» Newsarchiv » Monatsübersicht

Heimpremiere in Moll: 2,5:5,5 gegen SV Hemer
SchalksmĂĽhle, 29. September 2019: Nach dem Auftaktremis bei den SF Schwerte musste sich der MS Halver-SchalksmĂĽhle am 2. Spieltag der Schach-Verbandsliga SĂĽdwestfalen daheim gegen den SV Hemer geschlagen geben. Die Gäste aus dem Nordkreis feierten drei Siegpartien, der MSHS keine einzige, so gewann Hemer 5,5:2,5. »mehr



Einzelpokal: Kernchen unterliegt Windfuhr
Werdohl, 28. September 2019: Der Einzelpokal des Schachbezirks Sauerland findet mit acht Akteuren statt, die am Samstag in Werdohl den Spielbetrieb aufgenommen haben. DWZ-Favorit in diesem Wettbewerb ist Volme-Open-Sieger Dirk Jansen (SvG Plettenberg), der die erste HĂĽrde gegen seinen Vereinskollegen Miroslav Skapski nahm. Thomas Windfuhr (LĂĽdenscheid) setzte sich mit WeiĂź gegen Peter Kernchen (MSHS) durch, Frank Wichmann (Plettenberg) und Walter Cordes (Neuenrade) feierten Schwarzsiege gegen die Werdohler Manfred Habbel bzw. Reinhold Kirpal. Im Halbfinale kommt es am 16. November zu folgenden Paarungen: Windfuhr - Wichmann, Cordes - Jansen.



BEM: Siege fĂĽr Kernchen und Dolgopolyj
Plettenberg, 27. September 2019: Mit einer dicken Ăśberraschung begann die Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland am Freitagabend in Plettenberg: Der DWZ-Favorit des Turniers, Thomas Windfuhr, verlor seine Partie gegen den Altenaer Norbert Walter in besserer Stellung durch ZeitĂĽberschreitung. Ebenfalls ĂĽberraschend: Titelverteidiger Walter Cordes (Neuenrade) kam gegen Nora Jansen (Plettenberg) nicht ĂĽber ein Remis hinaus. FĂĽrs MSHS-Trio lief es so, wie es die DWZ-Erwartung vorausgesagt hatte: Vladimir Dolgopolyj siegte gegen Manfred Habbel, Peter Kernchen gegen Dirk Radke. Lothar Mirus dagegen musste sich Frank Wichmann geschlagen geben.

Die Ergebnisse der 1. Runde: Thomas Windfuhr (Lüdenscheid) – Norbert Walter (Altena) 0:1, Josef Horstmann (Kierspe) – Ingo Theile-Rasche (Lennestadt) 0:1, Walter Cordes (Neuenrade) – Nora Jansen Plettenberg) remis, Lothar Mirus (MSHS) – Frank Wichmann (Plettenberg) 0:1, Vladimir Dolgopolyj (MSHS) – Manfred Habbel (Werdohl) 1:0, Reinhold Kirpal (Werdohl) – Ulrich Braselmann (Altena) 0:1, Peter Olszewski (Neuenrade) – Stephan Schindler (Lennestadt) 1:0, Dirk Radke (Altena) – Peter Kernchen (MSHS) 0:1, Dennis Wackert (Lüdenscheid) – Jens Kienholz (Altena) 1:0, Miroslav Skapski (Plettenberg) – Ekkehard Arnoldi (Plettenberg) 1:0



VM: Siege fĂĽr Kernchen und Schmidt
Schalksmühle, 26. September 2019: In der laufenden Vereinsmeisterschaften gaben sich die Favoriten in der 2. Runde keine Blöße: Es war ein kurzer Abend, gerade einmal 36 Züge wurden in den zwei Partien gespielt. Volker Schmidt zwang Vladimir Dolgopolyj bereits nach 15 Zügen in die Knie, nachdem dieser fehlgegriffen hatte. Peter Kernchen setzte sich nach 21 Zügen gegen Philipp Hahnel durch. Die Partie von Lothar Mirus gegen Horst Radczewill wurde krankheitsbedingt verlegt. Der Nachholtermin steht noch nicht fest.

