╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Regionalliga-S├╝dwestfalen: MSHSH feiert 4,5:3,5-Erfolg gegen Drolshagen
Schalksm├╝hle, 24. April 2022: R├╝ckkehr zur Normalit├Ąt: Am Sonntag nahm die Schach-Regionalliga S├╝dwestfalen mehr als f├╝nf Monaten Pause wieder den Spielbetrieb auf. F├╝r den MS Halver-Schalksm├╝hle, der zum Start im November regul├Ąr spielfrei gewesen war, war es sogar erst die Saisonpremiere. Sie gelang: 4,5:3,5 setzte sich das MSHS-Team daheim gegen den SV Turm Drolshagen durch. Es war ein Mannschaftskampf ohne Maskenpflicht am Brett. Das f├╝hlte sich nach zwei Pandemie-Jahren durchaus ungewohnt an. Das sportliche Kr├Ąftemessen war ein enges. Nach dem Remis von Niklas K├Âlz am 3. Brett gegen Alexander Zorn geriet der MSHS erst einmal in R├╝ckstand: Vladimir Dolgopolyj (7) hatte gegen Frank Kreusch ohne Not eine Figur eingestellt und aufgegeben. »mehr



NRW-Einzelmeisterschaft der Jugend: Vorobyev auf Rang 20, Hemmerling wird 23.
Kranenburg, 23. April 2022: Zwei Jahre nach Moritz Runte stellt der SV Hemer wieder einen NRW-U18-Meister im Schach: Der Herdecker Timo Leonard setzte sich in der zweiten Woche der Osterferien im starken Feld der NRW-Einzelmeisterschaft dieser Altersklasse in Kranenburg durch. Ein sch├Ânes f├╝r den Schachverband S├╝dwestfalen und seine Ausbildungsarbeit. Die Talente aus dem Schachbezirk Sauerland kehrten mit achtbaren Ergebnissen von der niederl├Ąndischen Grenze zur├╝ck, ganz vorne waren sie in ihren Klassen indes erwartungsgem├Ą├č nicht zu finden.»mehr



Corona-Lockerungen: Keine Maskenpflicht mehr f├╝r den freiwilligen Spielbetrieb in S├╝dwestfalen
Verband S├╝dwestfalen, 18. April 2022: Der Schachverband S├╝dwestfalen hat am Osterwochenende auf die allgemeinen Corona-Lockerungen reagiert. ÔÇ×Die Coronaschutzverordnung sieht f├╝r den Sport derzeit keine Einschr├Ąnkungen mehr vor, gibt aber Veranstaltern die M├Âglichkeit, eigene Ma├čnahmen umzusetzenÔÇť, erkl├Ąrt der Verbandsvorsitzende Daniel Mohr, ÔÇ×f├╝r die freiwilligen Ligen gilt daher das urspr├╝nglich in der Ausschreibung angegebene Konzept.ÔÇť Eine kleine Einschr├Ąnkung gibt es: Die Kontaktdaten der Spieler m├╝ssen nicht mehr erfasst werden, da sie durch die Ergebnismeldung und die Meldedaten ohnehin vorliegen. Gr├Â├čte ├änderung f├╝r den Spielbetrieb: Die Maskenpflicht am Brett gilt damit nicht mehr. Bis zum Brett m├╝ssen die Aktiven allerdings weiter die Maske tragen und auch ansonsten auf Abstands- und Hygieneregeln achten.



NRW-Einzelmeisterschaft der Jugend: Hemmerling und Vorobyev vertreten den MSHS
Bezirk Sauerland, 17. April 2022: R├╝ckkehr zur Normalit├Ąt bei der Schachjugend NRW: In den vergangenen beiden Jahren war die Austragung der NRW-Einzeltitelk├Ąmpfe in Kranenburg corona-bedingt nicht m├Âglich. In diesem Jahr geht es wieder: Vom Ostermontag an bis zum n├Ąchsten Samstag werden im Kreis Kleve die Titeltr├Ąger bei Jungen und M├Ądchen von der U18- bis zur U10-Altersklasse ermittelt. Aus dem Bezirk Sauerland werden in Kranenburg Nico Scholz (U18, SG L├╝denscheid), Jiehou Nhan, Julian Andr├ę Selter (beide U14, beide SvG Plettenberg), Makar Vorobyev (U12, MS Halver-Schalksm├╝hle), Jiewen Nhan (U10, SvG Plettenberg) und Dominik Hemmerling (U10, MSHS) dabei sein. Erg├Ąnzt werden k├Ânnte dieses Aufgebot noch von Emily Cappuyns (U12 weiblich, SG L├╝denscheid).



