╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Eckardt siegt vor Schulze
Meschede, 26. Juni 2016: Joshua Eckardt ist neuer Schnellschachmeister des Schachverbandes S├╝dwestfalen: Bei den Titelk├Ąmpfen in Meschede holte der Neuzugang von Oberligist KS Iserlohn 6,0 Punkte aus den sieben Partien und lag damit am Ende einen Z├Ąhler vor Marc Schulze von der SvG Plettenberg, der vor Rahim Rahimi den Vizetitel sicherte. Rahimi wies wie Schulze 5,0 Punkte, aber den schlechteren Buchholz-Wert auf. Ebenfalls auf 5,0 Z├Ąhler brachten es Stefan Arndt (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) auf Rang vier und Thomas Windfuhr von der SG L├╝denscheid auf Platz f├╝nf.»mehr



MSHS: Verbandsliga-Start in Hemer
Schalksm├╝hle, 25. Juni 2016: Beim Neuling SV Hemer startet der MSHS in die neue Verbandsliga-Saison 2016/17, wobei die Partie aufgrund der Open in Goch noch einen neuen Austragungstermin bekommen soll. Am Wochenende ver├Âffentlichte der Schachverband die Schl├╝sselzahlen, so dass nun der Spielplan f├╝r den MSHS feststeht. Der MSHS startet mit einem Doppel-Ausw├Ąrtsspiel. Nach der Partie beim starken SVH geht es zu den SF Schwerte, ehe das erste Heimspiel gegen die Ruhrspringer aus Arnsberg wartet. Der Spielplan im ├ťberblick:

4. September: SV Hemer - MSHS
25. September: SF Schwerte - MSHS
6. November: MSHS - Ruhrspringer
27. November: SV Bergneustadt/Derschlag - MSHS
11. Dezember: MSHS - SV Velmede-Bestwig
15. Januar: SV Kierspe - MSHS
29. Januar: MSHS - SV Weidenau-Geisweid
19. Februar: KS Hagen/Wetter - MSHS
12. M├Ąrz: MSHS - SV Sundern




Hermaneck und Browning teilen sich den Sieg
Schalksm├╝hle, 24. Juni 2016: Die Entscheidung in der Jahresblitzwertung ist vertagt: Zwar kann Alex Browning nicht mehr vom ersten Platz verdr├Ąngt werden - ein geteilter erster Platz aber ist noch m├Âglichh. Dazu m├╝sste Helmut Hermaneck allerdings den Herbst und den Nikolausblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle gewinnen, um zum mit 29 Punkten f├╝hrenden Alex Browning aufzuschlie├čen. Beim Sommerblitz am Freitagabend jedenfalls lagen Alex Browning und Helmut Hermaneck am Ende mit 9,0 Punkten gleichauf an der Spitze und erhielten beide neun Punkte f├╝r die Jahresblitzwertung.»mehr



MSHS-Sommerblitz am Freitagabend
Schalksm├╝hle, 22. Juni 2016: Im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če in Schalksm├╝hle findet am Freitagabend ab 20 Uhr der Sommerblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle statt. Es handelt sich um das dritte Turnier der Jahresblitzserie. Und bereits jetzt k├Ânnte Alex Browning die Titelverteidigung in der Jahresblitzwertung gelingen, denn der U16-Youngster hat sowohl im Februar den Winterblitz als auch im M├Ąrz den Osterblitz des MSHS f├╝r sich entschieden. Im Februar siegte Browning vor Helmut Hermaneck und Thomas Franke, im M├Ąrz vor Ralph K├Ąmper und Thomas Machatzke. Wenn Browning am Freitagabend erneut gewinnt, w├Ąre er mit 30 Punkten in der Jahresblitzwertung nicht mehr zu ├╝berholen. Gespielt werden am Freitagabend 13 Runden Blitzschach nach dem Schweizer-System. Der MSHS will so auch j├╝ngeren Jugendlichen die Chance geben, beim Turnier dabei zu sein. Sollte die Teilnehmerzahl keine 13 Runden nach Schweizer-System hergeben, so k├Ânnte auch ein Rundenturnier gespielt werden. Auch Gastspieler aus anderen Vereinen und Vereinslose sind zum Sommerblitz in Schalksm├╝hle wie immer eingeladen.



