╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Hermaneck Schnellschach-Vizemeister im Verband
Siegen, 29. Juni 2014: Christian Reiffenrath hat einer durchwachsenen Turnierwoche bei den Verbandsmeisterschaften im klassischen Schach einen echten Schnellschach-Coup folgen lassen. Am Sonntag sicherte sich der Akteur der Hellertaler SF in Siegen den Schnellschach-Verbandstitel. Er verwies Helmut Hermaneck vom MS Halver-Schalksm├╝hle und Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) auf die R├Ąnge zwei und drei. F├╝r den Halveraner Helmut Hermaneck, der nur gegen Bruchmann verlor und gegen Marc Schulze remis machte, ein ausgezeichnetes Resultat.»mehr



SvG Plettenberg in der Nordstaffel
Schalksm├╝hle, 29. Juni 2014: Die Spielklassen im Schachverband S├╝dwestfalen sind eingeteilt. Dabei hat Spielleiter Kai L├╝ck sowohl die Teams aus dem Sauerland als auch aus dem Hochsauerland auf die beiden Verbandsklassen-Staffeln aufgeteilt. Die SvG Plettenberg II spielt damit als Aufsteiger wie die SF Neuenrade in der Nordstaffel gegen die Gegnerschaft aus Hagen, Iserlohn und dem Hochsauerland. Die SG L├╝denscheid ist einziges Sauerland-Team in der eher schw├Ącher einzusch├Ątzenden S├╝dstaffel ÔÇô mit haupts├Ąchlich Gegner aus den Bezirken Oberberg und Siegerland. Dazu kommt in dieser Staffel als Hochsauerlandvertreter der Aufsteiger aus Schmallenberg.»mehr



MSHS-Jugend holt den Bezirks-Viererpokal
Neuenrade, 28. Juni 2014: Die Saison im Schachbezirk Sauerland ist mit der Austragung des Jugend-Viererpokals in Neuenrade am Samstag zu Ende gegangen. Dabei kommt der Wettbewerb eher m├Ą├čig auf Touren. Nur zwei Vereine schickten ihren Nachwuchs in die H├Ânnestadt, dazu kamen die Gastgeber der SF Neuenrade. Die SG L├╝denscheid als Pokalverteidiger und auch die SvG Plettenberg fehlten diesmal. Der MSHS wurde seiner Favoritenstellung gerecht, gab in der Besetzung Alex Browning, Silas Hardt, Rebecca Browning und Justin Quirin in den beiden Mannschaftsk├Ąmpfen, die anstanden, nur einen halben Brettpunkt ab und holten so souver├Ąn den Pokal.»mehr



VEM: Maczkowiak finisht als 14.
Hachen, 27. Juni 2014: Die Einzelmeisterschaft des Schachverbandes S├╝dwestfalen ist vorbei. Thomas Maczkowiak vom MSHS finishte auf dem 14. Platz. In der 6. Runde kam er nach einer umk├Ąmpften Partie gegen Matthias Schmidt (Siegen) noch zu einem Remis und holte damit 2,0 Punkte. Ryszard Galicki (SG L├╝denscheid) kam zum Abschluss noch zu einem Sieg gegen J├╝rgen Pramann (Siegen) und wurde guter Achter. Als Vizemeister schaffte Michael Meinhardt (Weidenau) die Qualifikation f├╝r die NRW-Meisterschsft, Mirco Wagner (Hemer) hat sich als Dritter einen Platz f├╝r die VEM 2015 gesichert.



Maczkowiak mit friedlichem Remis
Hachen, 26. Juni 2014: In der 5. Runde der Verbandsmeisterschaft in Hachen kam Thomas Maczkowiak vom MSHS gegen den Arnsberger Frank Steinhage zu einem friedlichen Remis-Schluss. Damit weist er nun 1,5 Punkte auf. Ryszard Galicki (SG L├╝denscheid) musste sich Udo Garweg geschlagen geben. Als Verbandsmeister steht bereits vor der letzten Runde der Iserlohner Marcus Schm├╝cker fest, der mit 5,0 Z├Ąhlern bereits eineinhalb Punkte vor Titelverteidiger Michael Meinhardt auf Rang zwei aufweist.



