╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

8. Volme-Open stehen vor der T├╝r
Schalksm├╝hle, 28. Juli 2014: Im August, wenn die Ferienzeit in NRW langsam ausklingt, starten die Schachspieler in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit durch. Gleich drei interessante Open-Turniere warten im August: Der M├Âhnesee-Pokal, die Offene Stadtmeisterschaft in Hemer und nat├╝rlich auch die Volme-Open in Schalksm├╝hle. An der Volme hatte man im vergangenen Jahr sehr darunter zu leiden gehabt, dass zum einen die Ausschreibung erst sp├Ąt auf den Weg gebracht worden war, zum anderen allerdings war auch die Termin-├ťberschneidung mit dem M├Âhnesee-Pokal in K├Ârbecke eine schwere Hypothek gewesen. »mehr



MSHS im Westen, Plettenberg im Osten
Schalksm├╝hle, 27. Juli 2014: Die Jugendteams von MS Halver-Schalksm├╝hle und SvG Plettenberg spielen in der neuen Saison in der NRW-Jugendliga in zwei unterschiedlichen Staffeln. Das hat die Klasseneinteilung so ergeben. Die MSHS-Jugend ist erneut der starken West-Staffel zugeordnet worden. In dieser Klasse trifft der MSHS ab September auf Aachen, Bad Godesberg, die SG Porz II, den SV M├╝lheim-Nord, den OSC Rheinhausen, den D├╝sseldorfer SK und Turm Raesfeld. In der Oststaffel hat die SvG Plettenberg als Aufsteiger aus dem Verband S├╝dwestfalen ihren Platz gefunden. In dieser Staffel spielen au├čerdem die SF Brackel II, Ahaus, Blauer Springer Paderborn, der SV Meschede, G├╝tersloh, Porta Westfalica und die SF Lieme. Der 1. Spieltag findet am 21. September statt. Die Schl├╝sselzahlen sind noch nicht ausgelost, so dass es noch keinen Spielplan gibt.



Sieben Meldungen f├╝r Jugend-Verbandsliga
Schalksm├╝hle, 26. Juli 2014: Im Schachverband S├╝dwestfalen steht die Planung f├╝r die neue Spielzeit auf dem Plan. W├Ąhrend in den Senioren-Spielklassen seit Wochen die Klassenbesetzungen klar sind, ist die Jugend noch nicht so weit. Bereits zur Saison 2013/14 durften die Vereine des Verbandes ihre Jugend-Mannschaften f├╝r die Jugend-Verbandsliga und die Jugend-Verbandsklasse S├╝dwestfalen melden. Auf eine Qualifikation im Bezirk oder eine Klassenzugeh├Ârigkeit in der Vorsaison kam es nicht an.»mehr



Mirus holt in L├╝denscheid einen Punkt
L├╝denscheid, 25. Juli 2014: Am Freitag fand das zweite Turnier der Sommer-Schnellschach-Serie der SG L├╝denscheid in der Humboldt-Villa statt. Nach 18 Startern beim ersten Turnier waren es diesmal nur zehn Teilnehmer, darunter mit Jan-Oliver Klippert (Plettenberg) und dem Bezirksvorsitzenden Lothar Mirus (MSHS) zwei Gastspieler. Klippert war dann auch bei den drei Runden der erfolgreichste Spieler, holte 3,0 Punkte und verwies an diesem Abend Thomas Windfuhr und Jamel Hellwig (beide 2,5 Punkte) und Wolfram Tesche (2,0) auf die n├Ąchsten Pl├Ątze. Jeweils einen Punkt erspielten Lothar Mirus (MSHS), J├Ârg Zuschlag, Ryszard Galicki, Mathias Badist und Christoph Lingk (alle SGL), nur Hermann Polig ging an diesen Tag leer aus. Die entscheidende Runde ├╝ber den Gesamtsieg der Serie folgt am 8. August um 20 Uhr in der Humboldtvilla.