MSHS U16 macht Gruppensieg perfekt
Schalksm├╝hle, 19. Juni 2016: Die U16-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle hat die Gruppe B der Schach-NRW-U16-Jugendliga gewonnen: Mit einem 12:3-Heimerfolg am letzten Spieltag gegen den D├╝sseldorfer SK verteidigte der MSHS die Tabellenspitze und hat sich damit f├╝r die Deutschen Vereinsmeisterschaften, die zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden, qualifiziert. Au├čerdem wartet als besonderes Bonbon nun noch das Finale um die NRW-U16-Meisterschaft gegen den Sieger der Gruppe A, die SG Porz. Dieses Spiel ist f├╝r den 3. Juli terminiert.»mehr




Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Die Sieger der U8-Klasse: Jiehou Nhan, Luca Avram und Jinhon Raymon Nhan. Mehr Bilder zur 8. Auflage der Volme-Jugend-Open gibt es auf der Facebook-Seite des MS Halver-Schalksm├╝hle (zum Anschauen ist keine Facebook-Mitgliedschaft notwendig): https://www.facebook.com/M├Ąrkischer-Springer-Halver-Schalksm├╝hle-eV-171294522924509/
Alle Ergebnislisten gibt es unter der Rubrik Ergebnisse 2015 auf der Turnier-Homepage (www.volme-open.de)



VJO (U8): Zweimal Nhan auf dem Treppchen
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Die tolle Bilanz der SvG Plettenberg bei den 8. Volme-Jugend-Open komplettierte Jiehou Nhan mit seinem Sieg in der U8-Klasse der J├╝ngsten. Hier starteten acht Spieler, die ein Rundenturnier spielten. Jiehou Nhan startete mit einer Niederlage gegen seinen Cousin Jinhon Raymon Nhan - danach allerdings gewann der kleine Plettenberger sechsmal in Serie, in der 7. und letzten Runde im Spitzenspiel gegen Moritz Wegener von der SG Porz. Mit 6,0 Punkten wies Jiehou Nhan so einen Punkt Vorsprung auf den Rangzweiten Luca Avram (SV Hemer) auf. Den dritten Treppchenplatz sicherte sich Jinhon Raymon Nhan mit 4,0 Z├Ąhlern vor Wegener - der Plettenberger war mit drei Siegen gestartet, musste sich dann aber doch noch dreimal geschlagen geben. Ron Dikan als j├╝ngster Starter des MSHS belegte in dieser Klasse mit 2,0 Punkten den siebten Rang.




Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Die Sieger der U10-Klasse mit Linda Becker, Maximilian Laufer, Samuel Tomasjan und Joselyne Sinner, die den M├Ądchenpokal gewann.



VJO (U10): Linda Becker vor Maximilian Laufer
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Der M├Ądchenpokal in der U10-Klasse ging an Joselyne Sinner von der SG Porz. Allerdings nur deshalb, weil das eigentlich beste M├Ądchen der Klasse einen ganz anderen Pokal gewonnen hatte: Linda Becker von der SvG Plettenberg wurde letztlich ihrer Favoritenrolle nach DWZ gerecht. Mit 4,5 Punkten im Gesamtturnier sicherte sich die Siebte der Deutschen U10-Meisterschaft der M├Ądchen den Sieg. Allerdings diesmal mit dem n├Âtigen Qu├Ąntchen Gl├╝ck: Zum einen deshalb, weil sie auf der Zielgerade den starken Tomasjan noch ├╝berfl├╝gelte, f├╝r den Dortmunder blieb mit 4,0 Punkten Rang drei. Zum anderen, weil Linda Becker in der letzten Runde gegen Maximilian Laufer mit einer Minusfigur zum Remis kam. H├Ątte Laufer seinen Vorteil genutzt - er w├Ąre der U10-Sieger des Turnier gewesen. So wies der U9-Youngster des MSHS zwar wie Linda Becker ausgezeichnete 4,5 Punkte auf, aber eben auch den etwas schlechteren Buchholz-Wert. Kein Beinbruch: Auch auf Rang zwei durfte Laufer m├Ąchtig stolz sein, lie├č er doch zahlreiche DWZ-st├Ąrkere Kontrahenten hinter sich und wurde im Gesamtturnier U12/U10 toller Siebter. In der U10-Klasse rundeten Tim Bober und Luca Bober auf den R├Ąngen vier und f├╝nf das tolle MSHS-Ergebnis ab. Auch ihnen fehlte nach tollen Leistungen nicht viel zu einem Treppchenplatz.