Dominik Hemmerling in Dortmund auf dem achten Platz: Tolle Einstiegs-DWZ
Dortmund, 14. April 2022: Beim U8-Regionalturnier der SF Brackel, bei dem sich wie zuletzt in Willich der Turniersieger und das beste M├Ądchen f├╝r die Deutschen U8-Meisterschaften qualifizierten, belegte Dominik Hemmerling vom MS Halver-Schalksm├╝hle im Feld der 24 Youngster den guten achten Platz. Hemmerling gewann drei der f├╝nf Turnierpartien und hatte bis zur letzten Runde Chancen, ganz vorne anzugreifen, verlor dann aber nach verpatzter Er├Âffnung gegen Felicitas Hendler (SV Unna). Zuvor hatte er sich in der 2. Runde Jad Besou, Bruder des Schachwunderkindes Hussain Besou, beugen m├╝ssen, obwohl er auch da Chancen auf einen positiven Verlauf gehabt hatte. Dominik Hemmerlings Turnierhighlight war der Sieg in der 3. Runde gegen den U10-Meister des Verbands M├╝nsterland, Jannis Creemann. Das Turnier gewann Linus Becker aus Paderborn vor Sepas Zargaran (Offenbach). Durch die gute Turnierleistung beim mehrt├Ągigen Turnier in Dortmund und die guten Leistungen in Willich erhielt Dominik Hemmerling als U8-Akteur die ausgezeichnete Einstiegs-DWZ von 1065.



Rebecca Browning steigt mit der SG Solingen in die 1. Frauen-Bundesliga auf
Delmenhorst , 10. April 2022: Sch├Âner Erfolg f├╝r Rebecca Browning: Die Verbandsliga-Spielerin des MS Halver-Schalksm├╝hle schaffte mit den Frauen der SG Solingen den Sprung in die 1. Bundesliga. In der letzten Doppelrunde der 2. Bundesliga West feierte die 20-J├Ąhrige ihr Saisondeb├╝t f├╝r den Traditionsverein aus der Klingenstadt. In Delmenhorst warteten die Spiele gegen den Hamburger SK II und den Delmenhorster SK. Zwar musste sich die SG gegen Hamburg beim 2,5:3,5 erstmals in dieser Saison geschlagen geben, mit einem 5:1-Sieg gegen Delmenhorst aber machte das Sextett den Aufstieg perfekt. Mit 10:2 Punkten verwies man den SV M├╝lheim-Nord mit einem Punkt Vorsprung auf Rang zwei. Browning spielte in Delmenhorst hinter Luisa Bashylina und Melanie M├╝dder das 3. Brett. Gegen den HSK II kam Browning mit Wei├č gegen Constanze Wulf zu einem Remis. Gegen Delmenhorst feierte sie gegen Andrea Wenke eine Siegpartie.



Schachverband S├╝dwestfalen: Plettenberg und Ennepe/Ruhr-S├╝d f├╝r NRW qualifiziert - MSHS Dritter
Schalksm├╝hle, 09. April 2022: Die SvG Plettenberg und die SG Ennepe/Ruhr-S├╝d vertreten den Schachverband S├╝dwestfalen bei den NRW-Meisterschaften im Blitzschach f├╝r Mannschaften. Die Plettenberger gewannen den Verbands-Viererblitz am Samstag in Schalksm├╝hle mit 19:5 Punkten vor der SG Ennepe/Ruhr-S├╝d (15:9), dem MS Halver-Schalksm├╝hle (13:11) und dem SV Menden (1:23).

Hohe Inzidenzen, Maskenpflicht am Brett: Beim Turnier, bei dem sonst in der Regel rund 20 Mannschaften um den Titel spielen, waren es diesmal nur vier Bewerber, die so dreimal gegen die jeweiligen drei Mitbewerber antraten. Die SvG Plettenberg hatte ein starkes Team aufgeboten, mit Dawid Pieper und Max Bouaraba zwei Akteure aus K├Âln anreisen lassen. So wurden sie ihrer Favoritenrolle am Ende gerecht, stellten mit Marc Schulze (7,5/12), Max Bouaraba (10/12) und Dawid Pieper (12/12) auch an Brett eins, drei und vier die besten Akteure. Komplettiert wurde das Team von Manfred N├Âlke (4,5/12).

Die SG Ennepe-Ruhr-S├╝d schaffte es mit Aik Arakelian, Norbert Bruchmann, Maksim Nasoyan und Noah Ostra auf Rang zwei, erk├Ąmpften sich in den direkten Duellen gegen den MSHS (zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage) den entscheidenden Vorsprung. Der MSHS durfte trotzdem zufrieden sein: Dirk Jansen lag am Spitzenbrett als zweitbester Akteur mit 6,5 Punkten ├╝ber der 50-Prozent-Marke, Ralph K├Ąmper war mit 6,5 Punkten zweitbester Spieler des Turniers am 2. Brett. Komplettiert wurde das MSHS-Team durch Vladimir Dolgopolyj (5/12) und Pornchai Ertelt (6/12). Der SV Menden hatte vor allem an den hinteren Brettern sehr jung aufgestellt und ergatterte nur gegen die SG Ennepe/Ruhr-S├╝d einen Ehrenpunkt, stellte mit Michael Spiekermann (7/12) aber immerhin den besten Spieler des Turniers am 2. Brett.



