» Aktuelles » Startseite

Abstieg trotz ordentlicher Leistung
Bezirk Sauerland, 26. November 2020: Wie gewonnen, so zerronnen: Vier Tage nach dem Aufstieg in die 3. Liga stieg das Sauerlandteam in der Quarantäneliga auf dem Schachportal lichess.org wieder in die Viertklassigkeit ab. Am Donnerstagabend reichte es in der 3. Liga A, in der das niederländische Team „Dark Horse“ aus Hoorn als Gruppensieger den Aufstieg feierte, für die Sauerländer nur zum neunten Platz. Gemeinsam mit einer Mannschaft aus der Ukraine und dem SC Garching ging es so wieder in den Fahrstuhl nach unten. »mehr



Sauerlandteam kehrt in die 3. Liga zurück
Bezirk Sauerland, 22. November 2020: Ein starkes Finish hat dem Sauerlandteam in der Lichess-Quarantäneliga die Rückkehr in die 3. Liga ermöglicht: Mit 191 Punkten belegten die Sauerländer am Sonntagabend in der 4. Liga B den dritten Platz, besser waren nur die Schachfreunde Schwerin (203 Punkte) und eines russische Mannschaft aus St. Petersburg (194 Punkte). Dieses Trio feierte den Aufstieg. »mehr



Fünfter Platz in der 4. Liga A
Bezirk Sauerland, 19. November 2020: Nach dem sechsten Platz am Sonntag landete das Sauerlandteam am Donnerstag in der Lichess-Quarantäne-Liga auf dem fünften Platz der 4. Liga A. Kein Aufstieg, kein Abstieg – die Sauerländer richten sich in der Viertklassigkeit ein. An der Spitze der 4. Liga holte sich das armenische Team „Yerevan Chess Federation & Friends“ mit 215 Punkten den Gruppensieg und stieg ebenso auf wie der SC Garching (180) und der SV Hofheim (178).»mehr



Sauerlandteam fehlt der finale Punch
Bezirk Sauerland, 15. November 2020: Das Sauerlandteam belegte am Sonntagabend in der 4. Liga B der Lichess-Quarantäneliga den sechsten Tabellenplatz. Lange Zeit sah es so aus, als ob das Team nach verhaltenem Start vielleicht doch noch um die drei Aufstiegsplätze mitspielen würde. Doch am Ende fehlte der Punch: Zum Tabellendritten LSV Turm Lippstadt fehlten zehn Punkte – nicht so viel, und doch wurde es letztlich nichts mit der Drittliga-Rückkehr. Den Aufstieg feierten das Team „Mexico Jaque“ (269 Punkte), das Team „Juventude des Evora“ aus Portugal (230 Punkte) und eben die Lippstädter (223 Punkte), die lange Zeit nicht auf den Aufstiegsplätzen zu finden waren, aber mit einem guten Finale die SG Solingen und den SV Dinslaken (beide 215 Punkte) abhängten. Das Sauerlandteam brachte es auf 213 Zähler. Absteigen mussten das Team „Sunnyside Chess Club“ aus Südafrika (199), die „Good Chess Amateurs“ (195) und die „Legion UNMSM“ aus Peru (194).»mehr



Zwei Aufstiegen folgt ein Abstieg
Bezirk Sauerland, 12. November 2020: Es hat wieder nicht gereicht: Das Sauerlandteam stieg am Donnerstagabend in der Lichess-Quarantäne nach zuletzt zwei Aufstiegen in Folge wieder von 3. Liga in die 4. Liga ab. Nach den 100 Spielminuten im 5+0-Bedenkzeit-Modus fehlten 26 Punkte zum rettenden Ufer. Die Sauerländer belegten mit 176 Punkten in der 3. Liga A nur den neunten und damit vorletzten Platz, stiegen gemeinsam mit dem FC Bayern München (197 Punkte) und den Franzosen von C’Chartres Echecs (171 Punkte) ab. Den Aufstieg in die 2. Liga feierte das „Team Concepcion Bundesliga“ aus Chile (241 Punkte).»mehr



Sauerlandteam steigt in die 3. Liga auf
Bezirk Sauerland, 08. November 2020: Auch in der 4. Liga der Lichess-Quarantäne-Liga trifft man mitunter prominente Schachspieler: Am Sonntag war im Team des Düsseldorfer SK mit Großmeister Georg Meier beispielsweise ein A-Nationalspieler Deutschlands als Teilzeitgast mit am Start. Acht Spiele machte Meier in den 140 Minuten, unter anderem gegen Rebecca Browning aus dem Sauerlandteam. Sieben Siege und ein Remis bedeuteten für ihn 30 Punkte und Rang sieben in der Liga-Wer- tung. Seine Düsseldorfer wurden Vierter. Direkt vor Düsseldorf landete das Sauerlandteam bei seiner Viertliga-Rückkehr auf Rang drei – 156 Punkte bedeuteten ebenso viele beim Team „Juventude des Evora“ aus Portugal, das Zweiter wurde. Grämen mussten sich beide nicht, denn Tagessieger SG Solingen hatte 29 Zähler mehr auf dem Konto und stieg überaus verdient auf. Genauso wie die Portugiesen und das Sauerlandteam, denn in der 4. Liga gibt es drei Aufsteiger pro Spieltag: Die Sauerländer sind zurück in der Drittliga-Klassigkeit im Online-Schach.»mehr



Betriebsunfall repariert: Zurück in der 4. Liga
Kreisgebiet, 05. November 2020: Betriebsunfall repariert: Als Tabellenzweiter der 5. Liga A stieg das Sauerlandteam am Donnerstagabend in der Lichess-Quarantäneliga im Blitzschach wieder in die 4. Liga auf. Am Sonntag waren die Sauerländer zum ersten Mal seit April in die Fünftklassigkeit abgestiegen. »mehr



Sauerlandteam steigt in 5. Liga ab
Kreisgebiet, 01. November 2020: Die Zahl der Ausfälle war zu groß, der Leistungsverlust wog zu schwer: Als Tabellenletzter stieg das Sauerlandteam am Sonntagabend aus der 4. Liga B ab. Es war für das Team, das lange Zeit solide in der 3. Liga zu Hause war, seit April der erste Abstieg in die Fünftklassigkeit. »mehr



Schachbund NRW verschiebt die Zwischensaison
Nordrhein-Westfalen, 30. Oktober 2020: Eigentlich hatten die Vereine in Nordrhein-Westfalen bis zum 1. November ihre namentliche Teammeldung für die Zwischensaison 20/21 beim Schachbund NRW abgegeben solle. Die Entwicklung in der Corona-Pandemie mit den neuen verschärften Regeln für den Vereinssport aber hat auch die Schachspieler ausgebremst. NRW-Spielleiter Frank Strozewski (Oer-Erkenschwick) hat die Zwischensaison vorerst in den Januar verschoben und damit auch den Meldetermin für die Benennung der Spieler für die einzelnen Mannschaften (neuer Termin: 16. Januar 2021).»mehr



Durchwachsener Abend in der 4. Liga
Kreisgebiet, 29. Oktober 2020: Es war ein durchwachsener Abend für das Sauerlandteam: In der 4. Liga der der Lichess-Quarantäne-Liga mussten die Sauerländer am Donnerstag nach unten schauen, hatten mit dem Aufstieg und damit der direkten Rückkehr in die 3. Liga nichts zu tun. 130 Punkte im 3+2-Bedenkzeit-Modus bedeuteten am Ende nur Rang sieben im Klassement. »mehr



Ȁltere Meldung in unserem Newsarchiv