» Newsarchiv » Monatsübersicht

Julian Robin Reichl holt die Silbermedaille
Iserlohn, 30. September 2018: Beim ersten Turnier der neuen Saison im Grand-Prix der Schachjugend Iserlohn war auch ein Spieler des MSHS am Start und machte seine Sache sehr gut: Der U12-Youngster Julian Robin Reichl spielte im Feld gegen teils deutlich ältere und erfahrenere Gegner toll mit und holte beim Schnellschachturnier in sieben Spielen vier Siege. Das reichte im Gesamtturnier der 19 Teilnehmer, das Antony Beller (SG Ennepe-Ruhr-Süd) gewann, zum ausgezeichneten siebten Platz. In der U12-Klasse holte Reichl die Silbermedaille, hier war nur Luan Grabowski vom SV Menden besser. Grabowski belegte im Gesamtturnier hinter Beller und U14-Sieger Nils Nowoczin (Königsspringer Iserlohn) den dritten Platz. Das von Kai Lück organisierte Turnier bot allen Jugendlichen eine glänzende Gelegenheit, Turnierpraxis zu sammeln.



Fehlstart fĂĽr MSHS-Bundesliga-Nachwuchs
Duisburg, 30. September 2018: Es war nicht der Saisonstart, den sich der MS Halver-SchalksmĂĽhle in der Jugend-Bundesliga West erhofft hatte. Beim Aufsteiger SK Turm Kleve unterlag das MSHS-Team am Sonntag 9:15. Es war ein durch und durch gebrauchter Tag fĂĽr die Schachspieler aus dem Bezirk Sauerland. »mehr



Knappe Niederlage gegen SV Hemer II
SchalksmĂĽhle, 29. September 2018: In der Jugend-Verbandsliga SĂĽdwestfalen hat am Samstag die Saison begonnen. Die 2. Mannschaft des MSHS hatte mit dem SV Hemer II einen dicken Brocken vor der Brust, musste dabei Robert Leonidas ersetzen. Allerdings traten auch die Gäste nicht komplett an. Am Ende wäre ein Punktgewinn wohl verdient gewesen, doch das junge MSHS-Team verlor knapp 2,5:3,5. Torben vom Hofe brachte den MSHS am 6. Brett gegen Julia Sonntag mit einem schnellen Sieg in FĂĽhrung, doch Luca Bober (5) musste sich fast ebenso schnell gegen Lukas Jagodzinsky geschlagen geben, stellte dabei nach zu schneller Spielweise Dame und Turm ein.»mehr



Nur Lothar Mirus feiert einen Sieg
Neuenrade, 28. September 2018: Kurioser Start der Einzelmeisterschaft im Schachbezirk Sauerland: Drei Spiele wurden kampflos entschieden. Vladimir Dolgopolyj (krank) und Norbert Walter (verhindert) sagten kurzfristig ab. Peter Kernchen hatte den neuen Starttermin um 19 Uhr nicht mitbekommen. Er traf um 19.55 Uhr in Neuenrade ein, da hatte sein Gegner Ekkehard Arnoldi den Punkt bereits verbucht. Die größte Überraschung der Runde gelang Miroslav Skapski mit einem Sieg gegen Mitfavorit Helmut Hermaneck. Auch der Erfolg von Wolfgang Liebelt gegen Peter Olszewski, der wie Kernchen die Vorverlegung nicht mitbekommen hatte und erst um 19.25 Uhr am Spielort eintraf, kam unerwartet. Einziger Lichtblick aus MSHS-Sicht: Lothar Mirus siegte gegen Jens Kienholz und darf nun am 9. November beim "Heimspiel" in Schalksmühle Thomas Windfuhr herausfordern. Vladimir Dolgopolyj trifft dann auf Wolfgang Liebelt, Peter Kernchen auf Dirk Radke.

Die 1. Runde im Überblick: Windfuhr (Lüdenscheid) – Walter (Altena) 1:0 kampflos; Skapski (Plettenberg) – H. Hermaneck (Lüdenscheid) 1:0; Wichmann (Plettenberg) – Habbel (Werdohl) 1:0; Ulrich (Werdohl) – W. Cordes (Neuenrade) 0:1; Dolgopolyj (MSHS) – Kirpal (Werdohl) 0:1 kampflos; Radke (Altena) – Braselmann (Altena) 0:1; Olszewski (Neuenrade) – Liebelt (Altena) 0:1; Arnoldi (Plettenberg) – Kernchen (MSHS) 1:0 kampflos; Mirus (MSHS) – Kienholz (Altena) 1:0



