╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Rebecca Browning: Stichkampf mit Paderborn
Wattenscheid, 29. Februar 2016: In Wattenscheid fand f├╝r die Zweitbundesliga-Frauenmannschaft des SK Blauer Springer Paderborn am Wochenende das Saisonfinale statt. Rebecca Browning war dabei f├╝r das Paderborner Team am Samstag gegen den SV M├╝lheim-Nord im Einsatz. Gegen Swetlana Roitburd spielte sie die l├Ąngste Partie des Tages. Im Endspiel mit zwei T├╝rmen gegen die Dame Roitburds kam sie zum Remis. Der Kampf ging so 2,5:3,5 verloren. Am Sonntag dann trat Paderborn ohne Browning gegen den bereits gesicherten Gastgeber Wattenscheid an. Es reichte zu einem 4,5:1,5-Sieg. Die Frage war, ob dies reichen w├╝rde, den vorletzten Platz, einen Abstiegsplatz, zu verlassen. Der vor Paderborn platzierte SV Heiden kam zu einem 3:3-Remis gegen Delmenhorst. Und damit lagen Heiden und Paderborn und Punkten und Brettpunkten gleichauf auf Rang sechs. So wartet nun auf beide die Verl├Ąngerung: Am 3. April findet in Paderborn ein echtes Endspiel gegen den Abstieg statt. Spannung pur! Wir dr├╝cken den Ostwestfalen und Rebecca Browning, die in f├╝nf Saisoneins├Ątzen f├╝r Paderborn 2,5 Z├Ąhler holte, die Daumen.



F├╝nfte gewinnt 3:2, Vierte verliert 2:3
L├╝denscheid/Plettenberg, 28. Februar 2016: In der Bezirksklasse Sauerland f├Ąllt die Entscheidung in der Aufstiegsfrage erst am letzten Spieltag. Als Spitzenreiter gehen die SF Lennestadt II in diese letzte Runde. Nach dem 4:1-Sieg gegen die SG L├╝denscheid IV weist das Team aus Meggen 9:1-Punkte auf und trifft nun in der letzten Runde auf den am Sonntag spielfreien Tabellenzweiten SF Neuenrade II, der mit 8:2-Punkten aus eigener Kraft Meister werden kann. Tabellendritter, aber chancenlos im Titelrennen ist die SG L├╝denscheid III (7:3-Punkte). Die L├╝denscheider gewannen 3:2 gegen den MS Halver-Schalksm├╝hle IV, f├╝r den die Saison mit 4:8-Punkten beendet ist. Die MSHS-Vierte wird als Tabellenf├╝nfter finishen, ist in der letzten Runde spielfrei. Die MSHS-F├╝nfte hat mit 6:4-Z├Ąhlern dagegen noch Chancen auf Platz drei. Das Team von Philipp Hahnel gewann in der vorletzten Runde 3:2 bei der SvG Plettenberg IV, die Vorletzter bleibt.»mehr



Ganz, ganz dicht vor der Bundesliga
Schalksm├╝hle, 28. Februar 2016: Der MS Halver-Schalksm├╝hle hat im Kampf um den Aufstieg in Jugend-Bundesliga weiterhin beste Karten: In der 5. Runde setzte sich das MSHS-Team daheim im Spitzenspiel gegen den SC Porta Westfalica 14:9 durch und entledigte sich damit eines weiteren Verfolger. Vor den letzten Saisonspielen gegen die SF Brackel II und B├╝nde d├╝rfte sich der MSHS sogar eine Niederlage erlauben. Die Zeichen stehen auf Aufstieg.»mehr



Plettenberg holt Verbandsblitztitel - MSHS Neunter
Fr├Ândenberg, 28. Februar 2016: Sch├Âner Erfolg f├╝r die SvG Plettenberg: Der Oberligist hat die Verbandsmeisterschaft im Blitzschach gewonnen. Am Sonntag setzte sich das stark besetzte Plettenberger Team bei den Titelk├Ąmpfen in Fr├Ândenberg mit 36:2-Punkten ungeschlagen vor dem SV Hemer (35:3) durch. Auf den n├Ąchsten Pl├Ątzen folgten die SG Ennepe-Ruhr-S├╝d (32:6), der SV Velmede-Bestwig (30:8) und der SV Bergneustadt/Derschlag (26:12). Die Teams aus Plettenberg und Hemer vertreten den Verband am 23. April in S├╝dlohn auf NRW-Ebene. Die MSHS-Teams belegten am Sonntag die Pl├Ątze neun und 16. »mehr




Halver, 27. Februar 2016: Die Lindenhofschule holte sich beim "Heimspiel" die S├╝dwestf├Ąlische Grundschul-Meisterschaft. Mehr Bilder zum tollen Turnier in Halver gibt es auf der Facebook-Seite des MSHS. Schaut mal vorbei!