VJO (U12): Noel Gallas entthront Jonas Gallasch
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Auch die Altersklassen U12 und U10 spielten ein gemeinsamen Turnier - hier sogar mit 26 Startern. Und auch hier entschied die allerletzte laufende Partie der insgesamt 91 Spiele ├╝ber den Sieg in beiden Klassen: Am Spitzenbrett sa├čen sich hier der F├╝hrende des Gesamtturnier, Noel Gallas (SF Katernberg), und Samuel Tomasjan von den SF Brackel, der die U10-Klasse anf├╝hrte, gegen├╝ber. Der krasse Au├čenseiter Tomasjan hielt auch in dieser Partie toll mit. Am Ende aber reichten die 20 Minuten Bedenkzeit nicht. Als sein Pl├Ąttchen fiel, stand Noel Gallas als Sieger der U12-Klasse fest. Gallas siegte mit ausgezeichneten 6,5 Punkten (Remis gegen den stark aufspielenden Plettenberger Ratho Rahs/5.) knapp vor Jonas Gallasch (SG Porz, 6,0) und dem DWZ-Favoriten Aik Arakelian (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d), der sich gegen das Topduo zwei Niederlagen erlaubte und damit mit Rang drei vorlieb nehmen musste. Auch Jonas Gallasch war am Ende nicht ganz zufrieden: Bei vorher drei Teilnahmen bei den Volme-Jugend-Open hatte er dreimal seine Klasse gewonnen, diesmal wurde es ÔÇ×nurÔÇť Rang zwei. Freuen ├╝ber einen Pokal durfte sich zudem Rona Klahold (Paderborn), die als Gesamtneunten der U12 den M├Ądchenpokal gewann.



VJO (U14): Maxim Chamera vor Robin Gallasch
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Naturgem├Ą├č einen schweren Stand hatten die U14-Akteure im Gesamtturnier mit der ├Ąlteren Konkurrenz. Fast gleichauf kamen am Ende Maxim Chamera vom SC Buer-Hassel und Robin Gallasch von der SG Porz durchs Turnier. Beide spielten sehr gut mit und holten 4,0 Punkte. Chamera hatte mit 24,5 Buchholz-Punkten aber zwei Z├Ąhler mehr als Robin Gallasch und sicherte sich damit den Siegpokal. Rang drei ging an Philip Bouaraba, der ein Quartett von Plettenbergern auf den R├Ąngen drei bis sechs anf├╝hrte. Der M├Ądchenpokal in dieser Klasse ging an die Gesamt-Sechste Katja Cwiklinski. Einziger MSHS-Starter in dieser Klasse war Tom Reich, der nach zwei Siegen den neunten Platz belegte.




Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: In der 2. Bundesliga der Frauen gemeinsam f├╝r Paderborn, bei den 8. Volme-Jugend-Open an der Spormecke mit einem Remis im direkten Duell: Lisa-Marie M├Âller und Rebecca Browning.



VJO (U16): Wenn die Schwester dem Bruder hilft...
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: In der U16 stimmte in diesem Jahr Quantit├Ąt, vor allem aber die Qualit├Ąt: Angef├╝hrt wurde die Setzliste von Alex Browning (MSHS), mit Kathrin Sewald (Porz) war die aktuelle NRW-Meisterin dieser Klasse dabei, dazu das komplette NRW-Jugendliga-Team des MSHS und mit Lisa-Marie M├Âller eine weitere starke Spielerin aus Paderborn. In diesem Feld kam kein Starter ungeschoren davon: Alex Browning musste sich seinem MSHS-Teamkollegen Sebastian Scholz geschlagen geben, Scholz verlor danach aber gegen Eric Wortmann.