Niederlage am 3. Tag in Hachen
Hachen, 25. Juni 2014: In der 4. Runde der Verbands-Einzelmeisterschaft in Hachen musste Thomas Maczkowiak vom MSHS seine dritte Niederlage hinnehmen. Gegen Christian Reiffenrath musste sich Maczkowiak eines massiven Bauern-Aufmarsches am K├Ânigsfl├╝gel erwehren. Erst parierte der MSHS-Akteur den Angriff, dann aber musste er die K├Ânigsstellung ├Âffnen, was zum Verlust f├╝hrte. Ryszard Galicki (SGL) freute sich am 3. Tag ├╝ber ein Remis gegen Messiarius (KS Iserlohn). In F├╝hrung liegt weiter mit bl├╝tenwei├čer Weste Marcus Schm├╝cker (KS Iserlohn), Ronczkowski folgt mit bereits einem Z├Ąhler R├╝ckstand.



Erster Punkt f├╝r Maczkowiak
Hachen, 24. Juni 2014: Bei den Einzelmeisterschaften des Verbandes S├╝dwestfalen hat Thomas Maczkowiak vom MSHS in der 3. Runde seinen ersten Sieg eingefahren. Nach Maczkowiak am Vormittag gegen den klar favorisierten Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) verloren hatte, ging es in der 3. Runde gegen J├╝rgen Pramann aus Siegen. Es war am Ende ein etwas gl├╝cklicher Sieg. Pramann hatte gro├čen Druck gegen den Bauern auf e6 und brachte irgendwann ein sch├Ânes Turmopfer an. Dann aber fand er in Zeitnot nicht mehr die besten Z├╝ge, so rettete sich Maczkowiak in ein offenes Endspiel und hatte dort das bessere Ende f├╝r sich. Der L├╝denscheider Ryszard Galicki (SGL) kam nach seinem Startsieg am Montag nach einer Niederlage gegen Titelverteidiger Michael Meinhardt zu einem Remis gegen Petri und weist nun 1,5 Z├Ąhler auf. Es f├╝hrt Marcus Schm├╝cker (Iserlohn) nach seinem Sieg gegen Meinhardt vor Heinrich Kalnik (Letmathe, 2,5), der sich gegen Messarius (KS Iserlohn) durchgesetzt hat. Es bleibt also spannend.



Gl├╝ckw├╝nsche an unsere NRW-Meister
Schalksm├╝hle, 24. Juni 2014: Und hier ist (endlich) das Bild unserer frisch gebackenenen NRW-Meister vom Sonntag online: Die herzlichen Gl├╝ckw├╝nsche des gesamten Vereins gehen an (von links) Rebecca Browning, Alex Browning, Trainer Heiko K├Âlz, Niklas K├Âlz, Trainer Thomas Franke, Tom Sailer und Silas Hardt. Der MSHS ist stolz auf dieses tolle Team! (Text zum Turnier siehe am 22. Juni)



Hellertaler SF komplettieren Verbandsliga
Schalksm├╝hle, 24. Juni 2014: Das Starterfeld f├╝r die Schach-Verbandsliga S├╝dwestfalen ist komplett und beinhaltet f├╝r den MS Halver-Schalksm├╝hle einen weiteren unbekannten Gegner: In der Relegation um den letzten freien Verbandsliga-Platz unterlag der Nordstaffel-Vizemeister SV Letmathe II, den der MSHS erst am letzten Spieltag abgefangen hatte, dem S├╝dstaffel-Vizemeister der Verbandsklasse, Hellertaler SF, 3:5. Damit spielen nun folgende Teams in der Verbandsliga: SF Schwerte, SV Sundern, KS Hagen-Wetter, KS Iserlohn II, Siegener SV, SV Bergneustadt/Derschlag, SV Kierspe, SV Weidenau-Geisweid, MS Halver-Schalksm├╝hle und Hellertaler SF. F├╝r die Verbandsklassen bedeutet die Entscheidung, dass f├╝r die Sauerland-Vereine (SvG Plettenberg II, SG L├╝denscheid, SF Neuenrade) in der etwas schw├Ącheren S├╝dstaffel ein Platz mehr frei ist



