╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

VM: Schmidt vor dem Titelgewinn
Schalksm├╝hle, 30. November 2016: In der Vereinsmeisterschaft steht Volker Schmidt vor dem Gewinn des Titels. In der Nachholpartie der 3. Runde behielt er mit Schwarz gegen Peter Kernchen die Oberhand. Schmidt gelang es schnell, Ausgleich zu erzielen. Als Kernchen dann nach einem ungl├╝cklichen Figurentausch einen Bauern einb├╝├čte und Schmidt zudem noch ├╝berlegen stand, gab Kernchen auf. Da sich Horst Radczewill nach der Niederlage gegen Lothar Mirus aus dem Turnier vorzeitig zur├╝ckgezogen hat und Schmidt damit in der 5. Runde kampflos einen Punkt erh├Ąlt, fehlt ihm im Spiel gegen Lothar Mirus in der 4. Runde nur noch ein Remis zum Titelgewinn.



MSHS erk├Ąmpft 4:4 in Bergneustadt
Bergneustadt, 27. November 2016: Dieser Mannschaftskampf war ein bemerkenswerter, auch wenn der MS Halver-Schalksm├╝hle in der Verbandsliga S├╝dwestfalen beim SV Bergneustadt/Derschlag seiner Favoritenrolle auf dem Papier (Tabellenzweiter beim Vorletzten) nicht gerecht wurde: Ohne Klaus-Peter Wortmann, Volker Schmidt, Dariusz Gorzinski, Thomas Mazckowiak und Gerson Heuser (alle verhindert) erk├Ąmpfte die j├╝ngste erste Mannschaft, die der MSHS jemals ins Rennen geschickt hat, bei den Oberbergischen ein 4:4-Teamremis. Damit ist der MSHS weiter ungeschlagen und mit 6:2-Punkten Tabellendritter hinter dem SV Sundern (8:0) und den KS Hagen/Wetter (7:1), die sich im Topspiel in Weidenau 4,5:3,5 durchsetzten.»mehr



Maximilian Laufer neuer U10-Bezirksmeister
Plettenberg, 26. November 2016: Es war der Tag der Gastgeber: Vier von f├╝nf Titeln bei den Einzelmeisterschaften der Jugend im Schachbezirk Sauerland gingen an die SvG Plettenberg. Den f├╝nften Sieg an diesem Tag fuhr der MS Halver-Schalksm├╝hle ein. Mit nur 13 Teilnehmern in f├╝nf Spielklassen waren die Titelk├Ąmpfe sehr schwach besetzt. Mit den SF Attendorn und der SG L├╝denscheid waren zwei Vereine mit Jugendarbeit gar nicht vertreten, der MSHS entsandte aus seinen Mannschaften in der Jugend-Bundesliga West und NRW-Jugendliga West zudem auch keinen einzigen Akteur. Fast alle Teilnehmer l├Âsten so ein Ticket f├╝r die Einzelmeisterschaften des Verbandes. »mehr



Cordes und Windfuhr im Pokalfinale
Attendorn, 26. November 2016: Thomas Windfuhr und Walter Cordes stehen im Endspiel des Einzelpokals im Schachbezirk Sauerland. Im Halbfinale setzten sich die beiden im Franziskanerhof in Attendorn mit mehr oder weniger M├╝he durch. Weniger M├╝he hatte Thomas Windfuhr in seinem Semifinale gegen Henri Mickisch (SF Attendorn), in das der L├╝denscheider als klarer DWZ-Favorit gegangen war. Mickisch gab zun├Ąchst die Qualit├Ąt, k├Ąmpfte zwar noch weiter, doch nach einem Springerverlust gab der Hansest├Ądter dann auf. Im zweiten Halbfinale k├Ąmpfen der Bezirksspielleiter Walter Cordes (SF Neuenrade) und der Titelverteidiger Gregor Springob um den Finaleinzug. Aufs Brett kam ein Sizilianer, die Drachenvariante. Letztlich endete die Partie nach Zugwiederholung mit einem Remis. Das Blitzstechen musste entscheiden. In der ersten Partie b├╝├čte Cordes zwar einen Springer ein, gewann aber doch, weil Springob Pl├Ąttchen fiel. Die zweite Partie brachte wieder Zeitnot des Attendorners, aber auch ein sch├Ânes ersticktes Matt, mit dem Springob das 1:1 erzwang. Die dritte und entscheidende Partie ging nach einem Bauern-, einem Springer- und dann auch noch einem Qualit├Ątsgewinn an Walter Cordes. Der hat nun im Endspiel gegen Thomas Windfuhr Wei├č, gespielt wird in der Humboldt-Villa in L├╝denscheid.