Alex Browning gewinnt auch den Herbstblitz
SchalksmĂĽhle, 27. September 2018: Beim Herbstblitzturnier des MS Halver-SchalksmĂĽhle war die Resonanz am Donnerstagabend eine schlechte. Nur sechs Teilnehmer nahmen im Feuerwehrgerätehaus am vierten Turnier der Jahresblitzserie teil. Den Sieg feierte wie schon beim Winterblitz, Osterblitz und Sommerblitz Alex Browning, der die Titelverteidigung als Jahresblitzmeister schon vorher sicher hatte. Nun könnte es ihm gelingen, alle fĂĽnf Blitzturniere des Jahres zu gewinnen. Das wäre dann ein Novum.»mehr



VM: Dolgopolyj mit gutem Start
SchalksmĂĽhle, 27. September 2018: In einer Nachholpartie der 1. Runde der Vereinsmeisterschaft besiegte am Donnerstagabend Vladimir Dolgopolyj Philipp Hahnel, wurde dabei seiner Favoritenrolle nach DWZ gerecht. Damit ist die 1. Runde abgeschlossen. Weiter geht es am 4. Oktober mit der 2. Runde und folgenden drei Partien: Lothar Mirus - Miron Naujoks; Vladimir Dolgopolyj - Peter Kernchen; Volker Schmidt - Philipp Hahnel



GlĂĽckliches Teamremis zum Start in Schwerte
Schwerte, 23. September 2018: Guter Saisonstart fĂĽr das neu formierte Verbandsliga-Team des MS Halver-SchalksmĂĽhle: Bei den SF Schwerte erkämpfte die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von der Volme ein 4:4-Teamremis. Ohne Klaus Peter Wortmann, Dariusz Gorzinski, Thomas Maczkowiak (alle verhindert) und Vladimir Dolgopolyj (krank) ein Topresultat. »mehr



Schmidt im Halbfinale des Einzelpokals
Werdohl, 22. September 2018: Beim Einzelpokal des Schachbezirks Sauerland, der am Samstag in Werdohl begann, hat Volker Schmidt vom MSHS das Halbfinale erreicht. Unglücklicherweise wurden die beiden MSHS-Teilnehmer Volker Schmidt und Lothar Mirus im Viertelfinale direkt gegeneinander gelost. Erst vor zwei Tagen hatten sie in der Vereinsmeisterschaft gegeneinander gespielt. Diesmal erkämpfte Mirus ein überraschendes Remis. Im Blitzstechen setzte sich Schmidt dann aber 2:0 durch und kam eine Runde weiter. Im Halbfinale spielt er nun mit Schwarz gegen Walter Cordes (SF Neuenrade). Im anderen Halbfinale stehen sich Thomas Windfuhr (SG Lüdenscheid) und Rolf Schulte (Neuenrade) gegenüber. Schulte warf überraschend Bezirks-Einzelmeister Frank Wichmann (Plettenberg) aus dem Rennen.



Vereinsmeisterschaft: Start mit sechs Spielern
Schalksmühle, 20. September 2018: Sechs Spieler kämpfen beim MS Halver-Schalksmühle im Jahr 2018 um den Vereinsmeistertitel. Am Donnerstag ging das Turnier im Feuerwehrgerätehaus los. Die Partie zwischen Philipp Hahnel und Vladimir Dolgopolyj wurde verlegt, weil Dolgopolyj krank passen musste. In einer schnellen Partie setzte sich Volker Schmidt mit Weiß gegen Lothar Mirus durch. Deutlich länger kämpften Peter Kernchen und Gastspieler Miron Naujoks. Nach 60 Zügen aber setzte sich der MSHS-Spielleiter dann doch durch und feierte seinen ersten Sieg. Weiter geht es mit der 2. Runde am 4. Oktober. Der Spielplan wird in Kürze veröffentlicht. Gespielt wird ein Rundenturnier.



BEM: Drei Spieler des MSHS am Start
Neuenrade, 19. September 2018: Am Freitag, 28. September, beginnt im Schachbezirk Sauerland die Einzelmeisterschaft. Sie wird wie zuletzt an fünf Spielabenden jeweils freitags ab 19 Uhr an verschiedenen Orten ausgespielt. Pro Monat findet eine Runde statt. Die 1. Runde richten die SF Neuenrade im Musikraum der Hönnequellschule aus. Gemeldet haben 18 Spieler, die Favoriten sind Thomas Windfuhr, Helmut Hermaneck, Titelverteidiger Frank Wichmann und Walter Cordes.