Jugend-Viererpokal am Samstag
Neuenrade, 24. Juni 2014: In Neuenrade wird in dieser Saison 2013/14 der Jugend-Viererpokal des Schachbezirks Sauerland ausgetragen. Und zwar kurz vor dem Ende der Saison - am Samstag, 28. Juni, ab 14.30 Uhr (Meldeschluss 14.15 Uhr). Die neue Jugendwartin des Bezirks, Karin Browning (MSHS), hofft, dass sich mehr Mannschaften beteiligen als in den vergangenen Jahren. Gespielt wird wie bei den Senioren in Viererteams - allerdings im Schnellschach-Modus. Gespielt wird im K.o.-System, wobei die Verlierer noch Platzierungsspiele bestreiten. Ausgeschrieben ist dieser Wettbewerb f├╝r die U20-Klasse (Jahrgang 1994 und j├╝nger). Gespielt wird im Musikraum der Gemeinschaftsschule an der Niederheide.



Maczkowiak startet mit einer Niederlage
Hachen, 23. Juni 2014: In der Sportschule in Hachen finden in dieser Woche die Einzelmeisterschaften des Schachverbandes S├╝dwestfalen statt. F├╝r den MSHS ist Thomas Maczkowiak als Nachr├╝cker am Start und vertritt gemeinsam mit Ryszard Galicki (SG L├╝denscheid) die Farben des Bezirks Sauerland. Beide starten allerdings im starken Feld eher als Au├čenseiter. Zum Start musste Maczkowiak eine Niederlage gegen Heinrich Kalnik (SV Letmathe) hinnehmen. Nach einem Bauernverlust eroberte Maczkowiak den Bauern zwar zur├╝ck - doch danach ging die Qualit├Ąt verloren. Der Rest war eine eher technische Angelegenheit f├╝r Kalnik. In der 2. Runde am Dienstag trifft Thomas Maczkowiak nun auf Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d), der zum Auftakt auch ├╝berraschend verlor. Dabei ist Maczkowiak klarer Au├čenseiter.



Sensation: U14 des MSHS ist NRW-Meister
Wiblingwerde, 22. Juni 2014: Die U14-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle ist neuer NRW-Meister 2014. In einer dramatischen Entscheidung verwies das MSHS-Team am Sonntagmittag die favorisierten Teams der SG Porz und des OSC Rheinhausen auf die Pl├Ątze zwei und drei. Am Ende gab ein Brettpunkt den Ausschlag zugunsten der jungen Schachspieler aus Halver und Schalksm├╝hle.»mehr



Evsan Stadtmeister, Brik gewinnt U20-Pokal
L├╝denscheid, 22. Juni 2014: Tugay Evsan ist neuer Schach-Stadtmeister in L├╝denscheid. Der MSHS-Akteur zog auf der Zielgeraden an den f├╝hrenden Rolf Larisch und Marc Schulze vorbei, wies in der Endabrechnung einen Buchholz-Punkt mehr auf als der punktgleiche Schulze. Damit nicht genug - den U20-Pokal holte mit Maxim Brik ein weiterer MSHS-Akteur.

Evsan gewann in der 6. Runde gegen Jamel Hellwig (SGL) und setzte sich dann auch in der Schlussrunde gegen Rolf Larisch durch. Der hatte einen halben Punkt Vorsprung gehabt. Sch├╝tzenhilfe f├╝r Evsan kam von Ryszard Galicki, der gegen Marc Schulze ein Remis schaffte und den ├ť60-Pokal holte. Schulze lie├č damit Evsan gleichziehen - und der Buchholz-Wert sprach gegen den Plettenberger Bezirks-Einzelmeister.