MSHS-Talente f├╝hren Lindenhofschule zum Titel
Halver, 27. Februar 2016: Der Turniertag gelungen, das sportliche Abschneiden als Kr├Ânung: Der MS Halver-Schalksm├╝hle richtete am Samstag im Foyer der Lindenhofschule in Halver die S├╝dwestf├Ąlischen Verbandsmeisterschaften der Grundschulen aus und freute sich nicht nur ├╝ber die erfreuliche Resonanz von elf teilnehmenden Schulteams. Das ÔÇ×T├╝pfelchen auf dem iÔÇťwar das Abschneiden der Lindenhofschule: Mit f├╝nf Youngstern des MSHS besetzt, feierte das Lindenhofschulteam in sieben Spielen sieben Siege und holte sich so den Verbandstitel. Auf Rang zwei landete die Freie evangelische Schule aus Hagen vor der dritten Mannschaft der Graf-Gottfried-Grundschule aus Neheim. Die ersten zwei Mannschaften d├╝rfen am 11. M├Ąrz bei den NRW-Meisterschaften in Kamen f├╝r den Verband S├╝dwestfalen antreten.»mehr



Stadtmeisterschaft: Auslosung der 2. Runde
Halver, 26. Februar 2016: Aufgrund einer au├čergew├Âhnlich langen Vorstandssitzung am Dienstagabend wurde die 2. Runde der Offenen Halveraner Stadtmeisterschaft nicht mehr am Dienstagabend, sondern erst am Freitag vorgenommen. Danach kommt es in der 2. Runde am 14. M├Ąrz zu folgenden sechs Paarungen:

Vladimir Dolgopolyj (1) - Dirk Jansen (1)
Volker Schmidt (1) - Lothar Mirus (1)
Wilfried Lieb (1) - Daniel Mohr (1)
Erwin Sch├Ąfer (1) - Ralf Reininghaus (0)
Gerhard Raatz (0) - Siegfried Lindemann (0)
Rudi Poguntke (0) - Alfons Humpich (0)
spielfrei: Nora Jansen (0)



Sportb├Ąr f├╝r Alex und Rebecca Browning
Halver, 26. Februar 2016: Gro├če Ehre f├╝r die U16-Talente Rebecca und Alex Browning vom MSHS: Am Freitagabend wurde den beiden der Halveraner Sportb├Ąr verliehen. B├╝rgermeister Michael Brosch zeichnete die Zwillinge beide als Einzelsportler des Jahres 2015 aus. In seiner Laudatio z├Ąhlte er zahlreiche Erfolge der beiden auf - allen voran den Gewinn des NRW-Titels bei den M├Ądchen und Jungen in der U14-Klasse, aber auch den f├╝nften Platz bei den Deutschen U14-Mannschaftsmeisterschaft in Verden/Aller. Weil beide so erfolgreich waren, machte die Stadt Halver eine Ausnahme und verlieh gleich zwei Einzelsportlern den Sportb├Ąren. Ausgezeichnet wurde au├čerdem der TuS Gr├╝nenbaum (Fu├čball-Bezirksliga-Aufstieg der D-Jugend) als Mannschaft des Jahres. Der Sportb├Ąr f├╝r besondere Verdienste im Ehrenamt ging an Thomas Langescheid (TuS Oeckinghausen).