Weiter geht es am 10. Oktober, dann mit folgenden Partien: Horst Radczewill - Philipp Hahnel, Volker Schmidt - Lothar Mirus, Peter Kernchen - Vladimir Dolgopolyj



MSHS-Jugend unterliegt Porz zum Start 9:15
SchalksmĂĽhle, 22. September 2019: Zum Auftakt der neuen Spielzeit in der Jugend-Bundesliga West gab es fĂĽr die 1. Jugend-Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle ein nicht ganz unerwartete Niederlage: Gegen die SG Porz, einen in der deutschen Jugendarbeit seit Jahrzehnten fĂĽhrenden Vereine, verlor der MSHS 9:15.»mehr



Guter Pokal-Nachmittag fĂĽr den MSHS
SchalksmĂĽhle/Hagen, 21. September 2019: Der MSHS steht mit zwei Mannschaften im Viertelfinale des Viererpokals im Schachbezirk Sauerland: Am Samstagnachmittag setzte sich das 1. Pokalteam 3,5:0,5 gegen die SF Attendorn durch. Die 2. Pokal-Mannschaft des MSHS feierte einen 3:1-Auswärtssieg beim TSV Dahl.»mehr



MSHS-Trio nimmt an Bezirkseinzelmeisterschaft teil
Schalksmühle, 20. September 2019: Das Teilnehmerfeld für die Einzelmeisterschaft im Schachbezirk Sauerland steht fest und mit ihm auch die Auslosung für die 1. Runde, die am Freitag, 27. September, im Schachheim der SvG Plettenberg in Böddinghausen (Spielbeginn 19 Uhr) stattfindet. Turnierfavorit nach dem DWZ-Ranking ist Thomas Windfuhr von der SG Lüdenscheid. Auf Rang zwei und drei der Setzliste folgen Ingo Theile-Rasche (SF Lennestadt) und Titelverteidiger Walter Cordes (SF Neuenrade). Ermittelt wird der Einzelmeister im klassischen Schach in fünf Runden nach dem Schweizer-System. Gespielt wird bis zum 28. Februar an fünf verschiedenen Standorten des Bezirks Sauerland. Die Resonanz mit immerhin 18 Teilnehmern gibt diesem Format – früher wurden die Titelkämpfe häufig komprimiert an einem Wochenende ausgetragen – Recht.

1. Runde (27. September in Plettenberg): Thomas Windfuhr (Lüdenscheid) – Norbert Walter (Altena), Josef Horstmann (Kierspe) – Ingo Theile-Rasche (Lennestadt), Walter Cordes (Neuenrade) – Nora Jansen (Plettenberg), Lothar Mirus (MSHS) – Frank Wichmann (Plettenberg), Vladimir Dolgopolyj (MSHS) – Manfred Habbel (Werdohl), Reinhold Kirpal (Werdohl) – Ulrich Braselmann (Altena), Peter Olszewski (Neuenrade) – Stephan Schindler (Lennestadt), Dirk Radke (Altena) – Peter Kernchen (MSHS), Dennis Wackert (Lüdenscheid) – Jens Kienholz (Altena)
Weitere Termine: 8. November in LĂĽdenscheid, 13. Dezember in SchalksmĂĽhle, 31. Januar in Werdohl, 28. Februar in Lennestadt



Sechs Spieler kämpfen um den Vereinsmeistertitel
Schalksmühle, 19. September 2019: Diese Resonanz kann nicht zufriedenstellen: Nur sechs Spieler nehmen in diesem Jahr an der Vereinsmeisterschaft des MSHS teil. DWZ-Favorit ist Volker Schmidt, der seine Auftaktpartie gegen Peter Kernchen allerdings verlegte. Die übrigen zwei Spiele fanden statt: Lothar Mirus behielt mit Weiß gegen Philipp Hahnel die Oberhand. In der längeren Partie lieferten sich Horst Radczewill und Vladimir Dolgopolyj einen spannenden Kampf, den der Altmeister aus Omsk nach einem Figurengewinn im späten Mittelspiel aber für sich entschied.

Weiter geht es schon am nächsten Donnerstag (26. September) mit der 2. Runde und folgenden Partien: Philipp Hahnel - Peter Kernchen; Vladimir Dolgopolyj - Volker Schmidt; Lothar Mirus - Horst Radczewill

Kompletter Spielplan und Termine folgen in KĂĽrze!