Die weiteren MSHS-Akteure landeten allesamt mit 4,5 Punkten auf den R├Ąngen sieben, acht und neun unter 26 Startern. Helmut Hermaneck (Niederlage gegen Schulze, Sieg gegen Badist) wurde Siebter. Vladimir Dolgopolyj (Siege gegen Stefan S├Ânnecken und Franz Vishanji) blieb Rang neun. Maxim Brik, der in der 6. Runde gegen Rolf Larisch verloren hatte, spielte in der Schlussrunde ├╝ber f├╝nfeinhalb Stunden die l├Ąngste Partie des gesamten Turniers und gewann gegen Julian Kroo (Drolshagen). Damit wurde er Achter. Und da Tugay Evsan schon den Hauptpokal gewann, ging der U20-Stadtmeisterpokal an den jungen MSHS-Akteur aus L├╝denscheid.



U14 in Wiblingwerde mit zwei Remis
Schalksm├╝hle, 21. Juni 2014: Saturday Chess Fever: Auch am dritten Tag des Fronleichman-Wochenendes war der MSHS an vielen Fronten aktiv:

Bundesfinale Deutsche Amateurschach-Meisterschaft: Nach einem kampflosen Z├Ąhler am Freitagnachmittag lie├č Robert Leonidas in der F-Gruppe in Wiesbaden einen vers├Âhnlichen Ausklang folgen. Gegen den nach DWZ favorisierten Lothar Bindernagel (Briesen) feierte Robert seinen ersten Sieg und schloss sein erstes DM-Finale auf Rang 29 unter 37 Startern ab. Sportlich ein schweres Turnier, war es doch ein tolles Erlebnis f├╝r den Youngster.

NRW-U14-Meisterschaft:: Der MSHS schlug sich in Wiblingwerde in den Spitzenspielen sehr gut. Gegen die SG Porz, den Titelfavoriten, brachten Rebecca Browning (durch einen Sieg gegen Ron Schr├Âter) und Tom Sailer den MSHS 2:0 in F├╝hrung, in der Folge aber mussten sich erst Alex Browning (gegen Kagan) und dann auch Niklas K├Âlz nach f├╝nfeinhalb Stunden am Spitzenbrett gegen David Ramien geschlagen geben. So endete die Partie mit einem Remis.

Am Nachmittag war der OSC Rheinhausen. Rebecca Browning und Alex Browning brachten den MSHS mit ihren sch├Ânen Siegen in F├╝hrung. Niklas K├Âlz musste sich dem st├Ąrksten U14-Akteur des Feldes, Alperen G├╝naydin, beugen. So stand es 2:1, als Silas Hardt gegen ├ľzkan um den Sieg k├Ąmpfte, im schwierigen Endspiel aber den Springer einstellte und zum 2:2 verlor. So hat der MSHS mit 5:3-Punkten ungeschlagen zwar weiter alle Chancen, die Partie gegen G├╝terloh aber wird am Sonntag zum echten Endspiel um die Qualifikation f├╝r die Deutsche Meisterschaft.



MSHS-Trio in Lauerstellung
L├╝denscheid, 21. Juni 2014: Bei den Stadtmeisterschaften in L├╝denscheid f├╝hren Rolf Larisch (SGL) und Marc Schulze (Plettenberg) das Klassement mit 4,0 Z├Ąhlern aus f├╝nf Partien an. Im Spitzenspiel der 5. Runde behielt Larisch gegen Schulze die Oberhand.
Der MSHS folgt mit drei Spielern mit 3,5 Punkten: Tugay Evsan lie├č seiner Niederlage gegen Schulze am Vormittag dann nachmittags ein Remis gegen Vishanji folgen und trifft nun auf Jamel Hellwig. Maxim Brik siegte gegen Stefan S├Ânnecken und Vladimir Dolgopolyj (MSHS) und trifft nun auf Larisch. Helmut Hermaneck ist nach dem Remis gegen Baran (Kierspe) und dem Sieg gegen Kroo (Drolshagen) weiter ungeschlagen und trifft nun auf Bezirks-Einzelmeister Schulze. Aus dem Titelrennen heraus ist Vladimir Dolgopolyj (2,5), der seinem Remis gegen Kroo (Drolshagen) eine Niederlage gegen Brik folgen lie├č. Dolgopolyj (2,5) trifft am Sonntag auf Stefan S├Ânnecken (SK Meinerzhagen).