VM: Mirus siegt gegen Radczewill
Schalksm├╝hle, 24. November 2016: In der 3. Runde der laufenden Vereinsmeisterschaft fand nur eine Partie zum angesetzten Termin statt. Peter Kernchen hatte seine Partie gegen Volker Schmidt rechtzeitig krankheitsbedingt abgesagt. Paul Preis fehlte gegen Gerhard Raatz unentschuldigt und verlor damit kampflos. So spielten nur Lothar Mirus und Horst Radczewill. Mirus gab im Mittelspiel einen Bauern, um die Initiative zu erhalten und auf K├Ânigsangriff zu setzen. Radczewill konterte und gewann bei seinem Angriff die Qualit├Ąt. Doch dann zog Mirus ein Mattnetz auf - Radczewill h├Ątte die Qualit├Ąt zur├╝ckgeben m├╝ssen, um im Spiel zu bleiben, doch weil er dies vers├Ąumte, wurde er im 36. Zug schlie├člich mattgesetzt.



Alex Browning mit wei├čer Weste Stadtmeister
Halver, 21. November 2016: Das war eine deutliche Angelegenheit: Alex Browning, 14-j├Ąhriges Talent des MS Halver-Schalksm├╝hle, ist neuer Halveraner Stadtmeister im Blitzschach. Bei den Titelk├Ąmpfen am Montagabend im "B├╝rgerzentrum Am Park" feierte der Jugend-Bundesliga-Akteur in 14 Partien 14 Siege und hatte damit am Ende satte vier Punkte Vorsprung auf ein Trio, das sich mit 10,0 Z├Ąhlern den Vizetitel teilte: Helmut Hermaneck, Ralph K├Ąmper als Gast von der SvG Plettenberg Dirk Jansen.»mehr



Viererpokal-Finale: MSHS contra MSHS
Attendorn/Neuenrade, 19. November 2016: Nach dem Halbfinale des Viererpokals im Schachbezirk Sauerland steht fest: Die Pott geht in diesem Jahr nach Schalksm├╝hle, denn in der Vorschlussrunde setzten sich beide noch im Wettbewerb befindlichen Teams des MS Halver-Schalksm├╝hle durch und tragen nun im Endspiel ein vereinsinternes Duell durch. Die zweite Pokalmannschaft des MSHS wurde bei den SF Attendorn ihrer Favoritenstellung gerecht und siegte 3:1. Die dritte Pokalmannschaft des MSHS gewann bei den SF Neuenrade sogar 3,5:0,5. Das Finale ist nun f├╝r den 10. Dezember terminiert.»mehr



Vereinsmeisterschaft: Zweiter Sieg f├╝r Schmidt
Schalksm├╝hle, 17. November 2016: Volker Schmidt hat in der laufenden Vereinsmeisterschaft auf dem Weg zu seinem m├Âglicherweise vierten Titelgewinn auch die zweite H├╝rde genommen. In einem Nachholspiel setzte er sich am Donnerstagabend mit Wei├č gegen Gerhard Raatz durch. In einer scharfen Variante einer Russischen Partie kam Schmidt mit zwei Leichtfiguren gegen Turm und Bauer aus der Er├Âffnung. In der Folge machte Raatz als Schwarzer einige zu passive Z├╝ge, so dass Schmidts Leichtfiguren die Partie am Ende zu seinen Gunsten entschiede. Die dritte Runde der Vereinsmeisterschaft findet am 24. November statt. Dann trifft Schmidt mit Schwarz auf Peter Kernchen, Raatz hat gegen Paul Preis Wei├č. Au├čerdem trifft Lothar Mirus auf Horst Radczewill.




