» Aktuelles » Startseite

Vereinsmeisterschaft: Dirk Jansen mit makelloser Bilanz zum Titelgewinn
Halver, 28. November 2022: Bei der Vereinsmeisterschaft des MSHS waren am vergangenen Montag beide angesetzten Spiele ausgefallen. Dafür fanden nun am Montag, der eigentlich gar kein vorgesehener Spieltag war, zwei Spiele statt. Dirk Jansen hielt sich auch in seiner vierten Turnierpartie gegen Lothar Mirus schadlos und ist damit mit makelloser Bilanz durchs Turnier gekommen und neuer Vereinsmeister. Auf Vizemeisterkurs steuert Peter Kernchen, der nach seinem Auftaktrundensieg gegen Max Lutze eine weitere Überraschung folgen ließ, indem er am Montag nach zähem Kampf Altmeister Vladimir Dolgopolyj in die Knie zwang.



BJEM 2022: Drei Titel für den Nachwuchs des MSHS beim Heimspiel
Schalksmühle, 26. November 2022: Mit der Einzelmeisterschaft der Jugend endete am Samstag das zweite Turnierhalbjahr im Schachbezirk Sauerland. 22 Jungen und Mädchen spielten in Schalksmühle die Titel und Startplätze für die Verbandstitelkämpfe in einem fünfründigen Schnellschachturnier aus. Da Bezirksjugendwart Ratho Rahs (Plettenberg) krankheitsbedingt passen musste, übernahm MSHS-Spielleiter Dirk Jansen die Turnierleitung und das Schiedsrichteramt und hatte gerade bei den Jüngsten reichlich zu tun. Nach der langen Corona-Pause mit den wenigen Turnierteilnahmen war auch Regelsicherheit im Turnierschach ein Themenfeld.

Der MSHS stellte das Gros der Teilnehmer, aber auch die SvG Plettenberg und die SG Lüdenscheid waren vertreten, wobei starke vorqualifizierte Akteure wie Jinhon Raymon Nhan und Jiehou Nhan (Plettenberg) das Turnier ausließen. So kam es, dass zum Beispiel Max Lutze in der U16-Klasse konkurrenzlos war. »mehr



Sparkassen-Open in Heusenstamm: Max Lutze spielt überragendes Turnier
Heusenstamm, 20. November 2022: Max Lutze, U14-Schachtalent des MS Halver-Schalksmühle, knüpfte am Wochenende auch bei den Sparkassen-Open in Heusenstamm an seine exzellenten Leistungen der vergangenen Wochen an. Im Feld der mehr als 190 Aktiven im A-Open (darunter vier Großmeister und zahlreiche weitere Titelträger) belegte Lutze den 57. Platz. Gestartet war er als 166. der Setzliste. In der Ratinggruppe bis DWZ 1900 bedeutete dies Rang vier, unter allen Jugendlichen im Turnier belegte er den 20. Platz.

Wie stark so eine Turnierleistung einzuschätzen ist, lässt sich beim Schach sehr gut an der DWZ-/ELO-Entwicklung – also der Entwicklung der Zahl, die die Spielstärke abbilden soll – ablesen. Lutze gewann im Hessenland 103 DWZ-Punkte dazu und knackt damit dort nun die 1800er-Grenze. Und auch im ELO-Ranking wird er dreistellig gewinnen.

In Heusenstamm holte der Halveraner gegen sieben nach DWZ und ELO durchweg stärkere Gegner 4,0 Punkte. Er verlor zwei seiner sieben Spiele, machte zweimal Remis und gewann dreimal. Die schwächste Gegner-DWZ lag bei 1936, die höchste bei 2163. Lutze spielt überhaupt erst seit einem Jahr Turniere, das Ergebnis von Heusenstamm ist ein Weiteres, das aufhorchen lässt und auch die MSHS-Verantwortlichen mit Stolz erfüllt.



Viererpokal: MSHS verteidigt seinen Vorjahrestitel nach mehr als sechs Stunden
Halver, 19. November 2022: Der MS Halver-Schalksmühle hat durch einen 4:0-Sieg gegen die Schachfreunde Attendorn den Viererpokal im Schachbezirk Sauerland gewonnen. „Aber wenn das Ergebnis den Druck vermittelt, dass wir den Gegner überrollt haben, muss ich feststellen: So war es nicht“, bilanzierte Kapitän Dirk Jansen nach einem Kampf, der sechs Stunden und zehn Minuten gedauert hatte.