Vor der Schlussrunde lag Browning einen halben Punkt vor Scholz, weil dieser gegen Kathrin Sewald remisiert hatte. Browning allerdings kam in der Schlussrunde nicht ├╝ber ein Remis gegen Wortmann hinaus. F├╝r ihn standen 5,5 Punkte zu Buche und die h├Ątten im Falle eines Sieges vom Scholz gegen Rebecca Browning nicht zum U16-Sieg gereicht. Doch Scholz machte gegen Rebecca Browning am Ende auch remis - und so setzte sich in der U16 und im Gesamtturnier Alex Browning knapp durch. Scholz wurde vor dem punktgleichen Niklas K├Âlz Zweiter. Rebecca Browning erk├Ąmpfte als Vierte des Klassements den M├Ądchenpokal - ganz knapp vor Sewald (5.) und M├Âller (6.).



VJO (U18): Eric Wortmann mit starkem Turnier
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Das Rennen um die Pokale war in fast allen Klassen ein enges und bis zur buchst├Ąblich letzten Partie extrem spannendes. Einzige Ausnahme: In der U18-Klasse waren es nur zwei Teilnehmer. Hier stand Eric Wortmann von der SvG Plettenberg bereits vor der Schlussrunde als Sieger fest. Wortmann belegte mit 5,5 Punkten zudem Rang zwei im Gesamtturnier der Altersklassen U18, U16 und U14, in dem 22 Spieler an den Start gingen. Maksim Nasoyan von der SG Ennepe-Ruhr-S├╝d wurde mit guten 4,0 Z├Ąhlern Zweiter der U18-Klasse.




Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Ein Pr├Ąsent f├╝r den j├╝ngsten Teilnehmer: Moritz Schmidt aus Plettenberg (7).



8. Volme-Jugend-Open: 56 Teilnehmer aus 15 Vereinen
Schalksm├╝hle, 18. Juni 2016: Ein ordentlicher Teilnehmerzuwachs, Spannung in allen Altersklassen, viel Qualit├Ąt und ein problemloser Ablauf: Bei den 8. Volme-Jugend-Open im Schach des MS Halver-Schalksm├╝hle blieben am Samstag im Foyer der Grundschule Spormecke kaum W├╝nsche offen. Die 56 Teilnehmer kamen aus 15 Vereinen aus ganz Nordrhein-Westfalen und verteilten sich auf sechs Altersklassen von der U18 bis zur U8. Neben dem Gastgeber MSHS (16 Starter) stellte die SvG Plettenberg mit 14 Teilnehmern die gr├Â├čte Gruppe und erhielt hierf├╝r ebenso ein Pr├Ąsent wie die SG Porz, die mit acht Aktiven an der Volme auch wieder sehr gut vertreten war. Und noch zwei Sonderpreise gab es, einen f├╝r den Plettenberger Moritz Schmidt - der Siebenj├Ąhrige war der j├╝ngste Teilnehmer der 8. Auflage. Rona Klahold (Foto) vom SK Blauer Springer Paderborn erhielt ein Pr├Ąsent f├╝r die weiteste Anreise.



8. Volme-Jugend-Open: Guter Meldestand
Schalksm├╝hle, 15. Juni 2016: Nur noch wenige Tage, dann steht die Grundschule an der Spormecke wieder einen Tag lang ganz im Zeichen des Schachs. Am Samstag finden ab 11 Uhr die Volme-Jugend-Open dort statt. Es ist bereits die 8. Auflage f├╝r das Jugendturnier, das zu den gr├Â├čten in S├╝dwestfalen z├Ąhlt. In besten Zeiten waren es mehr als 100 Teilnehmer, im vergangenen Jahr nur 40, doch in diesem Jahr sieht es bereits gut aus: Der MSHS freut sich auf G├Ąste aus Porz, Paderborn, Plettenberg, D├╝sseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Lippstadt, Hemer und mehr. Die Meldezahl liegt bereits jetzt knapp ├╝ber der Teilnehmerzahl des Vorjahres. Aber: Gemeldet werden kann weiterhin: Der MSHS freut sich noch auf viele, die sich noch kurzfristig f├╝r einen Start entscheiden!

Ausschreibung: »PDF-Download

Die aktualisierte Meldeliste gibt es auf der Turnier-Homepage in der Rubrik Meldeliste.



