrich auch ein Talent des MS Halver-Schalksmühle mit von der Partie. Das Turnier war einmal mehr ausgezeichnet organisiert. Henrich startete in der U8-Klasse, in der 19 Aktive an den Start gingen, 16 Jungen und drei Mädchen. Der MSHS-Akteur spielte ein tolles Turnier, holte in den sieben Partien 5,0 Punkte und gewann damit als Turnierzweiter den ersten Pokal seiner Schachkarriere. Der Sieger ging mit sieben Siegen in sieben Spielen über die Ziellinie. Den Preis für die weiteste Anreise (in Henrichs Fall 135 Kilometer) verpasste er nur knapp, ein Spieler aus Dortmund war noch weiter zu den Jugendopen in Wachtberg gereist. Insgesamt war es ein gelungener Ausflug und eine tolle Turniererfahrung für den Youngster des MSHS.



Alex Browning bester MSHS-Akteur
Dortmund, 18. November 2017: Beim 22. WHH-Schnellschach-Turnier in Dortmund, das wieder außerordentlich stark besetzt war, nahm auch die U16-Mannschaft des MSHS im Rahmen eines Trainingslager-Wochenendes zur Vorbereitung auf die Deutschen Vereinsmeisterschaften der U16 teil. Im Feld der 114 Spieler landete Alex Browning mit 7,0 Punkten aus elf Partien auf dem 21. Platz. Rebecca Browning holt 6,0 Punkte und wurde 41., Sebastian Scholz brachte es auf 5,5 Zähler, was zum 57. Platz langte. Niklas Kölz schließlich wurde mi 5,0 Punkten 66. des Endklassements. Das Turnier gewann der IM Arkadius Kalka (SC Hansa Dortmund/9,5) vor IM Roman Tomaszewski (SK Sodingen-Castrop/8,5) und dem Fide-Meister Ralf Kötter (SC Hansa Dortmund/8,5). Bester Spieler aus dem Schachbezirk Sauerland war Marc Schulze von der SvG Plettenberg, der wie Alex Browning 7,0 Punkte holte, allerdings den höheren Buchholz-Wert aufwies.



VM: Schmidt gewinnt das Spitzenspiel
Schalksmühle, 17. November 2017: In der Vereinsmeisterschaft des MS Halver-Schalksmühle ist die dritte Runde abgeschlossen. In den beiden letzten Spielen der Runde am Freitagabend gab es zwei Weißsiege. In der schnelleren der beiden Partie behielt Frank Wollenweber gegen Pornchai Ertelt die Oberhand. Ertelt war dabei schlecht aus der Eröffnung gekommen, vermied in der Folge Abtausch und verlor Tempi. So bekam Wollenweber Druckspiel und gewann, nachdem Ertelt ein Zwischenschach übersehen und einen Springer verloren hatte nach nur einer Stunde. Volker Schmidt und Thomas Orlik kämpften deutlich länger. Hier hatte Schmidt zwar früh Material gewonnen, doch Orlik behielt taktische Möglichkeiten. Als er dann ein ungenaues Figurenopfer versuchte, ging indes weiteres Material verloren, so dass er aufgab. Die Auslosung für die vierte Runde erfolgt am Dienstag.



VM: Siege für Dolgopolyj und Raatz
Schalksmühle, 14. November 2017: In der dritten Runde der Vereinsmeisterschaft des MS Halver-Schalksmühle haben am angesetzten Termin nur zwei der vier Spiele stattgefunden. In einer relativ kurzen Partie setzte sich Gerhard Raatz gegen Peter Kernchen durch. Die zweite Partie des Abends hatte es mehr in sich: Lothar Mirus hatte im Mittelspiel gegen den favorisierten Vladimir Dolgopolyj sehr schön einen Bauern gewonnen, spielte danach aber nicht mehr aktiv weiter, so dass Dolgopolyj mit einem starken Freibauern, seinem Läufer und seiner Dame die Szenerie beherrschte. Als Mirus dann noch seinen Läufer verlor, war die Partie für ihn entschieden. Die Partie zwischen Volker Schmidt und Thomas Orlik findet am Freitag, 17. November, statt. Für die Partie zwischen Frank Wollenweber und Pornchai Ertelt gibt es noch keinen Austragungstermin.



MSHS: Knappe Niederlage im Gipfeltreffen
Schalksmühle, 12. November 2017: Es war ein bis zum Ende hochspannender Mannschaftskampf, allerdings ohne Happyend für den MS Halver-Schalksmühle. Das Gipfeltreffen der Schach-Verbandsliga Südwestfalen gewann der SV Weidenau-Geisweid im Feuerwehrgerätehaus 4,5:3,5 und hat damit nach vier Spieltagen als Spitzenreiter nun bereits drei Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz. Der MSHS, der gegen Weidenau auf Klaus Peter Wortmann verzichten musste, ist auf den vierten Platz zurückgefallen, allerdings nur einen halben Brettpunkt schlechter als Siegen und Bestwig, die sich Rang zwei teilen.»mehr



MSHS II: Ohne Brik zum Sieg in Meggen
Lennestadt, 12. November 2017: Mit einem 3,5:2,5-Sieg bei den SF Lennestadt hat die zweite Mannschaft des MS Halver-Schalksmühle einen perfekten Saisonstart hingelegt und weist wie der bislang überragende Spitzenreiter SF Attendorn (4:0/zwölf von zwölf möglichen Brettpunkten) eine weiße Weste auf. Der Sieg in Meggen war gerade vor dem Hintergrund einer nicht optimalen Personalsitutation ein echtes Ausrufezeichen.»mehr



MSHS III: 0,5:2,5-Rückstand gedreht
Attendorn, 12. November 2017: Einen wichtigen 3,5:2,5-Sieg feierte die dritte Mannschaft des MS Halver-Schalksmühle am Sonntag bei den SF Attendorn II und glich damit das Punktekonto nach zwei Spielen aus. Dabei drehten die Gäste von der Volme in der Hansestadt einen 0,5:2,5-Rückstand und gewannen noch.»mehr



Ȁltere Meldung in unserem Newsarchiv