Viererpokal: Zwei Freilose und ein Werdohl-Tripp
Schalksm├╝hle, 22. Juli 2014: Die erste Runde im Viererpokal des Schachbezirks Sauerland ist ausgelost. Gemeldet haben f├╝r den Wettbewerb in diesem Jahr nur elf Mannschaften aus dem gesamten Bezirk. Der MS Halver-Schalksm├╝hle stellt dabei mit drei Mannschaften die meisten Teams, die SvG Plettenberg bringt zwei Pokal-Vertretungen ins Rennen. Im vergangenen Jahr hatten beide Plettenberger Pokalteams sich bis ins Finale vorgespielt. Alle ├╝brigen Vereine stellen nur eine Mannschaft. In der ersten Runde sind damit f├╝nf Mannschaften spielfrei: die SF Neuenrade, die SF Lennestadt, die SvG Plettenberg II, die MSHS-Erste und auch die Zweitvertretung aus Halver und Schalksm├╝hle. Pokalverteidiger SvG Plettenberg spielt am 13. September um 14.30 Uhr in der 1. Runde bei den SF Attendorn. Die SG L├╝denscheid empf├Ąngt den VfB ÔÇ×TurmÔÇť Altena, der SV Werdohl hat gegen die Drittvertretung des MSHS Heimrecht. Das Viertelfinale findet am 25. Oktober statt, das Halbfinale am 29. November. Das Endspiel ist f├╝r den 20. Dezember terminiert.



Maxim Brik in Dortmund auf Rang 52
Dortmund, 20. Juli 2014: Die Dortmunder Schachtage sind vorbei. F├╝r Marc Schulze (SvG Plettenberg) und Maxim Brik (MS Halver-Schalksm├╝hle) brachten sie unterm Strich eher durchwachsene Ergebnisse. Der Sauerlandmeister aus Plettenberg belegte im A-Open-Turnier Platz 29 unter 55 Startern, f├╝r Brik blieb am Ende der 52. Platz.»mehr



Sechs Runden statt sechs Stunden
Schalksm├╝hle, 19. Juli 2014: Sechs Runden statt sechs Stunden: Der Sommerblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle fiel am Samstag deutlich k├╝rzer aus als geplant. Eingeladen hatte der MSHS zu einem Sechs-Stunden-Blitzturnier. Gekommen waren am bisher hei├česten Tag des Jahres aber nur drei Akteure plus Turnierleiter Thomas Machatzke, der eigentlich gar nicht mitspielen wollte. Zu einer Doppelrunde lie├č auch er sich dann aber ├╝berreden. So machte jeder Akteur in Hin- und R├╝ckrunde sechs Spiele. Das Turnier gewann ├╝berlegen der DWZ-Favorit Ralph K├Ąmper, der sich bei seinen sechs Siegen keine Bl├Â├če gab. Auf Rang zwei folgte mit 3,0 Punkten der zuletzt weniger aktive Setzlistenvierte Christian Hochheusel ÔÇô immerhin Schalksm├╝hler Jahresblitzmeister der Jahre 1997, 2002, 2003, 2004 und 2005 ÔÇô vor Mario Rieger (2,0) und Thomas Machatzke (1,0).

In der Jahresblitzwertung strich K├Ąmper zehn Punkte ein, f├╝r Hochheusel gab es acht, f├╝r Rieger sechs und f├╝r Machatzke f├╝nf. In der Jahresblitzserie liegen nach drei Turnieren Ralph K├Ąmper und Klaus-Peter Wortmannn mit jeweils 18 Punkten gleichauf an der Spitze. Auf den n├Ąchsten Pl├Ątzen folgen Niklas K├Âlz (10), Thomas Machatzke (9), Christian Hochheusel (8), Alex Browning, Mario Rieger, Helmut Hermaneck und Vladimir Dolgopolyj (alle 6).



Herzlichen Gl├╝ckwunsch, Mario Rieger!
Schalksm├╝hle, 19. Juli 2014: Mit einem Pr├Ąsent und herzlichen Gl├╝ckw├╝nschen ├╝berraschte der MS Halver-Schalksm├╝hle am Samstag beim Sommerblitz einen Teilnehmer: Mario Rieger hatte in dieser Woche seinen 50. Geburtstag gefeiert. Zum ÔÇ×halben JahrhundertÔÇť erhielt er wie k├╝rzlich im Rahmen der Jahreshauptversammlung Klaus-Peter Wortmann, der Ende April 50 Jahre alt geworden war, ein Buchpr├Ąsent. Der MSHS w├╝nscht den beiden ÔÇ×echten F├╝ffzigernÔÇť alles Liebe und Gute und nat├╝rlich in der neuen Saison viele gewonnene Partien am Schachbrett!



