╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Wollenweber in Darmstadt auf Rang 58
Darmstadt, 31. März 2019: Am Wochenende fand die siebte und damit letzte Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Darmstadt statt. Mit Frank Wollenweber (MS Halver-Schalksm├╝hle), Ralf Sch├╝rmann (SV Kierspe) und Linda Becker (SvG Plettenberg) waren auch drei Starter aus dem m├Ąrkischen S├╝dkreis unter dem 449 Startern, die um ein Ticket f├╝rs Bundesfinale in Magdeburg k├Ąmpften.

Linda Becker hatte dieses Ticket in der E-Klasse bereits vor ihrem Start in Darmstadt in der Tasche. Sie spielte auch im Hessenland ein starkes Turnier, belegte nach drei Siegen und zwei Remis Platz sechs unter 78 Teilnehmern in der DWZ-Klasse zwischen 1401 und 1600.

Sch├╝rmann und Wollenweber spielten in der C-Klasse (DWZ 1751 bis 1900). Beide starteten am Freitag mit einer Niederlage ins Turnier, blieben danach aber ungeschlagen. Wollenweber kam von der 2. bis zur 5. Runde viermal zu einem Remis und wurde mit 2,0 Z├Ąhlern 58., auch hier waren 78 Aktive am Start. Sch├╝rmann kam zu drei Unentschieden und feierte zudem in der 4. Runde gegen Klaus Meinecke (M├╝nchingen) einen Sieg. 2,5 Z├Ąhler reichten f├╝r den Meinerzhagener zu Rang 47.



Jugend-Bundesliga: 10:14 gegen Katernberg
Schalksm├╝hle, 31. März 2019: Am vorletzten Spieltag der Jugend-Bundesliga West musste sich der MS Halver-Schalksm├╝hle im Heimspiel den SF Katernberg 10:14 geschlagen geben. Da parallel die SF Brackel 11:13 in Kleve unterlagen, stehen die Essener nun dicht vor dem Titelgewinn. Der MSHS dagegen muss vor dem Saisonfinale wieder um den Klassenerhalt f├╝rchten: Bei der SG Porz ist verlieren verboten, sonst k├Ânnte bei einem hohen Aachener Sieg gegen die SF Brackel noch der vorletzte Tabellenplatz und damit der Abstieg drohen. »mehr



3:1-Kehraussieg f├╝r 3. Jugendteam
L├╝denscheid, 30. März 2019: In der Jugend-Bezirksliga Sauerland verabschiedete sich die 3. Jugend-Mannschaft des MSHS mit einem 3:1-Sieg bei der SG L├╝denscheid aus der Spielzeit 2018/19. Mit 3:5 Punkten schloss der MSHS III damit zu den SF Attendorn und der SG L├╝denscheid auf, belegt aber trotzdem aufgrund der Brettpunktbilanz den f├╝nften und letzten Platz in der Liga.

Alexander Hemmerling brachte den MSHS III in L├╝denscheid am 4. Brett gegen Despina Goniadis in F├╝hrung, Marc Bober erh├Âhte gegen Batuhan Gr├╝nes auf 2:0. Entschieden war der Kampf nach dem Sieg von Tom Reich gegen Metin G├╝raraz. Zuletzt musste Tim Bober am Spitzenbrett gegen den starken Sokratis Goniadis noch eine Niederlage hinnehmen.



OSH: Schmidt und Ertelt in F├╝hrung
Halver, 25. März 2019: Bei den Offenen Stadtmeisterschaften in Halver bleibt es an der Spitze spannend. In der 3. Runde feierte Volker Schmidt nach einem sehr taktischen Spiel gegen den alleinig f├╝hrenden Ralph K├Ąmper einen Sieg. Die zweite Toppaarung der Runde entschied im l├Ąngsten Spiel des Tages Pornchai Ertelt gegen Vladimir Dolgopolyj f├╝r sich. F├╝r Ertelt entschied am Ende ein starker Mehrbauer am K├Ânigsfl├╝gel. Schmidt und Ertelt weisen damit beide 2,5 Punkte auf und f├╝hren das Klassement an.

Zwischen Lothar Mirus und Gerhard Raatz gab es ein Remis: Erst hatte Raatz gut gestanden, zwei Bauern gewonnen und Druckspiel gehabt, doch dann aktivierte Mirus Dame und Turm und gewann zwei Bauern zur├╝ck. Nach knapp drei Stunden einigte man sich aufs Remis. Peter Kernchen setzte sich derweil schon nach zwei Stunden gegen Ralf Reininghaus durch. Reininghaus hatte Material geopfert f├╝r Druckspiel, dann aber nicht konsequent genug fortgesetzt. So ging die Partie perdu. Miron Naujoks kam gegen Horst Radczewill zu einem kampflosen Punkt.

