» Newsarchiv » Meldung

OGM: Alex Browning vor Dariusz Gorzinski
SchalksmĆ¼hle, 18. Mai 2017: Erst im Blitzstechen wurde am Donnerstagabend die zweite Auflage der Offenen SchalksmĆ¼hler Schnellschach-Gemeindemeisterschaft entschieden. Nach den sieben Runden hatten Titelverteidiger Alex Browning und Dariusz Gorzinski gleichauf gelegen. Im Stechen aber setzte sich der Jahresblitzmeister der vergangenen beiden Jahre, Browning, durch und sicherte sich vor Dariusz Gorzinski und Helmut Hermaneck den Titel. Als einziger Jugendlicher im Feld bekam Browning auch den Pokal des Jugend-Gemeindemeisters.

Mit nur acht Teilnehmern war das Feld zwar nur klein, dafĆ¼r aber qualitativ sehr stark besetzt. Vier Akteure aus dem Verbandsliga-Team des MS Halver-SchalksmĆ¼hle, dazu Altmeister Vladimir Dolgopolyj, der im Schnellschach auch immer fĆ¼r eine Ɯberraschung gut ist, lieƟen auf ein spannendes Turnier hoffen. Und so kam es dann auch.

Nach drei Runden war es Klaus-Peter Wortmann, Spitzenbrett des Verbandsliga-Teams, der alleinig mit 2,5 ZƤhlern das Feld anfĆ¼hrte. Wortmann hatte zu Beginn gegen Alex Browning remisiert, Browning gab danach Ć¼berraschend gegen Gerhard Raatz einen halben Punkt ab. Es sah gut aus fĆ¼r Wortmann. Durch Niederlagen gegen Dariusz Gorzinski und Helmut Hermaneck war er aber bald doch aus dem Rennen.

Vorne marschierten mit jeweils einem Minuspunkt nach fĆ¼nf Runden Alex Browning, Helmut Hermaneck (Niederlage gegen Dolgopolyj) und Dariusz Gorzinski (Niederlage gegen Hermaneck) im Gleichschritt. Als dann Gorzinski und Browning in der vorletzten Runde im ƤuƟerst spannenden direkten Duell remisierten, setzte sich Helmut Hermaneck vor der Schlussrunde an die Spitze.

Allerdings kam es zuletzt noch zum Duell zwischen Hermaneck und Browning, wƤhrend Gorzinski gegen Dolgopolyj auch noch eine knifflige Aufgabe zu lƶsen hatte. TatsƤchlich verspielte Helmut Hermaneck seine gute Ausgangssituation und unterlag mit WeiƟ gegen Alex Browning. Dariusz Gorzinski siegte gegen Dolgopolyj in einer extrem spannenden Partie sechs Sekunden vor dem FallplƤttchen - und damit war der Weg frei fĆ¼r ein Blitzstechen, denn Browning und Gorzinski lagen am Ende mit 5,5 ZƤhlern gleichauf.

Das Blitzen war dann letztlich eine klare Sache fĆ¼r Browning. In der Serie ā€žbest of threeā€œ gewann der U16-Youngster gleich die beiden ersten Partien und sicherte sich damit den Titel. Zwei Pokale gab es fĆ¼r Browning, Sachpreise fĆ¼r die ā€žTop 3ā€œ des Feldes. Und wƤhrend die Rating-Klassen bis 1500 und bis 1200 DWZ gar nicht besetzt waren, sicherte sich Vladimir Dolgopolyj immerhin noch den Rating-Sachpreis in der Klasse bis 1800 DWZ.

Der Endstand: 1. Alex Browning 5,5 Punkte (+2), 2. Dariusz Gorzinski 5,5 Punkte (+0), 3. Helmut Hermaneck 5,0 Punkte, 4. Klaus-Peter Wortmann 4,5 Punkte, 5. Vladimir Dolgopolyj 3,0 Punkte, 6. Ingrid Hermaneck 2,5 Punkte, 7. Gerhard Raatz 1,5 Punkte, 8. Pornchai Ertelt 1,0 Punkte