Dominik Hemmerling mit starker Vorstellung beim regionalen U8-Turnier in Willich
Willich, 03. April 2022: Beim regionalen U8-Qualifikationsturnier f├╝r die Deutschen Meisterschaften im Schach in Willich belegte Dominik Hemmerling vom MSHS am Wochenende im Feld der 29 Teilnehmer den ausgezeichneten siebten Platz, holte in den f├╝nf Turnierpartien drei Punkte (Siege gegen Daniel Trunz, Jahan Saeidi und Remi Westermillies und war damit drittbester Akteur aus NRW. Hemmerling musste sich nur den beiden DWZ-st├Ąrksten Spielern des Turniers, Ben Sauer (Bemerode) und Kushagra Rohatgi (Frankfurt) geschlagen geben. Gegen Sauer, der sich als Turniersieger mit makelloser Bilanz das DM-Ticket sicherte, hatte der Schalksm├╝hler sogar eine Siegstellung auf dem Brett, wusste diese aber letztlich nicht zu verwerten. Trotzdem ein ganz starkes erstes DWZ-Turnier f├╝r Dominik Hemmerling, der die starken Trainingseindr├╝cke der vergangenen Monate best├Ątigte.



Quarant├Ąneliga: Jansen und Browning steigen mit Schach-Arena-Sauerland-Team in die 1. Bundesliga auf
S├╝dwestfalen, 03. April 2022: ├ťber Monate geh├Ârte die Mannschaft der Schach-Arena Sauerland zuletzt in der Quarant├Ąneliga auf dem Schachportal lichess.org zum festen Inventar der 3. Liga. Nun ist nach dem Aufstieg in die eingleisige 2. Bundesliga ein noch gr├Â├čerer Coup gelungen: Beim f├╝nften Start in der 2. Bundesliga gelang dem Team am Sonntag mit sieben Punkten Vorsprung vor Ladenburg der Sieg und damit der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Am Donnerstagabend ab 20.01 Uhr messen sich die Sauerl├Ąnder nun mit den besten Online-Blitzteams aus der ganzen Welt, die in der Quarant├Ąneliga starten. Beim Aufstiegscoup am Sonntag war Marc Schulze (SvG Plettenberg, 39 Punkte) bester Sauerl├Ąnder. Auch GM Thorsten Michael Haub (Plettenberg, 29), FM Alex Browning (Plettenberg, 25), J├Ârg Warmbier (Plettenberg, 24) und Dirk Jansen (MSHS, 23) kamen f├╝r das Fusionsteam mit dem Hochsauerlandbezirk in die Wertung und freuen sich nun auf einen ganz besonderen Schachabend am Donnerstag.



U14-Qualifikation in S├╝dwestfalen: MSHS verpasst das Tickt f├╝r die NRW-Vorrunde
Schalksm├╝hle, 02. April 2022: Die SvG Plettenberg gewann am Samstag ├╝berlegen das Qualifikationsturnier des Verbandes S├╝dwestfalen f├╝r die NRW-Meisterschaft der U14 im Teambereich. Die Plettenberger setzten sich in Schalksm├╝hle vor dem SV Hemer und dem MS Halver-Schalksm├╝hle durch. Die Vertretung des SV Hemer hat sich als zweite Mannschaft f├╝r die NRW-Vorrunde, die am 7. Mai ausgetragen wird, qualifiziert. Die Plettenberger wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht: Jeweils zweimal traten sie gegen den MSHS und Hemer an, holten dabei 8:0 Punkte und 15 von m├Âglichen 16 Brettpunkten. Nur in der Hinrunde ging ein Brettpunkt im Spiel gegen den MSHS verloren. Ein starker Auftritt von Jiehou Nhan, Jinhon Raymon Nhan, Julian Selter und Moritz Schmidt.

Der MSHS hatte sich mit seinem sehr jungen Team ÔÇô aus dem U12-Bereich waren Makar Vorobyev und Diane Wahle, die gegen Moritz Schmidt eine tolle Partie spielte, nachger├╝ckt ÔÇô eine gute Ausgangsposition erspielt. Denn nach dem 2:2-Teamremis in Hemer im ersten Spiel lag der MSHS einen Brettpunkt vor dem Team aus dem Nordkreis, weil Max Lutze im ersten Spiel gegen Plettenberg am Spitzenbrett ├╝berraschend einen Punkt eingefahren hatte. So h├Ątte dem MSHS im zweiten Vergleich mit dem SV Hemer ein erneutes 2:2 gereicht, um den zweiten Platz und damit die Qualifikation f├╝r die NRW-Vorrunde zu sichern. Doch die Partie ging 1:3 verloren. Zwar brachte Leonard Henrich den MSHS am 4. Brett in F├╝hrung, doch danach mussten sich Max Lutze und Benno Turke, die beide im ersten Spiel gegen Hemer gepunktet hatten, ebenso geschlagen wie Makar Vorobyev, der sich Serdar Senel beugen musste. So holte sich Hemer den zweiten NRW-Startplatz.

Der MSHS wird trotzdem auf NRW-Ebene vertreten sein. In der U12-Klasse ist das Team neben Drolshagen als zweiter S├╝dwestfalenstarter gesetzt. In der U16-Klasse vertreten Menden und die SG Ennepe-Ruhr-S├╝d die Farben des Verbandes auf NRW-Ebene.