2:2-Teamremis gegen Porta Westfalica
Wiblingwerde, 20. Juni 2014: In der 2. Runde der U14-NRW-Meisterschaft der Mannschaften "Auf dem Ahorn" in Wiblingwerde erreichte das MSHS-Team gegen Porta Westfalica ein 2:2-Teamremis. Der am 4. Brett ins Team rochierte Tom Sailer machte seine Sache sehr gut und brachte den MSHS gegen G├Âtz 1:0 in F├╝hrung. Alex Browning (2) hatte gegen Gomolinsky bei Gabe von zwei Springern die Dame erobert. In einer komplizierten Partie wehrte Browning alle Drohungen ab und f├╝hrte die Partie zum Sieg. An Brett drei musste sich Silas Hardt gegen Liebelt geschlagen geben. So spielte nurmehr Niklas K├Âlz - und k├Ąmpfte gegen Roos fast f├╝nfeinhalb Stunden im ansonsten nun komplett leeren Turniersaal. Sogar eine kurze Mittagspause schoben beide ein. K├Âlz hatte die Qualit├Ąt gegeben und musste im Endspiel ums Remis k├Ąmpfen - am Ende aber reichte es nicht ganz, so dass die Ostwestfalen zum 2:2-Ausgleich kamen.

Nach zwei Runden liegt der MSHS mit 3:1-Punkten hinter den verlustpunktfreien Teams SG Porz und OSC Rheinhausen auf Rang drei. Am Samstag warten die Partien gegen Porz (Vormittag) und Rheinhausen (Nachmittag) und mithin die gr├Â├čten Herausforderungen des Wochenendes.



Leonidas mit Niederlage und kampflosem Sieg
Wiesbaden, 20. Juni 2014: Der zweite Tag des Bundesfinales der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Wiesbaden lief f├╝r den jungen MSHS-Akteur Robert Leonidas ein wenig ungl├╝cklich. Am Vormittag musste Leonidas gegen Susann Bie├člich aus R├╝dersdorf antreten und unterlag. F├╝r die 4. Runde bescherte ihm die Auslosung damit ein Freilos, so dass Leonidas einen freien Nachmittag hatte und einen kampflosen Punkt einstrich. Lieber h├Ątte er gespielt... Nach vier Runden ist er damit 36. des Klassement und trifft zum Abschluss am Samstagmorgen auf Lothar Bindernagel aus Briesen.



Tugay Evsan weiter mit wei├čer Weste
L├╝denscheid, 20. Juni 2014: Bei den Offenen Stadtmeisterschaften in L├╝denscheid weist Tugay Evsan vom MSHS nach drei Runden weiter eine wei├če Weste auf. Am Freitag besiegte er in der 3. Runde seinen Vereinskollegen Vladimir Dolgopolyj, brachte dem Mann aus Omsk die erste Niederlage bei. Evsan trifft damit am Samstag in der 4. Runde im Spitzenspiel mit Schwarz auf Marc Schulze (SvG Plettenberg). Dolgopolyj hat gegen Julian Kroo (Drolshagen) ebenfalls Schwarz.

F├╝r die beiden anderen MSHS-Starter lief es am Freitag nicht optimal. Maxim Brik musste sich SGL-Jugendwart Jamel Hellwig geschlagen geben und hat damit 1,5 Z├Ąhler aus drei Partien. Er trifft nun auf Stefan S├Ânnecken (SK Meinerzhagen). Helmut Hermaneck gab auch gegen Franz Vishanji (Drolshagen) einen halben Punkt ab und weist nun 2,0 Punkte auf. Sein n├Ąchster Gegner ist Peter Baran vom SV Kierspe.