Verband S├╝dwestfalen: Die Staffeln stehen fest
S├╝dwestfalen, 14. Juni 2016: Im Schachverband S├╝dwestfalen ist die letzte Entscheidung gefallen: Der SV Bad Laasphe hat auf den Relegationskampf gegen den Abstieg gegen die KS Iserlohn II verzichtet und steigt damit in die Bezirksliga ab. Die KS Iserlohn II bleiben in der Verbandsklasse. Spielleiter Christian Midderhoff (Neuenrade) hat daraufhin die Spielklassen f├╝r die neue Saison eingeteilt. Durch den Bad Laaspher Abstieg ist der Sauerland-Bezirksliga-Meister SF Attendorn der S├╝dstaffel zugeschlagen worden und ist dort nun einziger Sauerland-Vertreter.»mehr



Brackel NRW-Meister - MSHS Vierter
Schalksm├╝hle, 12. Juni 2016: Die Schachfreunde Brackel sind NRW-Mannschaftsmeister der Altersklasse U10. In einem ungemein spannenden Finale setzte sich das Team aus Dortmund gegen die Schachakademie Paderborn durch. Am Ende hie├č es 2:2 - weil aber Jona Bungarten und David Zabudkin f├╝r Brackel an Brett eins und drei gewonnen hatten, sprach die Berliner Wertung mit 6:4 f├╝r die Dortmunder. F├╝r Paderborn hatten Haode Yin (2) und Josh Brinkschr├Âder (4) gewonnen. Dem MSHS blieb am Ende der ausgezeichnete vierte Platz auf NRW-Ebene. Die Sch├╝tzlinge von Alex Browning mussten sich im kleinen Finale um Platz drei dem Klub K├Âlner SF 1:3 beugen. Die einzige Siegpartie f├╝r den MSHS feierte am 4. Brett Luca Bober, der so mit 2,5 Punkte aus drei Spielen auch die beste Einzelbilanz des MSHS erspielte. F├╝nfter wurde der D├╝sseldorfer SV nach einem 3:1-Sieg gegen Rheydt. Platz sieben hatte schon vor der letzten Runde Langefeld sicher.»mehr



MSHS-U10 verliert gegen Brackel 0,5:3,5
Schalksm├╝hle, 12. Juni 2016: Im Halbfinale der NRW-U10-Meisterschaft war f├╝r die Mannschaft des MSHS Endstation. Gegen die SF Brackel unterlagen die MSHS-Spieler 0,5:3,5. Nur Luca Bober holte am 4. Brett ein Remis, hatte dabei zwischenzeitlich mit Mehrfigur sogar allerbeste Siegchancen. Marc Bober musste sich am Spitzenbrett fr├╝h geschlagen geben, Maxi Laufer und Tim Bober verloren sp├Ąter ihre Partien ebenfalls. Brackel trifft im Finale auf die Schachakademie Paderborn, die sich nach einem Krimi gegen K├Âln durchsetzte. Die Partie endete 2:2, doch die Paderborner hatten nach der Berliner Wertung knapp die Nase vorn.

In der unteren H├Ąlfte hatte Rheydt ein Freilos gegen Lemgo. In einem Niederrhein-Derby setzte sich der D├╝sseldorfer SV 2,5:1,5 gegen Langenfeld durch und spielt nun gegen Rheydt um Platz f├╝nf. F├╝r Langenfeld ist das Turnier zu Ende, die LSF haben den siebten Rang sicher.»mehr



MSHS-U10 steht sensationell im Halbfinale
Schalksm├╝hle, 12. Juni 2016: Das U10-Team des MS Halver-Schalksm├╝hle hat in der 1. Runde der NRW-Mannschafts-Meisterschaft im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če f├╝r eine gro├če ├ťberraschung gesorgt: Gegen den Turniersieger der Vorrunde in Leverkusen, die Langenfelder SF, setzte sich das MSHS-Team nach einem Krimi 2,5:1,5 durch. Nach Siegen von Maxi Laufer (2) und Luca Bober (4) war es Tim Bober, der trotz eines zwischenzeitlichen Minusbauern mit seinem Remis am 3. Brett den sensationellen Teamsieg sicherte. Ins Halbfinale zogen au├čerdem der Klub K├Âlner SF (kampflos gegen Lemgo), die SF Brackel und die Schachakademie Paderborn ein. Im Halbfinale trifft der MSHS nun auf Brackel, Paderborn auf K├Âln. In den Spielen um Platz f├╝nf bis acht kommt es zum Spiel zwischen D├╝sseldorf und Langenfeld. Rheydt ist kampflos im Spiel um Platz f├╝nf.»mehr



