╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

DVM (7): MSHS Sechster in Deutschland
Regensburg, 30. Dezember 2014: Mit einem ausgezeichneten sechsten Platz im Gep├Ąck trat die U14-Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle am Dienstag die Heimreise aus Regensburg zur├╝ck ins Sauerland an. Bei den Deutschen U14-Vereins-Meisterschaften hatte sich das Team von Trainer Thomas Franke exzellent verkauft. Der Traum von einem Treppchenplatz, den das extrem junge MSHS-Ensemble ÔÇô vier der f├╝nf Spieler geh├Âren dem Jungjahrgang an ÔÇô als Drittplatzierter nach sechs Runden getr├Ąumt hatte, erf├╝llte sich am Schlusstag nicht. Allerdings hielt diese letzte Runde auch die schwierigste aller Aufgaben bereit: Gegner in Runde sieben war die SG Porz, die als DWZ-Favorit angetreten war und zuvor auch alle sechs Spiele gewonnen hatte. Die Porzer standen bereits vor der letzten Runde als Deutscher Meister fest.»mehr



Unna Open: Dr├Âttboom 48., Scholz auf Rang 51
Unna, 30. Dezember 2014: Die Unna Open 2014 sind zu Ende. Tobias Dr├Âttboom vom MSHS landete auf Platz 48, Sebastian Scholz wurde 51. ÔÇô mit 3,5 Punkten aus den sieben Runden blieben die beiden Youngster des MSHS leicht hinter ihren Setzlistenpl├Ątzen. Titelverteidigerin Carmen Voicu-Jagodzinsky (SG Hemer) wiederholte ihren Vorjahressieg und sicherte sich den Titel vor Michael Fehling (Hamburger SK) und Benjamin Nachbar (SV M├╝lheim-Nord). F├╝r die beiden Schalksm├╝hler Jugendlichen war es ein durchschnittliches Turnier ohne den ganz gro├čen Ausrei├čer nach oben oder unten.»mehr



DVM (6): Nach Remis weiter Dritter
Regensburg, 29. Dezember 2014: Mit zwei Siegen an den beiden hinteren Brettern verteidigte der MSHS in der 6. Runde seinen Platz in der Spitzengruppe und trotzte dem nominell st├Ąrkeren Team SG Aufbau Elbe Magdeburg ein 2:2-Teamremis ab. F├╝r die 1:0-F├╝hrung sorgte am 3. Brett Rebecca Browning gegen Levin Lewis Lellek, sie spielte aus der Defensive eine tolle Schwarzpartie, brachte am Ende ihre Bauern am Damenfl├╝gel zum Laufen und gewann erst einen Turm und dann die Partie. Auf 2:0 erh├Âhte am 4. Brett Tom Sailer gegen Annika Kirsten. Sailer spielte mit Wei├č ruhig und bed├Ąchtig und schlug mit einer Fesselung im richtigen Moment zu ÔÇô ein Figurengewinn sicherte ihm den Sieg. Alex Browning stand da am Spitzenbrett gegen Bennet Biastoch bereits auf Verlust. Er hatte fr├╝h zwei Figuren f├╝r einen Turm geben m├╝ssen, k├Ąmpfte lange weiter, doch der Magdeburger lie├č sich den Vorteil nicht mehr nehmen. Zuletzt sa├č noch Niklas K├Âlz Jonas Roseneck gegen├╝ber ÔÇô in einer hochtaktischen Partie ging im sp├Ąten Mittelspiel eine Figur verloren. K├Âlz setzte auf K├Ânigsangriff, trieb den schwarzen K├Ânig ├╝bers Brett ÔÇô doch ohne Erfolg. Roseneck tauschte das Material ab und behielt eine Gewinnstellung zum 2:2-Teamremis ├╝brig.

aktueller Rang nach der 6. Runde: 3. (8:4-Punkte, 15,0 Brettpunkte)
Gegner Runde 7 (Dienstag, 8.30 Uhr): SG Porz (Setzliste: 1., aktueller Platz: 1.)