U14 siegt, starker Start in L├╝denscheid
Schalksm├╝hle, 19. Juni 2014: Das verr├╝ckte Schach-Wochenende ├╝ber Fronleichnam hat begonnen, und wie: Am Donnerstag waren MSHS-Akteure in Wiblingwerde, L├╝denscheid, Remscheid und Wiesbaden aktiv. Im Einzelnen:

NRW-U14-Mannschaftsmeisterschaft: Zum Auftakt der Titelk├Ąmpfe spielte der MSHS gegen Horst-Emscher und fuhr einen 3:1-Sieg ein. Zwar musste sich Niklas K├Âlz am Spitzenbrett geschlagen geben, daf├╝r fuhren in der Folge Silas Hardt nach fr├╝hem Damengewinn an Brett drei und auch Rebecca Browning nach starker Partie an Brett vier zwei Siege ein. Ein Teampunkt war damit sicher. Den zweiten zementierte Alex Browning, der eine vorteilhafte Stellung auch in Zeitnot ins Ziel rettete zum 3:1-Sieg. Weiter geht es am Freitagmorgen gegen Porta Westfalica.

Bundesfinale Ramada-Cup: In Wiesbaden geht es um die Titel bei den Deutschen Amateurschach-Meisterschaften. F├╝r den MSHS hat sich in der F-Klasse Robert Leonidas qualifiziert. Am ersten Turniertag musste er allerdings zwei Niederlagen hinnehmen. Am Vormittag unterlag er mit Schwarz Kai Boll vom SC Wrist-Kellinghusen, am Nachmittag musste sich der Youngster des MSHS Josua Falkenau aus Dormagen beugen. Am Freitag geht es gegen Susann Bie├člich aus R├╝dersdorf.

L├╝denscheider Stadtmeisterschaft: Vier Akteure des MSHS spielen im Feld der 28 Spieler bei den L├╝denscheider Stadtmeisterschaften im Klinikum mit - und geh├Âren allesamt zu den "Top 10" der Setzliste. Entsprechend gut der Start: Vladimir Dolgopolyj (Siege gegen Richard Leipold, SGL, und Peter Baran, Kierspe) und Tugay Evsan (siege gegen Till Stoltmann, SGL, und Daniel Baran, Kierspe) hielten sich bisher schadlos und treffen in der 3. Runde am Freitagnachmittag am Spitzenbrett aufeinander. Maxim Brik (Sieg gegen Eberhard Mayer, SGL) und Helmut Hermaneck (Sieg gegen Thomas Herzig, SGL) starteten auch jeweils mit einem Sieg und machten dann im direkten Duell gegeneinander Remis. Am Freitag trifft Hermaneck Franz Vishanji aus Drolshagen, Brik bekommt es mit Jamel Hellwig (SGL) zu tun.

Bergischer Hammer: Volker Schmidt und Ralph K├Ąmper starteten als Zehnter und Zw├Âlfter der Setzliste beim Schnellschachturnier Bergischer Hammer von Schwarz-Wei├č Remscheid. K├Ąmper spielte ein Topturnier, holte 5,5 Punkte und belegte damit Rang f├╝nf - punktgleich mit dem Drittplatzierten. Daf├╝r gab es einen geteilten Ratingpreis. Volker Schmidt hatte es etwas Lospech, war am Ende mit 4,5 Punkten aber auch sehr zufrieden.



Marc Bober U10-Sieger in L├╝denscheid
L├╝denscheid, 19. Juni 2014: Bei den Offenen Stadtmeisterschaften in L├╝denscheid fand am Fronleichnamtag auch ein eigenes Jugendturnier f├╝r Einsteiger statt. Die acht Jugendlichen spielten ein Schnellschach-Turnier nach dem Modus "jeder gegen jeden". Die drei MSHS-Starter - die Bober-Drillinge - schlugen sich dabei ganz toll. Marc Bober wurde mit 4,0 Punkten aus sieben Partien Gesamtvierter und gewann die U10-Klasse. Tim Bober und Luca Bober folgten mit 3,0 bzw. 2,5 Punkten auf den R├Ąngen f├╝nf und sechs. Das Turnier gewann "au├čer Konkurrenz" U16-Akteur Tim Porepp von der SvG Plettenberg vor seinen Teamkollegen Lukas Becker und Linda Becker, die damit die Klassensiege in der U12 und U14 feierten.