NRW-Endrunde: MSHS gegen Langenfeld
Schalksm├╝hle, 11. Juni 2016: Am Sonntag ab 11 Uhr findet die Endrunde der NRW-Mannschaftsmeisterschaft in der Altersklasse U10 im Feuerwehrger├Ątehaus in Schalksm├╝hle statt. Der MSHS hat sich als Vierter der Vorrunde in G├╝tersloh f├╝r diese Endrunde qualifiziert und trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Leverkusener Vorrunde, die Langenfelder SF. Statt der acht Teams nehmen allerdings nur sieben Teil, weil die KS Lemgo am Freitagabend absagten, der Klub K├Âlner SF so im Viertelfinale spielfrei bleibt. Weiterhin spielt die Schachakademie Paderborn gegen den Rheydter SV und die SF Brackel gegen den D├╝sseldorfer SV. Gespielt wird mit 60 Minuten Bedenkzeit. Ausgespielt werden alle Platzierungen nach dem K.o.-Modus. F├╝r den MSHS spielen am Sonntag Julius Leonidas, Marc Bober, Tim Bober, Luca Bober und Maximilian Laufer.



Mirus-Wiederwahl und neuer BEM-Zeitfahrplan
Werdohl, 11. Juni 2016: Gut zwei Stunden dauerte am Samstag die Bezirksversammlung im Schachbezirk Sauerland, die erstmals seit l├Ąngerer Zeit wieder in den R├Ąumlichkeiten des kleinsten Bezirksvereins SV Werdohl stattfand. W├Ąhrend die F├╝hrungscrew die Aufgaben der Zukunft unver├Ąndert angeht, will der Bezirk bei seinem wichtigsten Turnier, der Einzelmeisterschaft im klassischen Schach, neue Wege gehen. ÔÇ×Die Bezirks-Einzelmeisterschaften sind und bleiben das SorgenkindÔÇť, hatte Spielleiter Walter Cordes (Neuenrade) in seinem Jahresbericht festgestellt. Das einstmals so gut besetzte Turnier hatte sich in den vergangenen Spielzeiten auf durchschnittlich etwa zehn Teilnehmer eingependelt. Der Versuch, das Turnier zu beleben, soll nach dem Vorbild des Nachbarbezirks Oberberg geschehen. Auf Antrag des MS Halver-Schalksm├╝hle wurde am Samstag beschlossen, die Titelk├Ąmpfe in der neuen Saison nicht mehr komprimiert ÔÇô f├╝nf Runden an einem Wochenende ÔÇô durchzuf├╝hren. »mehr



Karin Browning bleibt Bezirksjugendwartin
Werdohl, 11. Juni 2016: Die Jugend im Schachbezirk Sauerland stagniert zwar, was die Mitgliederzahlen angeht, die Leistungs-Entwicklung des Nachwuchses stellt die Bezirksjugendwartin Karin Browning (MS Halver-Schalksm├╝hle) ÔÇô das ging aus ihrem Jahresbericht im Rahmen der Jugendversammlung am Samstag in Werdohl deutlich hervor - sehr zufrieden. Besonders hob Browning als Highlights den siebten Platz von Linda Becker (Plettenberg) bei den Deutschen U10-Einzelmeisterschaften und den Bundesliga-Aufstieg des U20-Teams des MS Halver-Schalksm├╝hle hervor. Auch der Arbeit am neuen S├╝dwestfalen-St├╝tzpunkt in Hemer stellte die Halveranerin ein exzellentes Zeugnis aus. Durch die Neuausrichtung am St├╝tzpunkt war in S├╝dwestfalen auch der Verbandskader neu aufgestellt worden ÔÇô mit zahlreichen Talenten aus dem Vereinen des Bezirks Sauerland.»mehr




Schalksm├╝hle, 10. Juni 2016: Auch gegen Vladimir Dolgopolyj (rechts), der am Ende Sechster wurde, behielt Alex Browning (links) die Oberhand und gewann die Offene Gemeindemeisterschaft.