4. Runde, 8. April
Peter Kernchen - Volker Schmidt
Pornchai Ertelt - Ralph K├Ąmper
Lothar Mirus - Miron Naujoks
Ralf Reininghaus - Gerhard Raatz
Horst Radczewill - Vladimir Dolgopolyj




MSHS beim Verbandsblitz Siebter
Somplar, 24. März 2019: Die SvG Plettenberg war als Titelaspirant zu den S├╝dwestf├Ąlischen Verbands-Meisterschaften im Blitzschach im nordhessischen Somplar angereist ÔÇô dass es am Ende zum Titelgewinn reichen w├╝rde, danach sah es indes kurz vor dem Ende gar nicht aus. Und doch sollten die Vier-T├Ąler-St├Ądter noch jubeln ÔÇô sie reisen nun als Verbandsmeister am 18. Mai nach Haiger zu den NRW-Meisterschaften, werden dort von den KS Iserlohn begleitet, die sich in Somplar den Vizetitel sicherten. Der MSHS landete als Titelverteidiger auf Rang sieben.»mehr



MSHS: Abschied von Thomas Franke
Schalksm├╝hle, 22. März 2019: Die letzte Trainingseinheit, noch einmal das Demo-Brett, ein Taktik-Test, und dann der Abschied: Thomas Franke hat am Freitagabend zum (vorerst) letzten Mal den Nachwuchs des MSHS im Feuerwehrger├Ątehaus trainiert. Den erfolgreichen Schachtrainer zieht es Anfang Mai f├╝r ein "Sabbatical" nach San Sebastian in Spanien. Ob er danach in die Region zur├╝ckkehren wird, ist v├Âllig offen. Zum Abschied gab es f├╝r den Berliner, dessen Familie inzwischen in Osnabr├╝ck lebt, der aber beruflich in Waldbr├Âl/Wiehl ans├Ąssig geworden war, ein kleines Pr├Ąsent, das nur eine kleine Aufmerksamkeit sein konnte nach einem Vereinskapitel, das die Handschrift Frankes tr├Ągt und gewiss immer eines der erfolgreichsten beim MSHS bleiben wird. Mit Franke stieg der Nachwuchs um die Browning-Zwillinge, Niklas K├Âlz und Sebastian Scholz bis in die Jugend-Bundesliga auf und war Jahr f├╝r Jahr Stammgast bei den Deutschen Vereins-Meisterschaften, verpasste einmal nur um einen halben Brettpunkt den Deutschen Meistertitel. Diese Zeit wird im Schalksm├╝hler und Halveraner Schach immer in der Erinnerung lebendig bleiben. Der MSHS sagt Thomas Franke ein herzliches Dankesch├Ân daf├╝r, dass er dazu einen sehr gro├čen Anteil beigetragen hat, und w├╝nscht ihm f├╝r sein "Sabbitical" und die Zukunft alles erdenklich Gute!



Fr├╝hlingsblitz: Windfuhr vor K├Ąmper
Schalksm├╝hle, 21. März 2019: Thomas Windfuhr von der SG L├╝denscheid gewann den Fr├╝hlingsblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle. Neun Spieler nahmen am ersten Turnier der MSHS-Jahresblitzserie teil und spielten ein Rundenturnier mit Hin- und R├╝ckserie. Der Jahresblitzmeister der vergangenen Jahre, Alex Browning, fehlte zum Auftakt der neuen Serie. Thomas Windfuhr wies am Ende 13,0 Punkte aus 16 Partien auf den verwies damit Ralph K├Ąmper (MSHS, 12,0), Dirk Jansen (SV Weidenau-Geisweid, 11,5) und Niklas K├Âlz (MSHS, 11,0) auf die R├Ąnge zwei bis vier. Dahinter klaffte eine etwas gr├Â├čere L├╝cke. F├╝nfter wurde Vladimir Dolgopolyj (MSHS, 7,5), gefolgt von Lothar Mirus (MSHS, 5,5, Siege unter anderem in der Hinrunde gegen Windfuhr und K├Ąmper) sowie den drei G├Ąsten des TSV Dahl, Norbert Bloedhorn (5,0), Harald Ziegler (4,5) und Horst-Walter Berninghaus (2,5).



