╗ Newsarchiv ╗ Meldung

NRW-Jugend: Zwei klare Niederlagen
Schalksm├╝hle, 14. Mai 2017: Es war nicht die Art von Saisonausklang, die sich die beiden Jugendteams des MS Halver-Schalksm├╝hle auf NRW-Ebene erhofft hatten. In der Jugend-Bundesliga West verlor der MSHS das letzte Saisonspiel gegen die SF Brackel 9:15 und beschlie├čt die Saison damit auf dem sechsten Tabellenplatz. Die zweite Jugend-Mannschaft zog gegen den Meister der NRW-Jugendliga West, DJK Aufw├Ąrts Aachen, 8:16 den k├╝rzeren. So steht am Ende der siebte Tabellenplatz und damit der Abstieg in die Verbandsliga zu Buche.

Jugend-Bundesliga West: MSHS - SF Brackel 9:15: Die G├Ąste aus Dortmund, im Klassement vor dem Spiel F├╝nfter waren und zum Finale noch auf Rang vier kletterten, traten nur mit zwei Spielern der Stamm-Sechs an, dazu mit vier Ersatzspielern. So war nach dem DWZ-Ranking ein enger Kampf zu vermuten, doch es kam anders.

Der MSHS setzte am sechsten Brett diesmal den sehr jungen Julius Leonidas ein, der gegen Raphael Kracht krasser Au├čenseiter war. Er musste sich als Erster zum 1:3 geschlagen geben. Tobias Dr├Âttboom (3) kam danach zu einem Remis gegen Nikita Kantor, wobei er zwischenzeitlich nicht gut gestanden hatte. Seine deutliche DWZ-Vorteile an diesem Brett reichten f├╝r den MSHS nicht zum Gewinn. Und es ging nicht gut weiter: Niklas K├Âlz hatte zwischenzeitlich einen Bauern eingeb├╝├čt gegen Michael Tr├╝mper - bald war die Partie nicht mehr zu halten, stand es 4:8.

Mit Zeitproblemen in schwieriger Stellung hatte Alex Browning am Spitzenbrett gegen Fabian Stemmler zu k├Ąmpfen. Letztlich ging auch seine Partie verloren, damit war der Kampf beim 5:11-Zwischenstand verloren. Die beiden Remis-Partien von Julian Kroo (5), der gegen Vitaliy Garbuz einen Bauern mehr gehabt hatte, und Lukas von Bargen (2) gegen Jan Wastian besiegelten den 9:15-Endstand im letzten Spiel.

Den Klassenerhalt hatte der MSHS schon vorher durch den Sieg in Katernberg in der vorletzten Runde sicher gehabt. Bundesliga-Meister wurde die SG Bochum 31 mit den S├╝dwestfalen-Talenten Ruben K├Âllner, Lenhard und Florian Biermann. Die SG Porz fiel durch die Heimniederlage gegen Lippstadt noch auf Rang drei zur├╝ck, Lippstadt wurde Vizemeister. In den Einzelbilanzen schnitt Julian Kroo (4,5/7) am besten ab beim MSHS, auf eine 50-Prozenz-Ausbeute kam Tobias Dr├Âttboom (3,5/7), der gleich f├╝nfmal Remis machte.

NRW-Jugendliga West: MSHS II - DJK Aufw├Ąrts Aachen 8:16: Die Aachener feierten durch den Sieg in Schalksm├╝hle die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Jugend-Bundesliga. Der MSHS hatte gehofft, zumindest einen Punkt zu sichern und so noch auf den drittletzten Platz zu klettern, um im Falle von R├╝ckz├╝gen erster Nachr├╝cker f├╝r die NRW-Jugendligen zu sein. Deshalb hatte MSHS die st├Ąrksten Spieler nicht als Ersatz an die Bundesliga-Mannschaft abgegeben. Das Unternehmen allerdings misslang.

Die Niederlagen von Cedric Wiebe (6) gegen Rafael Kaierle und von Robert Leonidas (5) gegen Borna Mohammadi Nia leiteten eine einseitige Partie ein. Zwar gelang Tom Sailer danach gegen Leonardo Enrico Korinth ein Remis und damit sein erstes Erfolgserlebnis im f├╝nften Spiel, doch nach der Niederlage von Silas Hardt gegen Kevin Deider war der Kampf entschieden.

Die vierte Niederlage des Tages f├╝r die Reserve musste Sebastian Scholz am Spitzenbrett gegen den favorisierten Duke Kreutzmann einstecken. Zuletzt kam Rebecca Browning noch zu einem Remis gegen Michael Hammers. 8:16 - das war letztlich doch deutlich. Bester Punktesammler des Teams war Robert Leonidas (2,5/7), gefolgt von Ersatzmann Maximilian Laufer (2/2), Tim Bober (1,5/2), Sebastian Scholz (1,5/5), Rebecca Browning und Silas Hardt (beide 1,5/6).