OGM: Alex Browning vor Lukas von Bargen
Schalksm├╝hle, 10. Juni 2016: Der Senkrechtstarter der vergangenen Spielzeit beim MSHS gab auch bei der Offenen Schalksm├╝hler Gemeindemeisterschaft - erstmals ausgetragen im Schnellschach-Modus - den Ton an: Alex Browning sicherte sich am Freitagabend in den sieben Runden nach Schweizer System mit 6,5 Punkten den Titel, verwies Lukas von Bargen (6,0) und Helmut Hermaneck (5,0) auf die R├Ąnge zwei und drei. Mit 15 Teilnehmern - 14 davon vom MSHS - was das Turnier, das mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten ausgetragen wurde, ordentlich besetzt. Dabei waren vier Spieler aus dem Verbandsliga-Team des MSHS.»mehr



Schnellschach-OGM am Freitagabend
Schalksm├╝hle, 06. Juni 2016: Am Freitag, 10. Juni, findet beim MS Halver-Schalksm├╝hle die Offene Gemeindemeisterschaft im Schach statt. Da der Austragungsmodus in den beiden vergangenen Jahren mit Turnierspielen im klassischen Schach unter der Woche nicht gut angenommen worden ist, wird der neue Titeltr├Ąger in diesem Jahr im Schnellschach-Modus ermittelt. Gespielt werden am 10. Juni ab 19 Uhr sieben Runden nach Schweizer-System, wobei die Bedenkzeit auf 15 Minuten pro Spieler pro Partie festgelegt ist. Auf den Turniersieger und den besten Jugendlichen, der sich Jugend-Gemeindemeister nennen darf, warten Pokale, zudem sind f├╝r die besten Akteure (offene Klasse und Jugend) Urkunden ausgelobt. Au├čerdem sind in f├╝nf DWZ-Klassen Sachpreise f├╝r den jeweils besten Spieler vorgesehen. Die DWZ-Klassen sind wie folgt festgelegt worden: bis 1300, 1300 bis 1500, 1500 bis 1700, 1700 bis 1900 und ├╝ber 1900. Auch die beste weibliche Teilnehmerin erh├Ąlt einen Preis.

Der MSHS hofft auf ein gro├čes, attraktives Teilnehmerfeld. Auch Schachspieler benachbarter Vereine oder Vereinslose sind zur Teilnahme eingeladen. Ein Startgeld wird nicht erhoben.



Alex Browning beim NRW-Einzelblitz 18.
L├Âhne, 05. Juni 2016: Beim NRW-Einzelblitz trafen sich am Sonntag die schnellsten Schachspieler NRWs. Alex Browning vom MSHS nahm als Vizemeister des Verbandes S├╝dwestfalen erstmals am Turnier teil. In diesem starken Feld - allein sieben Titeltr├Ąger waren am Start - zahlte das U16-Talent zun├Ąchst Lehrgeld, verlor die ersten sieben Spiele, holte am Ende aber doch als 18. der Setzliste aus seinen 21 Partien 7,5 Punkte, was ein mehr als nur passables Ergebnis war und am Ende Rang 18 bedeutete. Sein Highlight war ein Sieg gegen den Emsdettener IM Christian Richter, der am Ende vor S├╝dwestfalenmeister Andr├ę Becker (Velmede), der ein tolles Turnier spielte, Dritter wurde. Das Turnier gewann der Setzlistenerste, IM Patrick Zelbel von Hansa Dortmund.



Teamremis f├╝r die U16 in M├╝nster
M├╝nster, 05. Juni 2016: In der NRW-U16-Jugendliga B hat der MS Halver-Schalksm├╝hle am 4. und vorletzten Spieltag die Tabellenf├╝hrung verteidigt. Beim SK M├╝nster kam das Team von der Volme zu einem 8:8-Remis. Damit geht der MSHS mit einem Punkt Vorsprung auf Paderborn und jeweils zwei Punkten Vorsprung auf M├╝nster und Katernberg in die Schlussrunde. Einer der ersten beiden Pl├Ątze, die zur Qualifikation f├╝r die Deutsche Vereinsmeisterschaft im Dezember reichen, ist somit greifbar, mit einem Sieg am 19. Juni gegen D├╝sseldorf w├Ąre sogar der Gruppensieg sicher. Dann g├Ąbe es am 3. Juli noch ein Endspiel um den NRW-Titel gegen den bereits feststehenden Sieger der NRW-Jugendliga A, die SG Porz.»mehr