Vereinsmeisterschaft geht am Donnerstag los
Schalksmühle, 18. September 2019: Die Vereinsmeisterschaft beim Schachverein MS Halver-Schalksmühle beginnt am Donnerstagabend um 19.30 Uhr. Meldungen sind bis kurz vor dem Turnierstart möglich. Gespielt wird je nach Teilnehmerzahl ein Rundenturnier oder ein Turnier nach Schweizer-System (bis maximal sieben Runden). Spielort ist das Vereinsheim im Feuerwehrgerätehaus an der Volmestraße. Bei sieben Terminen wird am 19. September, 26. September, 10. Oktober, 24. Oktober, 14. November, 28. November und 12. Dezember jeweils um 19.30 Uhr gespielt. Es kann jederzeit nach vorheriger Terminabsprache im Vereinsheim oder an einem anderen Spielort vorgespielt werden. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für die ersten 30 Züge und 15 Minuten für den Rest der Partie. Während der gesamten Spieldauer erhält jeder Spieler 30 Sekunden pro Zug hinzu. Spielleiter Peter Kernchen hofft auf eine gute Resonanz.



Bezirksliga: Dritte siegt gegen Zweite
SchalksmĂĽhle, 15. September 2019: In der Bezirksliga Sauerland hat am Sonntag die Saison begonnen. Da der MSHS zwei Mannschaften in einer Klasse hat, spielte zum Start die Drittvertretung mit Heimrecht gegen die MSHS-Reserve. Die 3. Mannschaft setzte sich letztlich 4,5:1,5 durch in einem spannenden, intensiven Kampf.»mehr



Browning-Zwillinge trainieren neuen Verbandskader
SchalksmĂĽhle, 14. September 2019: Der Schachverband SĂĽdwestfalen hat im vergangenen Jahrzehnt groĂźe Erfolge mit seiner Jugend-Förderarbeit erzielt. Die SchĂĽtzlinge von Verbandstrainer Thomas Franke gehörten nicht selten in Nordrhein-Westfalen zur absolutzen Spitze. Qualifikationen fĂĽr Deutsche Meisterschaften – sowohl im Einzel als auch mit den Mannschaften (hier allen voran der MS Halver-SchalksmĂĽhle als Dauergast nationaler Ebene) – gab es zahlreiche. Thomas Franke indes hat sich zu einem Sabbatical nach San Sebastian verabschiedet, mit ihm ist auch der Iserlohner Joshua Eckardt aus der Förderarbeit ausgeschieden. Doch es geht weiter: Am Samstag traf sich zum ersten Mal in der Spielzeit 2019/20 der neue SĂĽdwestfalenkader im Feuerwehrgerätehaus an der VolmestraĂźe in SchalksmĂĽhle zum Tageslehrgang. Dabei verzeichnete der Verband, fĂĽr den Kai LĂĽck (Iserlohn) als einziges verbliebenes Mitglied des Jugendvorstandes den Lehrgangstag als Aufsicht begleitete, eine sehr gute Resonanz.»mehr



Hermaneck gewinnt den MSHS-Sommerblitz
Schalksmühle, 12. September 2019: Es war ein spannender Sommerblitz des MSHS - und es bleibt auch spannend in der Jahresblitzwertug: Am Donnerstagabend setzte sich Helmut Hermaneck (SG Lüdenscheid) nach einem 2:1-Sieg im Stechen vor Volker Schmidt (MSHS) durch. Die beiden hatten nach 14 Runden (acht Teilnehmer, Doppelrunde) mit 11,5 Punkten gleichauf gelegen. Den dritten Platz belegte Thomas Windfuhr (SG Lüdenscheid) mit 11,0 Punkten. Die weiteren Plätze belegten Thomas Machatzke (7,5 Punkte), Pornchai Ertelt (5,0 Punkte), Ingrid Hermaneck (alle MSHS, 4,0 Punkte), Horst-Walter Berninghaus (TSV Dahl, 3,0 Punkte) und Lothar Mirus (MSHS, 2,5 Punkte).

In der Jahresblitzwertung führt weiterhin Ralph Kämper (18,0 Punkte) vor Niklas Kölz (10,5 Punkte). Platz drei teilen sich Alex Browning und Helmut Hermaneck (beide 10,0 Punkte). Auf Rang fünf liegen Volker Schmidt, Dirk Jansen und Pornchai Ertelt (alle 8,0 Punkte) gleichauf.

Zwei Turniere der Jahresblitzserie stehen noch aus: Der Herbstblitz findet am Donnerstag, 21. November, statt. Der Nikolausblitz folgt am Freitag, 6. Dezember.