Die Paarungen der 1. Runde: Windfuhr (Lüdenscheid) – Walter (Altena); Skapski (Plettenberg) – H. Hermaneck (Lüdenscheid); Wichmann (Plettenberg) – Habbel (Werdohl); Ulrich (Werdohl) – W. Cordes (Neuenrade); Dolgopolyj (MSHS) – Kirpal (Werdohl); Radke (Altena) – Braselmann (Altena); Olszewski (Neuenrade) – Liebelt (Altena); Arnoldi (Plettenberg) – Kernchen (MSHS); Mirus (MSHS) –Kienholz (Altena)



MSHS im Viererpokal nach Plettenberg
Neuenrade, 16. September 2018: Am Sonntagabend hat Bezirksspielleiter Walter Cordes gemeinsam mit Thomas Machatzke die Partien fĂĽr das Viertelfinale im Viererpokal ausgelost. Dabei wurden fĂĽr den 6. Oktober folgende Partien gezogen:

SF Neuenrade - SvG Plettenberg
SvG Plettenberg II - MSHS
Turm Altena - SF Attendorn
SV Werdohl - SF Lennestadt



Bezirksliga: MSHS II direkt geteilter Primus
SchalksmĂĽhle, 16. September 2018: Die 2. Mannschaft des MSHS fĂĽhrt nach dem Saisonauftakt der Bezirksliga Sauerland die Tabelle gemeinsam mit der SG LĂĽdenscheid II an. Im Vereinsduell gegen die eigene 3. Mannschaft setzte sich die MSHS-Reserve ĂĽberraschend glatt 5,5:0,5 durch. Die LĂĽdenscheider siegten ebenfalls 5,5:0,5 gegen Aufsteiger TSV Dahl. Titelfavorit SF Lennestadt gewann gegen Lennestadt II „nur“ 5:1. Eine Ăśberraschung gab es zudem im Lennetal - hier siegte der SV Werdohl 4:2 gegen die höher eingeschätzte SvG Plettenberg III.»mehr



Browning und von Bargen als Gegner
Iserlohn, 16. September 2018: In der 1. Runde der NRW-Klasse standen sich nicht nur die KS Iserlohn und die SvG Plettenberg gegenĂĽber, sondern auch zwei Spieler aus dem MSHS-Jugend-Bundesliga-Team auf unterschiedlichen Seiten: Alex Browning kam fĂĽr Plettenberg gegen Philipp Schmitz zu einem Remis, Lukas von Bargen siegte fĂĽr Iserlohn gegen Max Bouaraba. Die Partie endete ĂĽbrigens 4:4. Ein Ergebnis, ĂĽber das sich die Iserlohner mehr freuten als die Plettenberger...



Erwartetes Aus fĂĽr MSHS II im Viererpokal
Plettenberg, 15. September 2018: Das erwartete Aus gab es fĂĽr die 2. Pokal-Mannschaft des MSHS am Samstag bei der SvG Plettenberg, bei der Alex Browning sein erstes Pflichtspiel fĂĽr seinen neuen Verein pikanterweise gegen seinen alten Club machen durfte. Am Spitzenbrett setzte sich Browning gegen Vladimir Dolgopolyj nach einem Mittelspiel, an dem er sich entscheidende Vorteile am DamenflĂĽgel erarbeitete, sicher durch. »mehr



Vereinsmeisterschaft: Start am 20. September
SchalksmĂĽhle, 09. September 2018: Am 20. September beginnt die Vereinsmeisterschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle. Der neue Spielleiter Peter Kernchen legt hierzu folgende Ausschreibung vor:

Modus: je nach Teilnehmerzahl 5 bis 7 Runden nach Schweizer System oder als Rundenturnier
Spieltag: grundsätzlich donnerstags ab 19 Uhr in den Vereinsräumen im Feuerwehrgerätehaus in Schalksmühle (Volmestraße 30). Spiele können bei Einigkeit unter den beiden Spielern vorverlegt? oder an einem anderen Ort ausgetragen werden. Der Spielleiter ist vorab zu informieren. Ein Ersatztermin sollte zwischen den? Spielern dann schon ausgemacht sein. In der letzten Runde können Partien, die titelrelevant sein können, nicht mehr verlegt werden.
Punktgleichheit: Wenn nach der letzten Runde um den Vereinsmeistertitel/Turniersieg Punktgleichheit besteht, wird die Entscheidung durch? Feinwertung vorgenommen
Spielberechtigt: Vereinsmitglieder des MSHS. Sonstige ggf. auf Anfrage (z.B. wenn es dem Turnierablauf dienlich erscheint, der Spielleiter entscheidet? im Einzelfall), aber ohne die Möglichkeit, Vereinsmeister zu werden.
Bedenkzeit: 90 Minuten fĂĽr 40 ZĂĽge, 30 Sekunden pro Zug, nach der? Zeitkontrolle 15 Minuten fĂĽr den Rest der Partie, weiterhin 30 Sekunden pro Zug.
Terminplan: (vorläufig) 20. September, 4. Oktober, 18. Oktober, 1. November, 15. November, 29. November, 11. Dezember
Spielleitung: Peter Kernchen (Telefon 02355 1334)
Es gilt grundsätzlich die BTO. Abweichungen: Wartezeit zum Spielbeginn 30 Minuten.