Sechs-Stunden-Blitz am Samstag
Schalksm├╝hle, 18. Juli 2014: Ob dieser Termin angesichts der vorhergesagten Hitze eine gute Wahl ist? Am Samstag um 14 Uhr soll der Sommerblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses in Schalksm├╝hle stattfinden. Ausgeschrieben ist ein Sechs-Stunden-Blitzturnier. Gegen 20 Uhr soll der Sieger feststehen. Das Turnier geh├Ârt zur Jahresblitzserie des MSHS, das hei├čt: Neben dem Sieg an diesem Tag geht es f├╝r die MSHS-Mitglieder auch um Punkte in der Jahresblitzwertung. Eingeladen zum Turnier sind aber auch G├Ąste aus anderen Vereine und vereinslose Spieler. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Eine Voranmeldung ist auch nicht erforderlich.



Brik und Schulze bei den Schachtagen
Dortmund, 13. Juli 2014: Im Rahmen der Dortmunder Schachtage spielen wie gehabt nicht nur die Super-Gro├čmeister. Auch zwei Open-Turniere finden wieder im Dortmunder Rathaus statt. Mit dabei im A-Open: Maxim Brik vom MSHS und Marc Schulze von der SvG Plettenberg. Brik startete am Samstag mit einer Niederlage gegen Jan Hobusch (SG Solingen, DWZ 2130), ├╝berraschte dann am Sonntag mit einem Sieg gegen Dirk Zimmermann (Doppelbauer Brambauer, DWZ 2030). Marc Schulze musste sich am Samstag dem FM Rafael Kuckel-Torren (Ahlen) trotz starker Leistung beugen. Am Sonntag dann wurde er von Anton Geerling (Emmerich, DWZ 1775) in der Er├Âffnung auf dem falschen Fu├č erwischt und musste seine zweite Niederlage hinnehmen. Fortgesetzt wird das Turnier am Montag um 11 Uhr im Rathaus.




Meinerzhagen, 12. Juli 2014: Die Schach-Freundschaft geht weiter: Volker Schmidt (2. Vorsitzender des MSHS) ├╝berreichte dem SKM-Vorsitzenden Jens Frase (rechts) vor dem Freundschaftskampf in der Hahnenbecke ein kleines Pr├Ąsent. Es wurde ein toller Schach-Nachmittag, den der SKM und die Familie Kniese vom Haus Hahnenbecke gestaltet hatten.



Toller Nachmittag in der Hahnenbecke
Meinerzhagen, 12. Juli 2014: Einmal mehr m├╝ndete das Freundschafts-Treffen des SK Meinerzhagen und des MS Halver-Schalksm├╝hle in einen richtig sch├Ânen Schachtag. Wahrscheinlich war es sogar das sch├Ânste Schachtreffen der beiden befreundeten Vereine aus den benachbarten Bezirken Oberberg und Sauerland. Erstmals trafen sich die Schachspieler im Haus Hahnenbecke in Meinerzhagen und verlebten einen sch├Ânen Schachsport-Nachmittag. Der SK Meinerzhagen hatte gemeinsam mit der Familie Kniese f├╝r einen tollen Rahmen f├╝r das Freundschaftsturnier gesorgt. Beide Vereine stellten trotz der Sommerferienzeit neun Schachspieler f├╝r ein gemeinsames Schnellschach-Turnier. Die Bedenkzeit wurde auf 15 Minuten pro Spieler pro Partie festgelegt, die Rundenzahl nach Schweizer System lag bei sieben. »mehr



Brik und Mirus beim L├╝denscheider Sommerschach
L├╝denscheid, 11. Juli 2014: Die SG L├╝denscheid richtet in diesem Jahr eine Schnellschach-Serie zu Trainingszwecken in den Sommerferien aus. Zum ersten Turnier fanden sich in der Humboldt-Villa 18 Aktive ein. Es war sehr gut besetzt. Den Sieg feierte Thomas Windfuhr mit 3,0 Z├Ąhlern aus drei Partien vor Rolf Larisch und dem inzwischen in Hannover aktiven Philipp Denger (beide 2,5). Mit Maxim Brik und Lothar Mirus nahmen auch zwei Spieler des MSHS am Turnier teil. Brik verlor in der 1. Runde gegen Thomas Windfuhr, siegte danach zweimal und schloss das Turnier auf dem geteilten vierten Platz ab. Lothar Mirus siegte zum Start gegen J├Ârg Zuschlag, kam danach gegen den vereinlosen Volker Schroer zu einem Remis und musste sich in der letzten Partie Philipp Denger geschlagen geben. 1,5 Punkte bedeuteten den geteilten neunten Platz. Das n├Ąchste Turnier findet am 25. Juli statt.