Schalksm├╝hle, 13. November 2016: Christian Hochheusel (rechts) musste in seiner Partie gegen Christian Meinking (links) die einzige Niederlage f├╝r die dritte Mannschaft hinnehmen. Unn├Âtigerweise, er stand lange auf Gewinn.



Zwei Heimsiege am zweiten Bezirksliga-Spieltag
Schalksm├╝hle, 13. November 2016: Zweiter Spieltag, zwei Heimspiele, zwei Siege: In der Bezirksliga Sauerland lief es f├╝r die beiden Mannschaften des MS Halver-Schalksm├╝hle am Sonntag wie am Schn├╝rchen. Ganz unerwartet war dies nicht - beide Mannschaften gingen als Favoriten in die Partien im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če. Die Zweitvertretung des MSHS siegte gegen die SF Neuenrade II 4:2, die MSHS-Dritte schickte die SvG Plettenberg III mit einer 4,5:1,5-Packung auf den Heimweg.»mehr



Knappe Niederlage f├╝r die SvG Plettenberg
Plettenberg, 13. November 2016: In der NRW-Klasse musste die SvG Plettenberg die ersten Saisonniederlage hinnehmen. Gegen den Bielefelder SK musste sich das Team daheim in B├Âddinghausen knapp und ungl├╝cklich 3,5:4,5 beugen. Die einzige Siegpartie feierte am zweiten Brett Jeroen Bosch gegen Gerd-Peter Gr├╝n. Dazu kamen durch Thorsten Michael Haub, Hans Klip, Marc Schulze, Dawid Pieper und Manfred N├Âlke gleich f├╝nf Remispartien. Unterm Strich zu wenig f├╝r den Oberliga-Absteiger, denn nach Niederlagen von Max Bouaraba und Dirk Jansen stand letztlich eine knappe Team-Niederlage zu Buche.



Browning-Zwillinge beim WHH-Schnellschach
Dortmund, 12. November 2016: Am Samstag fand im Wilhelm-Hansmann-Haus in Dortmund die 20. Auflage des WHH-Schnellschach-Turniers statt. Wie immer waren viele starke Spieler der Einladung von Turnierveranstalter Pit Schulenburg gefolgt, auch die Browning-Zwillinge des MSHS und drei Spieler der SvG Plettenberg, die die elf Runden in Angriff nahmen. Das Turnier gewann der Berliner IM Ilja Schneider vor IM Mikhail Zaitsev (Bochumer SV) und IM Karl-Heinz Podzielny (SV Letmathe). Marc Schulze als bester Sauerland-Teilnehmer landete mit 7,0 Punkten auf dem guten 17. Platz. Alex Browning folgte mit 6,5 Punkten auf Rang 34 und best├Ątigte damit in etwa seinen Setzlistenplatz. Rebecca Browning brachte es auf 5,0 Punkte, das bedeutete unter den 123 Teilnehmern Rang 71. Miroslav Skapski aus Plettenberg folgte mit ebenfalls 5,0 Z├Ąhlern auf Rang 79. Ekkehard Arnoldi von der SvG Plettenberg landete mit 4,0 Z├Ąhlern auf dem 102. Platz.



BEM 2016: Jansen feiert dritten Sieg
Neuenrade, 11. November 2016: In einer vorgezogenen Partie der dritten Runde der Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland feierte der Turnierfavorit Dirk Jansen (SvG Plettenberg) seinen dritten Sieg. Gegen den Neuenrader Verbandsspielleiter Christian Midderhoff setzte sich Jansen nach nur 50 Minuten durch. Midderhoff hatte als Schwarzer insgesamt zu passiv agiert. Jansen kam zu einem schnellen K├Ânigsangriff und setzte sich sicher durch. Die ├╝brigen Partien der dritten Runde finden am 2. Dezember statt.