Vorfreude vor der Grundschulmeisterschaft
Halver, 25. Februar 2016: Vor knapp sechs Jahren feierten S├╝dwestf├Ąlische Schach-Meisterschaften f├╝r Grundschulen an der Spormecke in Schalksm├╝hle ihre Premiere. Mehr als 100 Grundsch├╝ler waren seinerzeit in der Volmegemeinde dabei. Am Samstag nun richtet der MS Halver-Schalksm├╝hle diese Titelk├Ąmpfe erneut aus: Ab 12 Uhr wird diesmal in der Lindenhofschule in Halver gespielt.»mehr



2. Auflage von "L├╝denscheid schlau"
L├╝denscheid, 25. Februar 2016: Die Premiere im vergangenen Jahr ist gelungen, nun wartet die zweite Auflage: Am 5. M├Ąrz findet unter dem Motto ÔÇ×L├╝denscheid schlauÔÇť zum zweiten Mal ein Schachturnier f├╝r jedermann im Seminarzentrum des Klinikums in Hellersen (Haus 7) statt. Initiator des Projektes ist wieder Prof. Dr. Rolf Larisch, Direktor der Klinik f├╝r Nuklearmedizin und 1. Vorsitzender der Schach-Gemeinschaft L├╝denscheid, die das Projekt vor Ort umsetzen wird. Die Resonanz bei der ersten Auflage war gut ÔÇô nun hoffen Larisch und sein Team, dass auch diesmal zahlreiche Schachspieler den Weg in die schmucken R├Ąumlichkeiten im L├╝denscheider S├╝den finden werden. Das Motto ist bewusst gew├Ąhlt ÔÇô Larisch wirbt wie im Vorjahr im Vorfeld wieder mit wesentlichen Argumenten, warum man eigentlich heutzutage Schach spielen sollte. Gerade f├╝r den Nachwuchs, aber eben auch im Alter hat die Besch├Ąftigung mit dem Schachspiel viele positive Effekte.»mehr



13 Teilnehmer bei Stadtmeisterschaft in Halver
Halver, 22. Februar 2016: Die Offene Stadtmeisterschaft in Halver hat begonnen. 13 Teilnehmer bewerben sich dabei um den Titel. DWZ-Favorit ist Dirk Jansen von der SvG Plettenberg, gefolgt vom 2. MSHS-Vorsitzenden Volker Schmidt und dem Verbandsvorsitzenden Daniel Mohr (SV Weidenau-Geisweid). In der 1. Runde am Montagabend blieben ├ťberraschungen aus. Alle DWZ-Favoriten setzten sich in ihren Partien durch. Die Ergebnisse der 1. Runde, die 2. Runde (14. M├Ąrz) wird am Dienstagabend ausgelost:

Dirk Jansen (SvG Plettenberg) - Gerhard Raatz (MSHS) 1:0
Ralf Reininghaus (MSHS) - Volker Schmidt (MSHS) 0:1
Daniel Mohr (SV Weidenau/Geisweid) - Rudi Poguntke (MSHS) 1:0
Siegfried Lindemann (MSHS) - Vladimir Dolgopolyj (MSHS) 0:1
Lothar Mirus (MSHS) - Nora Jansen (SvG Plettenberg) 1:0
Alfons Humpich (MSHS) - Erwin Sch├Ąfer (vereinslos) 0:1
spielfrei: Wilfried Lieb (vereinslos)



MSHS macht den Klassenerhalt perfekt
Arnsberg, 21. Februar 2016: Die Verbandsliga-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle hat zwei Runden vor dem Saisonende den Klassenerhalt gesichert. In der 7. Runde setzte sich der MSHS am Sonntag beim Aufsteiger Ruhrspringer Arnsberg ├╝berraschend deutlich 6,5:1,5 durch. Nach dem vierten Saisonsieg hat der MSHS nun f├╝nf Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Hellertal.»mehr



Offene Stadtmeisterschaft in Halver
Halver, 18. Februar 2016: Am Montagabend beginnt im B├╝rgerzentrum am Park in Halver die 1. Offene Halveraner Stadtmeisterschaft im Schach. Der Schachverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle geht mit diesem Turnier einen neuen Weg. Das Turnier in Halver ersetzt als Hauptturnier des ersten Halbjahres die Offene Gemeindemeisterschaft in Schalksm├╝hle. Der Vorstand des MSHS hat damit auf eine schleichende Entwicklung reagiert. Seit 2006 fand die Offene Gemeindemeisterschaft - ein Turnier ├╝ber zumeist sieben Runden im klassischen Schach - in Schalksm├╝hle statt. Nach zun├Ąchst sehr guten Auflagen mit interessanten, gro├čen Starterfeldern war das Turnier in den vergangenen zwei Jahren nur sehr m├Ą├čig besucht. Auch deshalb, weil es dienstags zum einen den eigenen Nachwuchs nicht ansprach, zum anderen aber auch, weil die Senioren des Vereins zus├Ątzlich zu ihrem Spielabend montags in Halver den Dienstagstermin ebenfalls mieden. »mehr