Die "reanimierte" Kreisliga
Schalksm├╝hle, 10. Juli 2014: Am Montag endete die Meldefrist f├╝r die neue Saison im Schachbezirk Sauerland. Das Ergebnis durfte die Verantwortlichen im Bezirks-Vorstand freuen. Es reicht im Bereich des Bezirks Sauerland erstmals seit Jahren wieder f├╝r drei Spielklassen, erstmals seit drei Jahren wird es zudem wieder acht Mannschaften in der Bezirksliga Sauerland geben. Das klingt zun├Ąchst einmal gut, beim n├Ąheren Blick ist es allerdings auch das Ergebnis einer Reform im Bereich der Bezirksliga. Bei der Bezirksversammlung war mit Mehrheit beschlossen worden, in der Bezirksliga nicht mehr an acht Brettern, sondern nurmehr an sechs Brettern zu spielen. »mehr



Schnellschach-Sommerserie in L├╝denscheid
L├╝denscheid, 10. Juli 2014: Am Freitagabend startet ein Schnellschach-Wettbewerb der Schach-Gemeinschaft L├╝denscheid, der die Sommerpause verk├╝rzen soll: An drei Freitag-Abenden werden jeweils drei Partien gespielt, die Bedenkzeit wird mit 20 Minuten pro Spieler und Partie angesetzt. Die Spieler m├╝ssen aber nicht an allen drei Terminen teilnehmen. Am Ende wird der Mittelwert der erspielten Punkte f├╝r die Abschlusstabelle verwendet. Der Trainingseffekt steht hierbei vor dem sportlichen Erfolg. Die weiteren beiden Turniere finden am 25. Juli und 8. August statt. Gespielt wird jeweils ab 20 Uhr in den Vereinsr├Ąumen der SGL in der Humboldt-Villa. Auch G├Ąste aus benachbarten Vereinen oder vereinslose Spieler sind zu den Turnieren eingeladen.



Meinerzhagen-Besuch und Sommerblitz
Schalksm├╝hle, 10. Juli 2014: Beim den Schachspielern des MSHS geht das Programm trotz der Sommerferien an den n├Ąchsten beiden Wochenenden weiter. Am Samstag ist der MSHS ab 14 Uhr zu einem Freundschafts-Schnellschachturnier beim SK Meinerzhagen zu Gast. Gespielt wird in diesem Jahr erstmals in der Hahnenbecke in Meinerzhagen. Die freundschaftlichen Besuche der beiden Nachbarvereine aus verschiedenen Bezirken haben inzwischen eine gute Tradition ÔÇô seit 2008 finden sie statt. Seinerzeit hatten sich die Vereine aus Meinerzhagen und Schalksm├╝hle nach der Schach-Olympiade in Dresden angefreundet. Der gesellige Aspekt ist bei den Treffen beider Klubs gleichrangig zum sportlichen Turniertreiben.

Eine Woche sp├Ąter, am 19. Juli, findet am Samstagnachmittag der Sommerblitz des MSHS im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses an der Volmestra├če in Schalksm├╝hle statt. Mit dem Sommerblitz geht der MSHS in diesem Jahr einen neuen Weg. Erstmals wird das Turnier als ÔÇ×Sechs-Stunden-BlitzÔÇť ausgespielt. Es ist also ein Angebot f├╝r die echten Blitz-Enthusiasten. Rund 30 Partien d├╝rften die sechs Turnierstunden von 14 Uhr bis 20 Uhr f├╝r die Aktiven bereithalten. Der MSHS wendet sich mit dem Angebot bewusst auch an Blitz-Spezialisten aus anderen Vereinen und hofft, dass ein interessantes Teilnehmerfeld zusammenkommt. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Interessenten k├Ânnen am 19. Juli bis 13.50 Uhr melden und dann einfach mitblitzen an der Volme.