Die ersten Entscheidung fiel erst nach dreieinhalb Stunden am 3. Brett. Ralph Kämper fand mit viel Positionsgefühl gegen Stefan Kleine den richtigen Moment, um mit dem Vorstoß des f-Bauern und einer Ablenkungstaktik die Schwächen der gegnerischen Stellung nachzuweisen. Ein schöner Sieg. Wenig später erhöhte Dirk Jansen auf 2:0. »mehr



Bezirksliga-Auftakt: MSHS-Dritte schlägt sich gegen Lüdenscheid sehr achtbar
Schalksmühle, 13. November 2022: In der Schach-Bezirksliga Sauerland fand am Sonntag die 2. Runde statt. Für den zum Auftakt spielfreien MS Halver-Schalksmühle III war es die Saisonpremiere, für die SG Lüdenscheid bereits der zweite Kampf. Die Lüdenscheider sind nach dem Rückzug aus der Verbandsklasse mit viel höherklassig erfahrenem Personal der Ligafavorit. In Schalksmühle setzten sie sich am Sonntag 4:2 durch. Rolf Larisch siegte für den Gast am Spitzenbrett gegen Lothar Mirus, nachdem dieser sich in der Holländischen Verteidigung lange sehr gut geschlagen hatte. Auch Milorad Nikolik holte für den Gast am 2. Brett gegen Josef Horstmann einen vollen Punkt. An diesen Brettern waren die Lüdenscheid haushoch favorisiert gewesen.

Dahinter ging es offener zu. Am 3. Brett musste sich Ingrid Hermaneck für den MSHS dem jungen Felix Engelhardt beugen. Dafür feierten am 4. und 5. Brett Gerhard Raatz und Ralf Reininghaus für die Gastgeber gegen Eberhard Mayer bzw. Christoph Lingk zwei Siegpartien. Am 6. Brett kam es zum Duell zweier Nachwuchsspieler, das Mohamed Suleyman für die Lüdenscheider gegen Dominik Hemmerling für sich entschied. So nahmen die Lüdenscheider beide Punkte mit nach Hause.



NRW-Klasse: MSHS verkauft sich beim Primus teuer - Siegpartie für Niklas Kölz
Brühl, 13. November 2022: Es war der erwartet schwere Kampf, an dessen Ende die erwartete Niederlage stand. Allerdings auch die Gewissheit, dass sich die 1. Mannschaft des MS Halver-Schalksmühle sehr gut geschlagen hatte beim Tabellenführer der NRW-Klasse, Staffel 4, dem SK Brühl. 2,5:5,5 musste sich der MSHS am Ende in Brühl geschlagen geben. Knapper haben die Brühler in dieser Saison noch nicht gewonnen.

Die Gastgeber waren an allen Brettern nach DWZ favorisiert. Relativ schnell musste sich Pornchai Ertelt (8) gegen Evgen Haskelmann geschlagen geben. Zu einem mehr als achtbaren Remis kam Gerson Heuser in seiner Partie gegen Pascal Berkle. Heuser verbrauchte viel Zeit, spielte aber eine richtig gute Partie und hatte am Ende sogar einen Mehrbauern, allerdings auch nur noch zwei Minuten für 16 Züge. Der Remisschluss war eine gute Wahl. »mehr



12. Schulschachcup in Witten: MSHS-Nachwuchs räumt drei Siegerpokale ab
Witten, 12. November 2022: Der Nachwuchs des MS Halver-Schalksmühle räumte am Samstag beim Schulschach-Cup in Witten richtig ab. 97 Jungen und Mädchen bis zur Altersklasse U14 gingen in Witten an den Start. Der MSHS stellte fünf Teilnehmer, zwei junge Starter aus der Schach-AG der Grundschule Spormecke kamen außerdem dazu.

