╗ Newsarchiv ╗ Meldung

Wahlen, Ehrungen und viel Zeit f├╝r die Teamplanung
Schalksm├╝hle, 03. Juli 2014: Der Schachverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle geht mit einer ver├Ąnderten Vorstandsriege die Aufgaben der Zukunft an. Auf gleich drei Positionen wurde am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses das Personal getauscht.

Neu im gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstand ist Peter Kernchen. Kernchen ├╝bernimmt die Nachfolge von Tobias Klampt als Referent f├╝r Finanzen. Der bisherige Verantwortliche f├╝r die Kassen-Belange gab sein Amt aus privaten Gr├╝nden ab. Best├Ątigt wurden im gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstand Thomas Machatzke als 1. Vorsitzender und Volker Schmidt als 2. Vorsitzender.

Im erweiterten Vorstandsteam gibt es auch zwei neue Gesichter. Neuer Referent f├╝r die Jugendarbeit ist Philipp Hahnel. Hahnel, der bisher bereits Jugend-Gesch├Ąftsf├╝hrer gewesen ist, tritt die Nachfolge von Martin zu Putlitz an, der aus beruflichen Gr├╝nden schon seit einem Jahr nicht mehr beim Jugendtraining dabei ist. Auch auf der Position des Referenten f├╝r den Spielbetrieb gab es einen Wechsel. Der bisherige Amtsinhaber Gerhard Raatz wird sich in Zukunft st├Ąrker um die Senioren-Schach-Gruppe k├╝mmern. Den Spielbetrieb teilen sich in Zukunft Dariusz Gorzinski und als Stellvertreter Peter Kernchen. Im erweiterten Vorstand wurden Tobias Klampt (Referent f├╝r ├ľffentlichkeitsarbeit) und Ralph K├Ąmper (Referent f├╝r den Vereinsinventar) wiedergew├Ąhlt.

Neben zahlreichen Ehrungen der Sieger der Einzelturniere des Vereins wurden auch einige Jubilare mit einer Ehrung bedacht. F├╝r 25-j├Ąhrige Mitgliedschaft erhielt der Bezirksvorsitzende Lothar Mirus eine Ehrenurkunde mit Silbernadel. F├╝r 20-j├Ąhrige Mitgliedschaft gab es f├╝r Martin zu Putlitz, Daniel Zschiedrich und Timo R├Âhle eine Ehrenurkunde mit Bronzenadel. Eine Ehrenurkunde f├╝r zehnj├Ąhrige Mitgliedschaft wird zudem noch an Marc Kusche und Aron von Knebel ├╝berreicht - beide fehlten ebenso wie R├Âhle und Zschiedrich bei der Versammlung.

Gro├čen Raum bei der Versammlung nahm die Planung der Mannschaftsaufstellungen ein. Nach l├Ąngerer Diskussion wurden mehrheitsf├Ąhige L├Âsungen f├╝r die f├╝nf MSHS-Seniorenteams gefunden. Ins Verbandsliga-Team r├╝cken die Jugendspieler Tobias Dr├Âttboom (Neuzugang von den KS Iserlohn) und als Ersatzspieler Niklas K├Âlz auf. Die zweite Mannschaft um Kapit├Ąn Martin zu Putlitz in der Bezirksliga wird mit vier Spielern aus den NRW-Jugendliga-Team besetzt. Kern der 3. Mannschaft um Kapit├Ąn Lothar Mirus ist die erfahrenere Besatzung aus Halver. Die 4. und 5. Mannschaft in der Bezirksklasse werden unter den Mannschaftsf├╝hrern Peter Kernchen und Philipp Hahnel als echte Ausbildungsteams gesehen.

In den Vorstandsberichten dominierte der Stolz ├╝ber zahlreiche Erfolge. So verwies der scheidende Referent f├╝r den Spielbetrieb Gerhard Raatz u.a. auf den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Verbandsliga, den 3. Platz der Jugend in der NRW-Jugendliga West und den Gewinn der NRW-U14-Meisterschaft. Raatz lobte ganz besonders die exzellente Jugendarbeit des MSHS. Tobias Klampt pr├Ąsentierte in seinem letzten Kassenbericht eine durch mehrere Umst├Ąnde sehr erfreuliche Entwicklung des Kassenbestandes in 2013.

Der 1. Vorsitzende Thomas Machatzke lobte auch die sportlichen Erfolge, fand aber auch kritische T├Âne. "Unsere Angebote f├╝r die Jugend und die ├ť60-Senioren sind gut, aber es gibt keinen attraktiven Spielabend f├╝r Erwachsene", kritisierte Machatzke. Durch diesen Umstand habe man einige Spieler verloren. Zweiter Kritikpunkt: Fehlender Enthusiasmus beim Ausrichten von Turnieren. "Wir sind gut aufgestellt mit etwa 110 Mitgliedern", sagt Machatzke, "aber f├╝r diese Probleme m├╝ssen wir L├Âsungen finden. Dann sind wir sogar sehr gut aufgestellt."