MSHS II Vizemeister, MSHS III h├Ąlt die Klasse
Plettenberg/Lennestadt, 17. März 2019: Die Saison in der Schach-Bezirksliga Sauerland ist vorbei. Die 2. Mannschaft des MSHS beendet die Spielzeit als Vizemeister, die 3. Mannschaft kletterte zum Saisonfinale noch auf den drittletzten Platz und h├Ąlt die Klasse. Den Aufstieg in die Verbandsklasse feierten die SF Lennestadt durch ein finale 3:3-Teamremis beim TSV Dahl. Absteigen muss eventuell der SV Werdohl, der mit einem halben Brettpunkt R├╝ckstand auf die SF Lennestadt den letzten Platz belegt. Allerdings ist dies noch davon abh├Ąngig, ob ein Sauerland-Verein aus der Verbandsklasse absteigt. »mehr



Auftakt zur Jahresblitzserie beim MSHS
Schalksm├╝hle, 14. März 2019: Auftakt zur Jahresblitzserie beim MS Halver-Schalksm├╝hle: 2019 startet der MSHS nicht mit einem Winterblitz, sondern ÔÇô der Zeit angemessen ÔÇô mit einem Fr├╝hlingsblitzturnier in den Reigen der ├╝ber das gesamte Jahr verteilten f├╝nf Turniere. Der Fr├╝hlingsblitz findet am Donnerstag, 21. M├Ąrz, um 19 Uhr im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če statt. Gespielt ein F├╝nf-Minuten-Blitz. Bei entsprechender Teilnehmerzahl mit 13 Runden nach dem Schweizer-System, wahrscheinlich aber wohl eher als Rundenturnier. Auch G├Ąste aus anderen Vereinen oder vereinslose Spieler sind zum Blitzen eingeladen. Drei Tage vor den Verbands-Mannschafts-Meisterschaften im Blitzschach in Somlar bietet das Turnier noch einmal eine gute Gelegenheit f├╝r einen Formtest. Der MSHS w├╝rde sich ├╝ber eine gute Beteiligung sehr freuen!



OSH: Ralph K├Ąmper ├╝bernimmt die Spitze
Halver, 11. März 2019: In der 2. Runde der Offenen Stadtmeisterschaft von Halver gab es die erste ├ťberraschung. In der l├Ąngsten Partie der Runde kam Volker Schmidt gegen Pornchai Ertelt nicht ├╝ber ein Remis hinaus. Dabei hatte der favorisierte Schmidt lange eine Siegstellung auf dem Brett gehabt, doch in der Zeitnotphase schenkte er seinen Vorteil her. Als beide Spieler weniger als drei Minuten auf der Uhr hatten, einigte man sich auf Vorschlag Schmidts auf ein Remis. Das zweite Spitzenspiel entschied Ralph K├Ąmper gegen Vladimir Dolgopolyj f├╝r sich. Damit f├╝hrt K├Ąmper nach zwei Runden als einziger Akteur mit bl├╝tenwei├čer Weste das Feld an. Auch deshalb, weil Peter Kernchen seine zweite Partie gegen Lothar Mirus verlor - ein vergiftetes Springeropfer von Mirus lockte Kernchen in ein Mattnetz, aus dem es kein Entrinnen gab. Au├čerdem setzte sich Ralf Reininghaus gegen Miron Naujoks durch. Unsch├Ân: Horst Radczewill stieg nach der 1. Runde aus dem Turnier aus, so dass Gerhard Raatz zu einem kampflosen Punkt kam.

Die Auslosung der 3. Runde (25. M├Ąrz, 19 Uhr)
Volker Schmidt - Ralph K├Ąmper
Vladimir Dolgopolyj - Pornchai Ertelt
Peter Kernchen - Ralf Reininghaus
Gerhard Raatz - Lothar Mirus
Miron Naujoks - Horst Radczewill + -



Nach 2,5:5,5 gegen Sundern bleibt's eng
Schalksm├╝hle, 10. März 2019: Der MS Halver-Schalksm├╝hle geht zwar als Tabellensiebter und damit auf der Pole-Position des Abstiegskampfes in die letzten beiden Runden der Schach-Verbandsliga S├╝dwestfalen. Doch Entwarnung bedeutet das nicht, im Gegenteil: Mit 4:10 Punkten 24,5 Brettpunkten ist der Vorsprung vor Schwerte (4:10/23,5), Plettenberg II (4:10/22,5) und Hemer (3:11/23,5) nur hauchd├╝nn. In der 8. Runde am 7. April tritt der MSHS in Plettenberg an, Hemer erwartet Schwerte. In der Schlussrunde spielt der MSHS noch gegen Hemer. Auch wenn es nur einen Absteiger gibt, bleibt die Lage brenzlig.»mehr