Plettenberg dicht vor dem Abstieg
W├╝rselen, 14. Februar 2016: Die SvG Plettenberg steht in der NRW-Oberliga der Schachspieler dicht vor dem Abstieg: Nach der so knappen wie ungl├╝cklichen 3,5:4,5-Niederlage beim Tabellenzweiten SV W├╝rselen betr├Ągt der R├╝ckstand des Tabellenletzten aufs rettende Ufer drei Runden vor dem Saisonende nun bereits f├╝nf Punkte. In W├╝rselen war es Bezirksmeister Marc Schulze, dem am 7. Brett die einzige Siegpartie f├╝r den Gast gelang. Niederlagen mussten Max Bouaraba am 5. und Thomas Kuhnen am 8. Brett hinnehmen. Die ├╝brigen f├╝nf Partien von Thorsten Michael Haub, Jeroen Bosch, Hans Klip, Glen de Schampeleire und Dawid Pieper endeten remis.



Springob schafft eine ├ťberraschung
S├╝dwestfalen, 13. Februar 2016: Der Vertreter des Schachbezirks Sauerland im Einzelpokal des Verbandes S├╝dwestfalen, Gregor Springob (SF Attendorn), hat ├╝berraschend das Halbfinale erreicht. Im Viertelfinale setzte sich der Hansest├Ądter mit Wei├č gegen den favorisierten Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) durch. Nun trifft Springob wieder mit Wei├č auf Christof K├Âllner (Bergneustadt), der im Viertelfinale Richard Jankowski (Bad Laasphe) ausschaltete. F├╝r eine ├ťberraschung sorgte im Viertelfinale U14-Youngster Ruben Gideon K├Âllner (Bergneustadt), der sich nach einem Remis im Blitzstechen gegen Michael Meinhardt (Weidenau) durchsetzte. Der Jugendliche aus dem Oberbergischen trifft nun auf Dirk Hoppe (Velmede-Bestwig), der im Viertelfinale kampflos weiterkam, weil der Hagener Maik Naundorf zu seinem Spiel nicht antrat.



Rurtalpokal: Starker Lukas von Bargen
D├╝ren, 13. Februar 2016: Drei Youngster des MSHS nahmen am NRW-Grand-Prix-Turnier, dem 13. Rurtalpokal in D├╝ren-Lendersdorf, teil. Ein ├╝berragendes Turnier spielte dabei Lukas von Bargen in der U20-Klasse. Hinter Turniersieger Pascal Berkle (SV Erftstadt) und Lionel Jognery (Aachen) belegte von Bargen mit 7,5 Punkten Rang drei, musste seine einzige Niederlage gegen den Turniersieger einstecken. F├╝r Tobias Dr├Âttboom lief es in dieser Klasse nicht ganz so gut. Er holte aber immerhin 5,0 Punkte und wurde am Ende Siebter. In der U16-Klasse startete Sebastian Scholz und feierte fr├╝h im Turnier gegen den sp├Ąteren Turnierzweiten Ali Salem (SF Brackel) eine sch├Âne Siegpartie, danach aber lief es nicht mehr so gut. Mit 4,5 Punkte belegte er am Ende Rang 15 im Feld der 28 Spieler. Das U16-Turnier gewann Dennis Kagan von der SG Porz.



Alex Browning springt in Leichlingen aufs Treppchen
Leichlingen, 13. Februar 2016: Bei den Leichlinger Stadtmeisterschaften der Senioren zeigte das MSHS-Aufgebot in einem starken Feld sehr gute Leistungen. Das Turnier gewann Fide-Meister Markus Balduan vor Fide-Meister Alois Kocur. Alex Browning belegte dahinter mit 6,5 Z├Ąhlern den ausgezeichneten dritten Platz, nahm dem Turniersieger sogar ein Remis ab und ├╝berzeugte auch ansonsten. Helmut Hermaneck folgte mit einem halben Z├Ąhler R├╝ckstand auf Rang vier. Pornchai Ertelt (5,5 Punkte) lie├č als Achter sogar S├╝dwestfalens Verbandstrainer Thomas Franke (9.) hinter sich. Auch die Leistungen von Rebecca Browning (4,5 Punkte/13.) und Silas Hardt (4,5 Punkte/18.) war aller Ehren wert. Rebecca Browning punktete gegen starke Gegner, zog am Ende mit Helmut Hermaneck allerdings einen ÔÇ×dicken BrockenÔÇť, gegen den sie verlor und so noch ein wenig nach unten durchgereicht wurde. Silas Hardt verbesserte sich gegen├╝ber seinem Setzlistenplatz um acht R├Ąnge. Tom Sailer holte ebenfalls beachtliche 4,0 Z├Ąhler und wurde 20. des 28 Aktive umfassenden Feldes.