VM: Zwei Schwarzsiege in Runde zwei
Schalksm├╝hle, 10. November 2016: In der zweiten Runde der laufenden Vereinsmeisterschaft fanden am Donnerstagabend zwei Spiele statt - und dabei gab es zwei Schwarzsiege. Relativ schnell behielt Lothar Mirus gegen Paul Preis die Oberhand. Preis lie├č sich bereits nach elf Z├╝gen die Dame fangen, k├Ąmpfte zwar noch weiter, aber ohne Erfolg. L├Ąnger spielten Horst Radczewill und Peter Kernchen, wobei Kernchen mit Schwarz einen Bauern gewann und danach mit einer Bauernlawine am K├Ânigsfl├╝gel vorr├╝ckte und schlie├člich den K├Ânig von Radczewill zur Strecke brachte. Die Partie zwischen Volker Schmidt und Gerhard Raatz wurde verlegt.



In Plettenberg um die Jugend-Einzeltitel
Plettenberg, 09. November 2016: Am Samstag, 26. November, findet ab 13 Uhr in den Spielr├Ąumen des SvG Plettenberg in B├Âddinghausen die Einzelmeisterschaft der Jugend im Schachbezirk Sauerland ÔÇô Altersklasse U10 bis U18 ÔÇô statt. Der Anmeldeschluss ist um 12.15 am Turniertag. Eine Voranmeldung ist aber bis zum 25. November auch m├Âglich. Es werden in allen Konkurrenzen f├╝nf Runden Schnellschach nach Schweizer System mit 30 Minuten Bedenkzeit gespielt. Der Erstplatzierte jeder Altersklasse erh├Ąlt einen Pokal und bei mehr als drei M├Ądchen erh├Ąlt auch das beste M├Ądchen einen Pokal. Die Sieger und Platzierten qualifizieren sich auch f├╝r die Einzelmeisterschaft auf Verbandsebene. Die S├╝dwestfalenmeisterschaft findet f├╝r die Altersklassen U10, U12 und U14 am 4. M├Ąrz 2017 in Schalksm├╝hle statt. Die Altersklassen U16 und U18 spielen wie immer in den Osterferien ÔÇô in der Zeit vom 8. bis zum 11. April.



4:4 beim Heimpremiere gegen Ruhrspringer
Schalksm├╝hle, 06. November 2016: In der dritten Runde der Schach-Verbandsliga S├╝dwestfalen hat es den MS Halver-Schalksm├╝hle erwischt: Gegen die Ruhrspringer aus Arnsberg kam der MSHS im ersten Heimspiel der Saison nach den beiden Ausw├Ąrtssiegen in Schwerte und Hemer nicht ├╝ber ein 4:4-Remis hinaus. Es war am Ende sogar ein Punktgewinn f├╝r die Gastgeber, die sich damit mit 5:1-Punkten und 14,5 Brettpunkten die Tabellenspitze der Liga mit dem SV Weidenau-Geisweid teilen. Sollte NRW-Klassen-Absteiger Sundern seine beiden ausstehenden Spiele in Bergneustadt und gegen Velmede gewinnen, so w├╝rde dieses Team noch am Spitzenduo vorbeiziehen.»mehr