Dominik Hemmerling holte in den sieben Runden nach Schweizer-System ausgezeichnete 5,0 Punkte, verlor überhaupt nur ein Spiel (gegen Alessio Hieronymus), wurde im Gesamtturnier Zehnter und gewann die Altersklasse U8. Diane Wahle landete mit ebenfalls 5,0 Punkten aus Rang 14 und wurde als bestes Mädchen im Turnier ausgezeichnet. Benno Turke wurde mit 5,0 Punkten 18. und Sechster der U14-Wertung.

Sein erstes Turnier überhaupt spielte Tobias Zalka, der 4,0 Zähler einsammelte und damit als 30. der Gesamtwertung die U10-Klasse gewann. Delia Wahle (3,0) wurde 58. und Dritter der U10-Wertung. Die Schach-AG-Turnierdebütanten Daniel Metzler (2,0/87.) und Linus Hoffmann (1,0/95.) durften auch ihre ersten Erfolgserlebnisse feiern. So war ein rundum gelungener Ausflug für den Schachnachwuchs aus Schalksmühle.



Vereinsmeisterschaft: Jansen gewinnt das Spitzenspiel der 3. Runde gegen Lutze
Schalksmühle, 10. November 2022: Dirk Jansen steuert bei den Vereinsmeisterschaft des MSHS auf Titelkurs. Im Spitzenspiel der 3. Runde siegte Jansen am Donnerstagabend nach einer anspruchsvollen Partie gegen den starken Youngster Max Lutze. Der hatte sich gut vorbereitet und verlangte Jansen mit Weiß einiges ab. Im späten Mittelspiel aber verlor Lutze einen zentralen Bauern und später einen weiteren, sodass der Favorit Jansen die Partie nach Hause brachte. Im zweiten Spiel des Abends einigten sich Peter Kernchen und Lothar Mirus nach harten Kampf auf ein Remis. Mirus hatte mit Schwarz mehr Raum gehabt und eine gute Stellung, doch zum Sieg reichte es letztlich nicht. In der dritten Partie ging der Punkt kampflos an Vladimir Dolgopolyj, weil Niklas Kölz zur Partie nicht antrat.

Der Zwischenstand nach drei Runden: 1. Dirk Jansen 3,0/3, 2. Vladimir Dolgopolyj 2,0/3, 3. Peter Kernchen 1,5/3, 4. Lothar Mirus beide 0,5/2, 5. Max Lutze 0/2 und Niklas Kölz 0/1
4. Runde (Montag, 21. November, Halver): Kölz – Jansen; Mirus – Lutze; Dolgopolyj – Kernchen



Verbandsklasse Süd: MSHS-Reserve verliert nach 3:0-Führung noch 3,5:4,5 gegen Lennestadt
Schalksmühle, 06. November 2022: Starke Leistung, aber keine Punkte: Die Verbandsliga-Reserve des MS Halver-Schalksmühle musste sich in der 4. Runde der Verbandsklasse Süd im Verband Südwestfalen dem Tabellenführer SF Lennestadt 3,5:4,5 beugen. Nach einer 3:0-Führung war es eine sehr unglückliche Niederlage.

Youngster Max Lutze feierte am 2. Brett einen Sieg gegen Ingo Theile-Rasche, Peter Kernchen (6) brachte dem starken Lennestädter Neueinsteiger Guido Flöper (bisher 3/3) dessen erste Niederlage in einem Meisterschaftsspiel bei. Und auch Martin zu Putlitz siegte am 7. Brett gegen Franz-Josef Schleime nach starker Leistung.»mehr



MSHS-Jugend feierten einen 6:0-Kantersieg gegen Turm Drolshagen
Schalksmühle, 05. November 2022: Zum einem 6:0-Kantersieg kam die Jugend-Mannschaft des MSHS am Samstag im ersten Saisonspiel der Verbandsliga Südwestfalen gegen Turm Drolshagen. Gegen das noch sehr junge, unerfahrene Team aus dem Bezirk Oberberg hatte der MSHS alles im Griff.

Tobias Zalka brachte den MSHS am 6. Brett in seinem ersten Meisterschaftsspiel schon nach 25 Minuten und einer guten Leistung gegen Katherine Osetrov in Führung. Max Lutze (1, gegen Alaa Nassr) und Diane Wahle (4, gegen Abid Eckern) bauten diese Führung mit souveränen Siegen zum 3:0 aus. »mehr



Ȁltere Meldung in unserem Newsarchiv