MSHS mit acht Youngstern in Witzhelden
Leichlingen, 13. Februar 2016: Mit einem starken Aufgebot war der MSHS am Samstag bei den Leichlinger Stadtmeisterschaften in Witzhelden am Start. Am Vormittag bei den Jugend-Stadtmeisterschaften stellte der MSHS gleich acht von 14 Teilnehmern. Den Turniersieg feierte hier Idris Asadzade von der SG Porz mit 6,5 Punkten. Rebecca Browning belegte mit 6,0 Punkten Rang zwei, verlor nur gegen den Turniersieger, spielte ansonsten ein souver├Ąnes Turnier. Robert Leonidas gelang es als einzigem Spieler, Asadzade ein Remis abzunehmen. Er landete mit 5,0 Punkten auf Rang drei. Auch Cedric Wiebe und Luca Bober hatten gegen den sp├Ąteren Turniersieger alle Chancen, wussten aber sehr gute Stellungen nicht zu verwerten. Mit jeweils 4,0 Punkten belegten Luca Bober, Tim Bober, Fynn Wiebe und Marc Bober die R├Ąnge vier, f├╝nf, sechs und sieben. Cedric Wiebe hatte als Siebter 3,5 Punkte zu Buche stehen. Auch Julius Leonidas feierte Erfolgserlebnisse, holt zwei Siege und belegte Rang zw├Âlf.



Jugend-Bezirksliga: MSHS verliert zweimal
Attendorn/L├╝denscheid, 13. Februar 2016: Zwei Niederlagen mussten die beiden Jugend-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle am Samstag in der Jugend-Bezirksliga Sauerland hinnehmen. Das dritte Jugendteam des Vereins verlor bei der SG L├╝denscheid glatt 0:4, die vierte Jugend-Mannschaft musste sich bei den SF Attendorn 1:3 geschlagen geben. Die Saison beschlie├čt die Drittvertretung auf Rang f├╝nf, die Vierte ist punktlos Sechster und Letzter geworden. Die Meisterschaft feierten die SF Neuenrade.»mehr




Schalksm├╝hle, 12. Februar 2016: Gut besetzt war das Feld beim MSHS-Winterblitz, mit Olaf Weinreich feierte auch ein zuletzt weniger aktiver Akteur aus dem Verbandsliga-Kader sein Comeback.



Alex Browning gewinnt den MSHS-Winterblitz
Schalksm├╝hle, 12. Februar 2016: Das neue Jahr hat in Sachen Blitzschach so begonnen, wie das alte aufgeh├Ârt hat beim MS Halver-Schalksm├╝hle: Alex Browning, souver├Ąner Jahresblitzmeister 2015, gewann auch den Winterblitz zum Auftakt der 2016er-Jahresblitzserie. Browning stand bereits nach der neunten von elf Runden als Turniersieger fest. Allerdings hatte er diesmal in den f├╝r ihn kritischen Partien auch die n├Âtige Portion Gl├╝ck auf seiner Seite. Rang zwei belegte Helmut Hermaneck mit am Ende 1,5 Z├Ąhlern R├╝ckstand, Dritter wurde S├╝dwestfalen-Verbandstrainer Thomas Franke (KS Iserlohn).»mehr