MSHS-Quartett mit zwei Rating-Preisen
Witten, 05. November 2016: Am Samstag machte sich mit Klaus-Peter Wortmann, Helmut Hermaneck, Alex Browning und Rebecca Browning ein Quartett des MS Halver-Schalksm├╝hle motiviert auf den Weg zu den Wittener Sparkassen-Open, einem Schnellschach-Turnier ├╝ber neun Runden nach Schweizer-System. In diesem hochkar├Ątig besetzten Turnier schlugen sich alle vier Spieler des MSHS sehr gut. Alex Browning, der in den ersten f├╝nf Runden keine Niederlage einstecken musste, war mit 4,0 Punkten weit vorne dabei. Am Ende holte er 6,0 Punkte und gewann damit den ersten Rating-Preis in seiner DWZ-Klasse. Helmut Hermaneck (Foto) stand nach sechs Runden mit 3,0 Z├Ąhlern bei 50 Prozent, gewann dann aber die letzten drei Partien noch souver├Ąn und holte sich damit mit 6,0 Punkten noch den dritten Preis in derselben Rating-Klasse. Klaus-Peter Wortmann musste sich ebenfalls in den ersten f├╝nf Runden nicht geschlagen geben und hatte nach f├╝nf Runden bereits 4,0 Punkte, holt danach aber nur noch einen weiteren Punkt, so dass er am Ende 5,0 Punkte zu Buche stehen hatte und im Mittelfeld landete. Rebecca Browning schlug sich auch sehr gut und holte 4,5 Z├Ąhler, landete dabei als DWZ-Au├čenseiterin knapp hinter Wortmann im Mittefeld. Das Turnier gewann Michail Zaitsev vom Zweitligisten Bochumer SV 02 vor dem mehrfachen deutschen Blitz- und Schnellschachmeister Karl-Heinz Podzielny vom SV Letmathe. Dritter wurde ├╝berraschend Luca Suvorov von der SG Porz.



Drittes Jugendteam feiert 3:1-Heimsieg
Schalksm├╝hle, 05. November 2016: In der Jugend-Bezirksliga Sauerland hat die dritte Jugend-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle einen 3:1-Heimsieg gegen die SvG Plettenberg II gefeiert. In einer Partie, die z├╝gig ├╝ber die B├╝hne ging - der Nachwuchs zieht manchmal gerne schneller... -, zeigte das sehr junge MSHS-Team dabei eine starke Teamleistung. F├╝r die 1:0-F├╝hrung sorgte in seinem erstes Mannschaftsspiel ├╝berhaupt Torben vom Hofe. Der Urenkel von Alois Piotrowski, dem langj├Ąhrigen Vorsitzenden des SC 1959 Schalksm├╝hle/H├╝lscheid, zeigte dabei eine sehr ansprechende Leistung mit vielen guten Ideen und setzte Maxim Isaak nach 20 Minuten matt. Schon bald aber musste Julius Leonidas das 1:1 zulassen - er hatte gegen Jiehou Nhan fr├╝h Material eingeb├╝├čt und war so letztlich chancenlos. Auf die Siegerstra├če brachte Luca Bober seine Farben nach 52 Z├╝gen und 65 Minuten: Gegen Jinhon Raymon Nhan zeigte er dabei eine richtig gute Leistung, lie├č seinem Gegner kaum Raum auf dem Brett und setzte schlie├člich matt. Auch Maximilian Laufer dominierte am Spitzenbrett seine Partie gegen Katja Cwiklinski. Auch wenn die Plettenbergerin lange ├╝berlegte, war sie gegen Laufer letztlich chancenlos. Der MSHS-Akteur verbesserte seine Stellung kontinuierlich und siegte verdient zum 3:1-Endstand.



VM: 1. Runde mit Remis abgeschlossen
Schalksm├╝hle, 03. November 2016: In einem Nachholspiel der 1. Runde der laufenden Vereinsmeisterschaft trennten sich Peter Kernchen und Lothar Mirus nach 27 Z├╝gen mit einem Remis. Kernchen hatte den Friedensschluss angeboten, Mirus stimmte dem Remisangebot zu. Weiter geht es in der Vereinsmeisterschaft am n├Ąchsten Donnerstag mit der 2. Runde.



Helmut Hermaneck gewinnt MSHS-Vereinspokal
Schalksm├╝hle, 01. November 2016: Durch einen Finalsieg gegen Alex Browning hat sich Helmut Hermaneck zum ersten Mal den Vereinspokal des MSHS im Schnellschach gesichert. Es war f├╝r ihn der erste Erfolg im dritten Anlauf. 2012 hatte Hermaneck das Finale gegen Dariusz Gorzinski verloren. 2014 hatte Ralph K├Ąmper gegen Hermaneck die Oberhand behalten. Inklusive Volker Schmidt (2013) und Lothar Mirus (2015) gibt es damit nun beim MSHS im f├╝nften Jahr den f├╝nften unterschiedlichen Vereinspokalsieger.»mehr