SĂĽdwestfalenkader trainiert in SchalksmĂĽhle
Schalksmühle, 08. September 2018: Noch vor dem ersten Meisterschaftsspiel der neuen Spielzeit 2018/19 hat der neu formierte Südwestfalenkader des Schachverbandes im Feuerwehrgerätehaus in Schalksmühle beim Intensiv-Trainingstag richtig Gas gegeben: Von 10 Uhr bis 18.45 Uhr trainierten 13 Jungen und Mädchen bei Südwestfalentrainer Thomas Franke und Joshua Eckardt. Eigentlich hatte Franke 16 Talente für den Kader nominiert. Neben Leander Maass (MSHS), der frühzeitig abgesagt hatte, fehlten zum Start aber auch Maximilian Laufer (MSHS) und Yannick Diegel (SG Ennepe-Ruhr-Süd). Aus dem Bezirk Sauerland stellte die SvG Plettenberg damit mit Ratho Rahs, Jinhon Raymon Nhan und Jiehou Nhan die einzigen drei Teilnehmer. Auf der Tagesordnung standen ein Mittelspiel- und ein Endspielthema und die Partieanalyse. Außerdem fand ein siebenründiges Blitzturnier statt.



"MSHS on Tour" kommt gut an
Wettringhof, 06. September 2018: Ausbaufähig, aber trotzdem vielversprechend: Die erste Folge von "MSHS on Tour" führte die Schachspieler am Donnerstagabend in die "Timbergstuben" nach Lüdenscheid-Wettringhof. Fünf Mitglieder des MSHS spielten im normalen Kneipenbetrieb die eine oder andere Partie Schach, tranken ein Bier und tauschten sich rege aus. Genauso soll es sein. Weiter geht die Serie am 25. Oktober. Der Zielort steht noch nicht fest, Vorschläge dürfen an den Vorstand gerichtet werden.



"MSHS on Tour": Timbergstube
Schalksmühle, 05. September 2018: Am Donnerstag beginnt beim MSHS das zweite Halbjahr 2018 im internen Spielbetrieb. Wie im Rahmen der Jahreshauptversammlung angeregt, wird es neu im Spielbetrieb die Veranstaltung "MSHS on Tour" geben. Das bedeutet: Die Mitglieder treffen sich auch mal anderswo, um Schach zu spielen und das Schachspiel bekanntzumachen. Am Donnerstagabend um 19.30 Uhr startet die Aktion in der Timbergstube in Lüdenscheid-Wettringhof, wo unser langjähriges Vorstandsmitglied Tobias Klampt zu Hause ist. Es wäre klasse, wenn sich zahlreiche Mitglieder finden würden, die diesen Abend der Geselligkeit und des Schachspiels durch ihr Kommen mit Leben füllen würden!



Turniersieg fĂĽr Alex Browning in Moers
Moers, 02. September 2018: Die Volme-Open des MS Halver-Schalksmühle waren frühzeitig abgesagt worden, so spielten die Zwillinge Alex Browning (SvG Plettenberg) und Rebecca Browning (MSHS) am Wochenende mit der Moerser Stadtmeisterschaft ein anderes Turnier – und zwar sehr erfolgreich. Alex Browning, der in der neuen Saison in der NRW-Klasse für die SvG Plettenberg spielt, gewann das Turnier mit 4,5 Punkten aus fünf Partien mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor Peter Winkel und Jurij Vasiljev. Bei den Damen sicherte sich Rebecca Browning als Zehnte der Gesamtrangliste den Platz an der Sonne und ließ damit u.a. eine so starke Spielerin wie Melanie Müdder hinter sich. 32 Aktive spielten von Freitag bis zum Sonntag beim Turnier der SF Moers die Sieger aus.