MSHS-Winterblitz am Freitagabend
Schalksm├╝hle, 10. Februar 2016: Am Freitag er├Âffnet der Schachverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle seine Jahresblitzserie: Ab 20 Uhr steht im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses an der Volmestra├če der Winterblitz auf dem Programm. Gespielt werden dabei 13 Runden Blitzschach nach dem Schweizer-System. Die Bedenkzeit betr├Ągt f├╝nf Minuten pro Spieler pro Partie. Neben den eigenen Mitgliedern hofft der MSHS f├╝r sein Blitzturnier auch auf G├Ąste aus den benachbarten Schachvereinen und vereinslose Teilnehmer. Punkte f├╝r die Jahresblitzwertung k├Ânnen derweil nur MSHS-Mitglieder sammeln ÔÇô die besten acht Akteure des MSHS werden nach einem bestimmten Zahlenschl├╝ssel f├╝r die Jahresblitzwertung mit Punkten belohnt. Neben dem Winterblitz geh├Âren der Osterblitz (Gr├╝ndonnerstag, 24. M├Ąrz), der Sommerblitz (24. Juni), der Herbstblitz und der Nikolausblitz (beide Turniere des zweiten Halbjahres sind noch nicht terminiert) zur Jahresblitzserie. Von den f├╝nf Turnieren kommen bei jedem Teilnehmer die besten drei Ergebnisse in die Wertung. Die Jahresblitzwertung 2015 gewann mit der Maximal-Punktausbeute von 30 Punkten Alex Browning vor Niklas K├Âlz und Helmut Hermaneck.



Rebecca Browning f├Ąhrt nach Halle
Br├╝hl, 07. Februar 2016: Gro├če Freude beim MS Halver-Schalksm├╝hle: Bei der f├╝nften Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Br├╝hl hat mit Rebecca Browning eine Aktive des MSHS ein Ticket f├╝r das Bundesfinale in Halle/Saale gel├Âst. In der D-Klasse (DWZ 1500 bis 1700) belegte das U16-Talent den dritten Platz. In der letzten Runde stockte Browning mit einem Sieg gegen Eva Maria Titgemeyer ihr Konto auf 4,0 Punkte auf. Besser waren nur zwei Akteure ihrer Klasse. Peter Kernchen beendete das Turnier in der D-Klasse mit einem Sieg gegen Maik Nikolaus (Horst-Emscher) und schob sich mit 2,0 Punkten noch auf Rang 54 unter 72 Spielern vor.

Ebenfalls mit 2,0 Punken gingen Alex Browning (B-Klasse) und Sebastian Scholz (C-Klasse) aus dem Turnier hervor. Beide mussten am letzten Turniertag eine Niederlage hinnehmen. Alex Browning musste sich in der 5. Runde Michael Drzasga aus H├Ântrop beugen und belegte so in seiner Klasse den 37. Platz. Sebastian Scholz verlor mit Schwarz gegen den nach DWZ favorisierten Raphael Petri aus Hellertal und schloss das Turnier auf Rang 55 ab. »mehr



Zwei Niederlagen in der Bezirksklasse
Schalksm├╝hle, 07. Februar 2016: Am Karnevals-Wochenende fand in der Schach-Bezirksklasse Sauerland die 5. Runde statt. Ein gl├╝cklicher Termin war es nicht. Die SG L├╝denscheid IV bekam gar keine Mannschaft zusammen und verlor gegen die SF Neuenrade II kampflos 0:5. Auch die beiden Teams des MS Halver-Schalksm├╝hle hatten arge Personal-Probleme und mussten sich in ihren Heimspielen geschlagen geben. Neuer Spitzenreiter sind die SF Neuenrade II, die nach zuletzt zwei kampflosen Siegen nun 8:2-Z├Ąhler haben. »mehr



Rebecca Browning mit allen Chancen
Br├╝hl, 06. Februar 2016: Rebecca Browning geht am Sonntag als Sechstplatzierte in die letzte Runde der D-Klasse beim f├╝nften Vorrundenturnier zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Br├╝hl. Ihren beiden Siegen des Freitags lie├č das U16-Talent des MSHS am Samstag zwei Remispartien gegen Ralf Maurer und Yavuz Akcapinar (Steele/Kray) folgen. In der letzten Runde tritt sie nun gegen Eva-Maria Titgemeyer aus Aachen an. Das ├╝brige MSHS-Trio hat mit den Qualifikationspl├Ątzen f├╝rs Bundesfinale nichts mehr zu tun. Peter Kernchen musste sich in der D-Klasse gegen Stefan Multhauf und Marc Kraus geschlagen geben und ist mit einem Punkt nun 64. unter 72 Startern in dieser Gruppe. Sebastian Scholz schob sich in der C-Klasse mit einem Sieg gegen Michael Kronseder und einem Remis gegen Rolf Hassler mit nun 2,0 Z├Ąhlern auf Rang 51 (unter 78 Startern) vor. 2,0 Punkte weist auch Alex Browning als 26. der B-Klasse auf (59 Teilnehmer). Er siegte am Samstag zun├Ąchst gegen Eugeniusz Jopek und machte in Runde vier gegen den Porzer Dennis Kagan ein Remis.