Verbandskongress: Lothar Mirus wiedergew├Ąhlt
Drolshagen, 04. Juni 2016: Das Freilassen von Brettern wird f├╝r die Vereine in der Spielklassen des Schachverbandes S├╝dwestfalen teurer, zudem d├╝rfen sie sich ab der Spielzeit 2017/18 auf eine neue Bedenkzeit einrichten. Das sind zwei der Ergebnisse des Verbandskongresses, der am Samstag in Drolshagen im Bezirk Oberberg stattfand. Die Antr├Ąge nahmen beim Verbandstag neben den Vorstandsberichten gro├čen Raum ein. Der neue Spielleiter des Verbandes, Christian Midderhoff (Neuenrade), hatte gleich eine ganze Reihe von Antr├Ągen gestellt. Einen Teil davon, der sich mit Verteilungskriterien f├╝r Pl├Ątze bei den Meisterschaften des Verbandes besch├Ąftigte, zog Midderhoff allerdings nach l├Ąngerer Diskussion wieder zur├╝ck. Daf├╝r wurden zwei andere Antr├Ąge von ihm ÔÇô leicht modifiziert ÔÇô angenommen. So wird zur Saison 2017/18 die Fischer-Bedenkzeit im Verband eingef├╝hrt. Und zwar analog zur Bedenkzeit auf NRW-Ebene. Konkret bedeutet dies, dass der Spieler pro Partie f├╝r die ersten 40 Z├╝ge 100 Minuten Bedenkzeit erh├Ąlt, au├čerdem pro Zug weitere 30 Sekunden. F├╝r den Rest der Partie gibt es 50 Minuten Aufschlag plus 30 Sekunden pro Zug.»mehr



Helmut Hermaneck im Verband Siebter
Hachen, 03. Juni 2016: J├╝rgen Messarius ist neuer Einzelmeister des Schachverbandes S├╝dwestfalen: Der erfahrene Spieler des K├Ânigsspringer Iserlohn holte sich den Titel in der vergangenen Woche beim f├╝nft├Ągigen Turnier in der Sportschule in Hachen, das am Freitag zu Ende ging. Messarius, der Vizemeister von 2015, siegte vor Stefan Arndt (SG Ennepe-Ruhr-S├╝d) und Michael Meinhardt (SV Weidenau-Geisweid). Titelverteidiger Marcus Schm├╝cker (SV Hemer) wurde diesmal nur Sechster.»mehr



Hermaneck zur Halbzeit Neunter
Hachen, 01. Juni 2016: In Hachen laufen aktuell die Einzelmeisterschaften des Schachverbandes S├╝dwestfalen. Unter den 16 Startern ist mit Helmut Hermaneck auch ein Spieler des MS Halver-Schalksm├╝hle. Nach vier Runden weist Hermaneck 2,0 Z├Ąhler auf und ist Turnierneunter. In der 1. Runde trotzte Hermaneck dem aktuell F├╝hrenden, J├╝rgen Messarius (Iserlohn/3,5), ein Remis ab. In der 2. Runde gab es gegen Walter Cordes (SF Neuenrade) ein weiteres Remis. In der 3. Runde musste sich der MSHS-Akteur gegen den aktuell Zweitplatzierten, Christof K├Âllner (Bergneustadt, 3,0), eine Niederlage hinnehmen. Die 4. Runde allerdings brachte dann gegen Ryszard Galicki (SG L├╝denscheid) auch den ersten Sieg. In der 5. Runde trifft Hermaneck auf Jens Dickel (SV Kreuztal, 1,5). Hermaneck ist bisher bester Spieler des Bezirks Sauerland, f├╝r den au├čerdem Walter Cordes (Neuenrade/2,0/11.), Marek Maniocha (Plettenberg/1,5/12.) und Ryszard Galicki (L├╝denscheid/1,0/14.) teilnehmen.