Marc Schulze als NRW-Dritter zur Blitz-DM
Kevelaer, 09. März 2019: Marc Schulze aus dem NRW-Klassen-Team der SvG Plettenberg belegte am Samstag bei den NRW-Titelk├Ąmpfen im Blitzschach den ausgezeichneten dritten Platz und qualifizierte sich damit f├╝r die Deutschen Meisterschaften in dieser Spielart des k├Âniglichen Spiels, reist nun im Mai nach Magdeburg. ÔÇ×Zum ersten Mal bei den Deutschen Meisterschaften, darauf freue sich mich riesigÔÇť, stellte Blitzspezialist Schulze nach den Meisterschaften am Niederrhein fest. Alex Browning, Spitzenbrett des MSHS-Jugend-Bundesliga-Teams, belegte in Kevelaer Rang zehn.»mehr



Kernchen in Bad Wildungen auf Rang 64
Bad Wildungen, 03. März 2019: Linda Becker von der SvG Plettenberg hat die vorletzte Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft genutzt, um sich ein Ticket f├╝rs Bundesfinale, das vom 30. Mai bis zum 1. Juni in Magdeburg stattfindet, zu sichern. Peter Kernchen vom MSHS belegte in der D-Klasse den 64. Platz.»mehr



TSV Dahl II Meister der Bezirksklasse
Kreisgebiet, 03. März 2019: Die 2. Mannschaft des TSV Dahl ist neuer Meister der Schach-Bezirksklasse Sauerland. Am letzten Spieltag waren die Schachspieler aus Dahl spielfrei und mussten so abwarten, ob die SF Attendorn II sie noch mit einem hohen Sieg abfangen w├╝rden. Die Attendorner aber verloren 1,5:3,5 gegen die SvG Plettenberg IV und fielen noch auf Rang vier zur├╝ck. Den Vizetitel sicherte sich der VfB ÔÇ×TurmÔÇť Altena durch einen 4,5:0,5-Kantersieg gegen die SG L├╝denscheid III, die damit sieglos die Rote Laterne beh├Ąlt.

Beste Einzelspieler der Klasse waren in der abgelaufenen Saison Norbert Walter vom VfB ÔÇ×TurmÔÇť Altena und Arnfried Koch vom TSV Dahl II. Beide holten in vier gespielten Partien eine 100-Prozent-Ausbeute. Marcel Sorol (SvG Plettenberg IV) und Philipp Krause (TSV Dahl II) brachten es auf ausgezeichnete 3,5 Z├Ąhler aus vier Partien.



Verbandspokal: Cordes verpasst Finaleinzug
Schwelm, 02. März 2019: Das Finale im Einzelpokal des Schachverbandes S├╝dwestfalen findet ohne Beteiligung eines Akteurs aus dem Bezirk Sauerland statt: Nach Thomas Windfuhr (SG L├╝denscheid, Niederlage im Achtelfinale gegen Aik Arakelian/SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) musste im Halbfinale auch Sauerlandpokalsieger Walter Cordes (SF Neuenrade) die Segel streichen. Er unterlag mit Wei├č nach fast sechs Stunden und einem finalen L├Ąuferopfer in Zeitnot, das nicht korrekt war, gegen Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d). Gegen wen Bruchmann im Endspiel antreten muss, steht noch nicht fest. Die Partie zwischen Gerhard Schmidt (Kreuztal) und Maksim Nasoyan (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) muss noch gespielt werden.



Kernchen bei DASM-Vorrunde in Bad Wildungen
Bad Wildungen, 01. März 2019: In Bad Wildungen findet am Wochenende die sechste und damit vorletzte Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft statt. Der MSHS ist durch Peter Kernchen in Hessen vertreten. In der D-Klasse startete Kernchen mit zwei Remispartien gegen zwei nach DWZ leicht favorisierte Gegner (Frank Hermes/Wermelskirchen und Andreas Seichter/Niemegk). Ein guter erster Tag f├╝r Kernchen. ├ťbers Karnevals-Wochenende sind noch weitere MSHS-Akteure in Sachen Schach unterwegs: Jean-Pierre Fu├č aus dem Jugend-Bundesliga-Team spielt die Solinger Karnevals-Open, Rebecca Browning, Alex Browning und Leonard Henrich sind bei den Pfalz-Open in Neustadt am Start.