MSHS-Quartett startet in Br├╝hl
Br├╝hl, 05. Februar 2016: Ein Quartett des MSHS startet bei der f├╝nften Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Br├╝hl bei K├Âln. In der B-Klasse ist Alex Browning dabei. Er startete mit einem Schwarzremis gegen Achim Heller (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) und verlor in Runde zwei gegen Ludwig Czech (Offenbach). In der C-Klasse spielt Sebastian Scholz f├╝r den MSHS. Er verlor zum Start gegen Frank Huneck (Wehlheiden) und machte danach gegen J├Ârn H├Âdtke (Baunatal) remis. Toll trumpfte Rebecca Browning in der D-Klasse auf, besiegte erst Armin Dezius aus Ludwigsburg und danach Peter Riesen aus Meerbusch. Ebenfalls in der D-Klasse musste sich Peter Kernchen erst Klaus Sch├Âler aus Mutterstadt geschlagen geben, gewann dann aber seine zweite Partie gegen Frank Stolzenwald (Hamburger SK). Am Samstag geht es mit zwei Runden weiter.



Grundschul-Titelk├Ąmpfe: Teams gesucht
Halver, 03. Februar 2016: Am 27. Februar finden in der Lindenhofschule in Halver die Verbandsmeisterschaften der Grundschulen in S├╝dwestfalen statt. Die Schachjugend S├╝dwestfalen ist der Veranstalter, der MS Halver-Schalksm├╝hle richtet dieses Turnier am Standort in Halver aus. Die Resonanz auf die Meisterschaften war bisher allerdings noch sehr ├╝berschaubar. Erst wenige Mannschaften haben gemeldet. So hofft der Jugendvorstand um Sarah Pieck und Nils Fehrensen, dass sich noch viele Grundschulen f├╝r einen Start in Halver entscheiden werden. Die Titelk├Ąmpfe in Halver sind eines von sechs Regionalturnieren in ganz Nordrhein-Westfalen. Teilnehmen k├Ânnen pro Schule beliebig viele Mannschaften. Eine Mannschaft umfasst vier Aktive. Gespielt wird am 27. Februar ab 12 Uhr, das Turnierende ist f├╝r 17 Uhr geplant. Die Lindenhofschule selbst wird um die MSHS-U12-Youngster ein gut aufgestelltes Team ins Rennen schicken.



Verbands-Einzelpokal: Viertelfinale steht
S├╝dwestfalen, 02. Februar 2016: Im Einzelpokal des Schachverbandes S├╝dwestfalen steht das Feld f├╝rs Viertelfinale. Ingo Theile-Rasche (SF Lennestadt) als einer von zwei Spielern aus dem Bezirk Sauerland schied im Achtelfinale gegen Maik Naundorf aus. Im Viertelfinale ist nur noch Gregor Springob (Attendorn) dabei, der auf Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) trifft.
Einzelpokal, 13. Februar: Hoppe (Velmede) ÔÇô Naundorf (Hagen); Jankowski (Laasphe) ÔÇô C. K├Âllner (Bergneustadt); R. G. K├Âllner (Bergneustadt) ÔÇô Meinhardt (Weidenau), Springob (Attendorn) ÔÇô Bruchmann (Ennepe-Ruhr-S├╝d)



Erste Null f├╝r Maczkowiak in Leverkusen
Leverkusen, 01. Februar 2016: Beim Bayer-Open, der Offenen Leverkusener Stadtmeisterschaft musste Thomas Maczkowiak vom MSHS in der 3. Runde die erste Niederlage hinnehmen. gegen Sven Brinkmann spielte der MSHS-Akteur dabei die l├Ąngste Partie des gesamten Abends. Das L├Ąuferpaar Brinkmanns dominierte die Stellung, Maczkowiak k├Ąmpfte zudem mit einem Minusbauern. Im Leichtfigurenendspiel dann war sein K├Ânig abgeschnitten, so dass er sich in einer sehr k├Ąmpferischen, interessanten Partie am Ende geschlagen geben musste.