Schalksm├╝hle, 06. Juli 2014: Pokalsieger 2014: Ralph K├Ąmper (rechts), hier im Spiel gegen den neuen MSHS-Referenten f├╝r Finanzen, Peter Kernchen.



Pokalsiege an Ralph K├Ąmper und Linus van Asch
Schalksm├╝hle, 06. Juli 2014: Ralph K├Ąmper ist neuer Vereinspokalsieger 2014 beim MS Halver-Schalksm├╝hle. Im Blitzstechen besiegte K├Ąmper am Sonntag seinen Verbandsklassen-Teamkollegen Helmut Hermaneck. F├╝r Hermaneck blieb Rang zwei und die Tatsache, dass er im Schnellschach der einzig ungeschlagene Akteur des Tages war. Der Jugend-Pokalsieg ging an Linus van Asch. Auch hier musste im Finale das Blitzstechen nach einer Remispartie im Schnellschach entscheiden. Van Asch besiegte im Blitzstechen Keno Spelsberg nach drei Partien 2:1. Nach dem so gut besetzten Turnier am ersten Ferienwochenende 2013 war der Vereinspokal diesmal nicht so gut besucht. Nur neun Aktive fanden den Weg ins Feuerwehrger├Ątehaus. Noch am Samstag sagten einige Spieler, die eine Teilnahme geplant hatten, aus den unterschiedlichsten Gr├╝nden ab. Gespielt wurde zun├Ąchst ein Turnier ├╝ber f├╝nf Runden nach Schweizer System. Die Bedenkzeit pro Spieler pro Partie betrug dabei in Anlehnung an eine alte Schalksm├╝hler Tradition 21 Minuten.»mehr



Schnellschach-Vereinspokal am Sonntag
Schalksm├╝hle, 04. Juli 2014: Am Sonntag (6. Juli) findet beim MS Halver-Schalksm├╝hle der Vereinspokal statt. Ausgespielt wird im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če ein Schnellschach-Turnier mit einer Bedenkzeit von 21 Minuten pro Spieler pro Partie. Die ungew├Âhnliche Bedenkzeit geht auf eine alte Schalksm├╝hler Tradition zur├╝ck ÔÇô Alois Piotrowski, der fast 30 Jahre lang Vorsitzender des SC Schalksm├╝hle-H├╝lscheid gewesen war, hatte immer den Pokal mit dieser Bedenkzeit ausspielen lassen. Neu ist seit wenigen Jahren der Modus: Gespielt wird zun├Ąchst ein Turnier ├╝ber f├╝nf Runden nach Schweizer System. Danach spielen die Spieler auf den Pl├Ątzen eins bis vier des Klassements in Halbfinale und Endspiel den neuen Pokalsieger aus. Titelverteidiger ist Volker Schmidt, der sich 2013 im Finale gegen Klaus-Peter Wortmann durchsetzte. Das Turnier beginnt am Sonntag um 11 Uhr.



Der neue Vorstand des MSHS
Schalksm├╝hle, 03. Juli 2014: Zum neuen Vorstandsteam geh├Âren: (hinten von links) Thomas Machatzke (1. Vorsitzende), Dariusz Gorzinski (Referent f├╝r den Spielbetrieb), Peter Kernchen (Referent f├╝r Finanzen), Ralph K├Ąmper (Referent f├╝r Finanzen) sowie vorne von links Tobias Klampt (Referent f├╝r ├ľffentlichkeitsarbeit), Philipp Hahnel (Referent f├╝r die Jugendarbeit) und Volker Schmidt (2. Vorsitzender).



Wahlen, Ehrungen und viel Zeit f├╝r die Teamplanung
Schalksm├╝hle, 03. Juli 2014: Der Schachverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle geht mit einer ver├Ąnderten Vorstandsriege die Aufgaben der Zukunft an. Auf gleich drei Positionen wurde am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses das Personal getauscht. Neu im gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstand ist Peter Kernchen. Kernchen ├╝bernimmt die Nachfolge von Tobias Klampt als Referent f├╝r Finanzen. Der bisherige Verantwortliche f├╝r die Kassen-Belange gab sein Amt aus privaten Gr├╝nden ab. Best├Ątigt wurden im gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstand Thomas Machatzke als 1. Vorsitzender und Volker Schmidt als 2. Vorsitzender.»mehr