Jahreshauptversammlung des MSHS am 3. Juli
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2014: Die Jahreshauptversammlung des MSHS findet am Donnerstag, 3. Juli, um 19 Uhr im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če statt. Auf der Tagesordnung steht u.a. die Wahl des kompletten Vorstandes, aber auch die Vorstellung der Mannschaftsplanung f├╝r die Saison 2014/15.»mehr



Neu: "Treffen der Generationen" am 27. Juni
Schalksm├╝hle, 14. Juni 2014: Der Fusionsverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle geht neue Wege, um den starken Vereinsnachwuchs und die Erwachsenen des Klubs zusammenzuf├╝hren. Auf Anregung von Jugend-Gesch├Ąftsf├╝hrer Philipp Hahnel soll es ab sofort in unregelm├Ą├čigen Abst├Ąnden ein ÔÇ×Treffen der GenerationenÔÇť im Feuerwehrhaus an der Volmestra├če in Schalksm├╝hle geben.»mehr



Stadtmeisterschaft, NRW-Titelk├Ąmpfe, Bundesfinale
Kreisgebiet, 14. Juni 2014: Das lange Fronleichnam-Wochenende ist im m├Ąrkischen S├╝dkreis ein ├╝beraus attraktives f├╝r die Schachspieler der Region. Die Schachgemeinschaft L├╝denscheid l├Ądt alle Schachspieler zur offenen Stadtmeisterschaft in die Bergstadt ein. In Wiblingwerde "Auf dem Ahorn" geht es um die NRW-Teamtitel in den Altersklassen U14, U12 und U14 weiblich. Und dann ist da auch noch das Bundesfinale der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Wiesbaden...»mehr



Jugend-Viererpokal am 28. Juni
Neuenrade, 13. Juni 2014: In Neuenrade wird in dieser Saison 2013/14 der Jugend-Viererpokal des Schachbezirks Sauerland ausgetragen. Und zwar kurz vor dem Ende der Saison - am Samstag, 28. Juni, ab 14.30 Uhr (Meldeschluss 14.15 Uhr). Die neue Jugendwartin des Bezirks, Karin Browning (MSHS), hofft, dass sich mehr Mannschaften beteiligen als in den vergangenen Jahren. Gespielt wird wie bei den Senioren in Viererteams - allerdings im Schnellschach-Modus. Gespielt wird im K.o.-System, wobei die Verlierer noch Platzierungsspiele bestreiten. Ausgeschrieben ist dieser Wettbewerb f├╝r die U20-Klasse (Jahrgang 1994 und j├╝nger). Gespielt wird im Musikraum der Gemeinschaftsschule an der Niederheide.



Starker Dr├Âttboom in L├╝nen
L├╝nen, 07. Juni 2014: Mit guten Ergebnissen kehrten die Youngster des MS Halver-Schalksm├╝hle am Wochenende vom 19. L├╝ner-Schnellschach-Open zur├╝ck. Das Turnier, bei dem f├╝r Spieler eine DWZ-Begrenzung von 2100 vorgeschrieben war, war mit 136 Teilnehmern sehr gut besetzt. Den Sieg feierte Dustin Kuipers (M├╝lheim) vor Florian Stricker (SG Bochum, beide 7,5 Punkte). Einen ausgezeichneten sechsten Platz erreichte MSHS-Jugendtrainer Thomas Franke (KS Iserlohn, 7,0).

Frankes Sch├╝tzlinge verkauften sich auch gut. Tobias Dr├Âttboom holte 5,0 Z├Ąhler und wurde als 78. der Setzliste am Ende 51. ÔÇô u.a. besiegte der MSHS-Zugang den Lennest├Ądter Rolf Dittmann. Ein tolles Turnier spielte die an Position 105 gesetzte Rebecca Browning, die mit 4,5 Z├Ąhlern 77. wurde und zwei deutlich st├Ąrkere Gegner besiegte. Damit landete sie sogar wieder vor ihrem Bruder Alex Browning, der mit 4,0 Z├Ąhlern den 92. Platz belegte. Zwischen beiden Brownings landete MSHS-Neuzugang Sebastian Scholz mit 4,0 Z├Ąhlern auf Platz 86. Signifikant bei ihm: In gleich vier Partien kam der U14-Youngster zu einem Remis.