Sommerblitz des MSHS am Donnerstag
Schalksmühle, 08. September 2019: Der Sommer ist fast vorbei, trotzdem steht beim MS Halver-Schalksmühle noch der Sommerblitz, das dritte Turnier der Jahresblitzserie auf dem Spielplan. Es findet am Donnerstag, 12. September, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus an der Volmestraße statt. Gespielt wird je nach Teilnehmerzahl ein Rundenturnier oder ein Turnier mit 13 Runden nach Schweizer-System. Für alle MSHS-Mitglieder geht es auch um Punkte in der Jahresblitzwertung, die aktuell noch nicht torentschieden ist, weil der Abo-Sieger der vergangenen Jahre, Alex Browning, bisher erst ein Turnier gespielt und gewonnen hat (Osterblitz). Das erste Turnier (Winterblitz) entschied Thomas Windfuhr vor Ralph Kämper für sich. Da Windfuhr in der Jahresblitzserie außer Konkurrenz spielt, heimste Kämper für seine zwei zweiten Plätze 18 Punkte ein und führt derzeit die Serie an.



MSHS: Kölz' mutige Siegpartie bringt Teampunkt
Schwerte, 08. September 2019: Mit einem 4:4-Remis bei der SF Schwerte hat die neu formierte 1. Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle in der Verbandsliga SĂĽdwestfalen einen guten Saisonstart hingelegt. Niklas Kölz wurde in der längsten Partie des Tages zum Helden, sicherte mit dem einzigen vollen Punkt fĂĽr den Gast das Teamremis.»mehr



Klassensiege fĂĽr Jansen, Brik, Kernchen, Rahs und Nhan
SchalksmĂĽhle, 01. September 2019: Zwölfte Auflage, erster Sieg in der Königsklasse: Dirk Jansen, Vorsitzender der SvG Plettenberg, setzte sich bei den 12. Volme-Open des Schachvereins Märkischer Springer Halver-SchalksmĂĽhle im Feuerwehrgerätehaus an der VolmestraĂźe in der A-Klasse durch. Damit wurde der OberbrĂĽgger seiner Favoritenstellung im DWZ-Ranking gerecht. Gerecht fand er dies selbst allerdings nicht. „Ich habe dreimal im Turnier schlechter gestanden und noch ein Remis bekommen“, stellte Jansen nach seinem Sieg fest, „das ist wahrscheinlich der Vorteil, wenn man als Favorit in eine Partie geht. Rebecca Browning hat viermal in ihren Partien besser gestanden – und auch nur ein Remis bekommen. Eigentlich hätte sie den Turniersieg verdient gehabt.“»mehr



4. Runde: Jiehou Nhan erster Open-Champion
Schalksmühle, 01. September 2019: Jiehou Nhan (SvG Plettenberg) ist der erste Sieger der 12. Volme-Open: Nach seinem vierten Sieg im vierten Spiel (gegen Moritz Schmidt) kann der junge Vier-Täler-Städter in der E-Klasse nicht mehr eingeholt werden. Ansonsten aber bleibt es spannend: In der A-Klasse kam es im Duell der beiden DWZ-stärksten Akteure zwischen Dirk Jansen und René Runtemund zu einem Remis, lachende Dritte war Rebecca Browning, die gegen Thomas Windfuhr siegte und damit den Spitzenplatz eroberte - punktgleich mit Dirk Jansen. Das Finale verspricht viel Spannung.

In der B-Klasse kam Vladimir Dolgopolyj gegen Pornchai Ertelt zum vierten Sieg. Er kann aber noch abgefangen werden. Maxim Brik verlor zwar gegen Kai Keggenhoff, hat aber nur einen Punkt RĂĽckstand auf Dolgopolyj und trifft in der letzten Runde auf den Altmeister aus Omsk. In der C-Klasse machen in der letzten Runde im direkten Duell Peter Kernchen (3,5; Remis gegen Horstmann) und Miroslaw Skapski (3,0, Remis gegen Wackert) unter sich aus.

Was Spannung angeht, ist allerdings die D-Klasse das Maß aller Dinge. Hier führen Horst Radczewill, Ratho Rahs und Jinhon Raymon Nhan das Klassement mit 3,0 Punkten an, Ekkehard Arnoldi folgt mit einem halben Punkt Rückstand. In der Schlussrunde sind die "Top 4" unter sich. Hier ist noch alles möglich.

Die Partien und Ergebnisse:
»mehr