╗ Newsarchiv ╗ Meldung

K├Âlz holt am M├Âhnesee U16-Sonderpreis
K├Ârbecke, 17. August 2014: 161 Schachspielerinnen und Schachspieler nahmen in der vergangenen Woche an der 40. Auflage des M├Âhneseepokals in K├Ârbecke teil. Auch vier Spieler aus dem m├Ąrkischen S├╝dkreis mischten mit. Rolf Larisch, Jamel Hellwig (beide SG L├╝denscheid) spielten ebenso wie der f├╝r die SG Bochum 31 aktive L├╝denscheider Valerian Giraud die A-Open, U14-Talent Niklas K├Âlz (MS Halver-Schalksm├╝hle) startete in den B-Open und gewann dort den U16-Sonderpreis.

F├╝r K├Âlz war es unterm Strich ein sehr gutes Turnier. Nach einem Startremis feierte er am Freitag zwei Siege und lie├č am Samstag nochmals zwei Remispartien folgen, eine davon gegen den topgesetzten Markus Dietze aus Ubedissen. Nach seinem Sieg in der 6. Runde war K├Âlz auf Rang acht geklettert. In der Schlussrunde aber erwischte es ihn doch noch: Gegen die Deutsche Meisterin der U12-M├Ądchen, Lara Schulze (SK Lehrte), musste sich der MSHS-Akteur geschlagen geben. So reichte f├╝r den 22. der Setzliste f├╝r Rang 18 unter 91 Startern. Da Lara Schulze Gesamtzweite wurde und so aus der U16-Sonderwertung fiel, sicherte sich K├Âlz in dieser Wertung den ersten Platz. Im DWZ-Ranking gewann er 25 Punkte dazu (neu: 1702).

Das L├╝denscheider Trio startete im A-Open-Turnier, an dem 69 Aktive, darunter sieben Titeltr├Ąger, teilnahmen. Am Ende sollte sich der einzige Gro├čmeister im Feld, der f├╝r Aue aktive Lette Viesturs Meijers, mit 6,0 Z├Ąhlern vor IM Klaus Klundt (Heusenstamm) und FM Ingemars Jesse (SG Bochum 31, beide 5,5) durchsetzen.

Rolf Larisch, Vorsitzender der SG L├╝denscheid, kam in diesem b├Ąrenstarken Feld mit einer ausgeglichenen Bilanz durchs Turnier. Gegen Stephan Grochtmann und Detlef Roefe feierte der L├╝denscheider zwei Siegpartien, zweimal musste er sich geschlagen geben. 3,5 Punkte bedeuteten in der Endabrechung den 29. Platz f├╝r Larisch. Die Turnierleistung entsprach in etwa seiner DWZ-Erwartung - Larisch verlor sechs Punkte (neu: 2072).

Zum Remisk├Ânig der Tage am M├Âhnesee wurde Valerian Giraud. Als 43. der Setzliste belegte Giraud nach sechs Remispartien und einer Niederlage (direkt in der 1. Runde gegen Alexej Wagner) den 51. Platz und verlor 36 DWZ-Punkte (neu: 1916). Jamel Hellwig, Jugendwart der SG L├╝denscheid, hatte sich bewusst f├╝r das A-Open-Turnier entschieden, obwohl er laut Wertungszahl auch noch im B-Open h├Ątte mitspielen k├Ânnen. Im A-Open wurde er an 69. und letzter Stelle der Setzliste gef├╝hrt.

Hellwig nahm die Herausforderung an, feierte gegen Georg Voss in der 3. Runde sogar eine Siegpartie und holte in den ├╝brigen sechs Partien immerhin dreimal ein Remis. Mit einem halben Punkt R├╝ckstand auf Giraud und 2,5 Z├Ąhlern in der Endabrechnung wurde Hellwig damit 55. - ein Erfolg, der sich auch in der DWZ-Bilanz ausdr├╝ckte. Jamel Hellwig gewann in K├Ârbecke 27 Punkte dazu (neu: 1790).