MSHS: Zwei Neuzug├Ąnge, vier Abg├Ąnge
Schalksm├╝hle, 02. Juni 2014: Vier Abg├Ąnge, zwei Zug├Ąnge: Der MSHS hat mit Blick auf die neue Spielzeit eine gewisse Fluktuation zu verzeichnen. Der Verein freut sich ├╝ber die Zusage zweier sehr talentierter Jugendspieler. Von den K├Ânigsspringern Iserlohn wechseln Tobias Dr├Âttboom (Foto) und Sebastian Scholz zum MSHS. Beide sammelten dort in h├Âherklassigen Jugendligen und auch bei den Senioren Erfahrungen ÔÇô so spielte Dr├Âttboom bereits in der KSI-Verbandsliga-Reserve. Beide sind echte Verst├Ąrkungen f├╝r das NRW-Jugendliga-Team des MSHS, sollen aber auch bei den Senioren eingesetzt werden.

Verlassen werden den Verein Wolfram Tesche, Patrick Raatz, Arnim Krause und Philipp Krause. Vater und Sohn Krause haben sich in ihrem Wohnort Hagen dem TSV Dahl angeschlossen. Patrick Raatz hat sich ebenfalls abgemeldet, weil sein Lebensmittelpunkt inzwischen in K├Âln liegt. Wolfram Tesche kehrt nach L├╝denscheid zur Schach-Gemeinschaft zur├╝ck und wird dort in der Verbandsklasse spielen. Dieser Verlust war beim MSHS so nicht zu erwarten gewesen. Der MSHS dankt allen Spielern f├╝r ihr Engagement f├╝r den MSHS und w├╝nscht ihnen weiter viel Erfolg am Schachbrett.



Aufstiegsrelegation erst am 15. Juni
Schalksm├╝hle, 01. Juni 2014: Das Warten auf die zehnte Mannschaft in der Schach-Verbandsliga S├╝dwestfalen geht weiter. Das f├╝r den 1. Juni angesetzte Aufstiegs-Endspiel zwischen den beiden Verbandsklassen-Vizemeistern SV Letmathe II (Staffel Nord) und Hellertaler SF (Staffel S├╝d) wurde um zwei Wochen auf den 15. Juni verlegt. Die Hellertaler hatten aufgrund der Teilnahme einiger Spieler an den Open in Haiger um diese Verlegung gebeten. Kai L├╝ck stimmte dem Antrag zu. Nun also wird am 15. Juni gespielt. Der Sieger des Duells wird im n├Ąchsten Gegner des MSHS in der Verbandsliga sein.



Haiger: Rebecca landet vor Alex
Haiger, 01. Juni 2014: Es war das Turnier von Rebecca Browning: Mit einem Sieg in der 5. Runde gegen Michael Weyel und einem anschlie├čenden Remis in der Schlussrunde gegen einen starken Kontrahenten schraubte das MSHS-Talent bei den Open in Haiger seine Ausbeute auf 3,5 Z├Ąhler aus sieben Partien. Damit gewann Rebecca Browning in der 2. Rating-Gruppe den ersten Preis. F├╝r Alex Browning lief es am Finaltag nicht so gut. Am Vormittag machte er mit Schwarz gegen Martin Zhang aus Aachen remis, am Nachmittag dann wartete auch eine ganz harte Nuss auf ihn. Lange verteidigte sich Alex Browning z├Ąh, doch am Ende ging die Partie bei einem Minusbauern im Springer-Endspiel verloren. So finishte Alex Browning mit 3,0 Z├Ąhlern diesmal hinter seiner Schwester. Die Platzierungen sind im Netz noch nicht zu finden ÔÇô leiderÔÇŽ