DVM (5): Kantersieg gegen TuS Coswig
Regensburg, 29. Dezember 2014: Mit einem 3,5:0,5 gegen den Setzlisten-Siebten TuS Coswig schob sich der MSHS nach f├╝nf der sieben Runden bei der Deutschen U14-Vereinsmeisterschaft auf den dritten Platz vor. Gegen das Team aus Sachsen lief es erst z├Ąh, am Ende aber wie am Schn├╝rchen. Nach einem Damengewinn zwang Rebecca Browning ihren Gegner Wilhelm von Koslowski sicher in die Knie. An den ├╝brigen drei Brettern war es weniger klar. Silas Hardt hatte gegen Arwin Hugo Lehne zwei Minusbauern, Alex Browning gegen Rares Hoffmann einen Minusbauern, und auch Niklas K├Âlz stand gegen Tim Kunath zwischenzeitlich nicht optimal. Doch das Match sollte sich f├╝r den MSHS pr├Ąchtig entwickeln: Hardt gewann einen Bauern zur├╝ck, ging so ins Turmendspiel und gewann die Partie noch. F├╝r K├Âlz ergaben sich auch sehr gute M├Âglichkeiten, die er zum Partiegewinn nutzte. Damit stand es 3:0, zuletzt machte Alex Browning am Spitzenbrett auch noch remis. Eine perfekte 5. Runde f├╝r den MSHS.

aktueller Rang nach der 5. Runde: 3. (7:3-Punkte, 13,0 Brettpunkte)
Gegner Runde 6 (Montag, 15 Uhr): SG Aufbau Elbe Magdeburg (Setzliste: 4., aktueller Rang: 8.)




Blitz-Titelk├Ąmpfe in L├╝denscheid
L├╝denscheid, 29. Dezember 2014: Der Schachgemeinschaft L├╝denscheid ist am 10. Januar Gastgeber der Blitz-Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland. Ab 14.30 Uhr (Meldeschluss 14.15 Uhr) wird an diesem Samstagnachmittag im Vereinsraum der SG L├╝denscheid in der Humboldtvilla um den Blitztitel gek├Ąmpft. Ausgeschrieben ist das Turnier als F├╝nf-Minuten-Blitz und zudem als Rundenturnier (Modus: jeder gegen jeden). Spielberechtigt sind alle Schachspieler, die eine aktive Mitgliedschaft in einem Verein des Bezirks haben. Es geht beim Turnier nicht nur um den Titel des Bezirksmeisters im Blitzschach ÔÇô es geht auch um die beiden Qualifikationspl├Ątze f├╝r die Verbandstitelk├Ąmpfe. Der Drittplatzierte hat noch die Chance, vom Verband S├╝dwestfalen nachnominiert zu werden. Titelverteidiger ist Dawid Pieper von der SvG Plettenberg. Er setzte sich in der Saison 2013/14 vor Vladimir Dolgopolyj (MSHS) und Walter Cordes (SF Neuenrade) durch. Vorher hatte zweimal in Folge Youngster Marc Schulze von der SvG Plettenberg den Blitztitel auf Bezirksebene gewonnen.



MSHS-Duo startet in Unna
Unna, 28. Dezember 2014: Mit Sebastian Scholz und Tobias Dr├Âttboom sind zwei weitere Jugendliche des MSHS zwischen den Feiertagen aktiv. Beim Unna Open 2014, das in diesem Jahr mit 102 Teilnehmern einen neuen Rekord verzeichnet, sind die beiden Youngster dabei an Position 38 bzw. 48 gesetzt. Dementsprechend bekamen bei MSHS-Spieler in der ersten Runde DWZ-schw├Ąchere Gegner zugelost und gewannen ihre Partien problemlos.In der zweiten Runde warteten mit Stephan Zarges (SF Schwerte, DWZ 2082) f├╝r Tobias Dr├Âttboom und Werner Luimes (SpVgg M├Âhnesee, DWZ 1886) f├╝r Sebastian Scholz ganz andere Kaliber. Leider zeigten beide keine gute Leistung, spielten zu schnell und verloren schnell Figuren und die Partien. »mehr




Regensburg, 28. Dezember 2014: Programm zwischen der 4. und 5. Runde f├╝r das MSHS-DM-Team 2014: Am Sonntagabend stand bei 12 Grad minus eine Stadtf├╝hrung durch Regensburg auf dem Programm.



DVM (4): Paukenschlag gegen Erlangen
Regensburg, 28. Dezember 2014: Die Auslosung bescherte dem MSHS mit dem SC Erlangen den F├╝nften der Setzliste und damit eine ganz schwere Aufgabe f├╝r die 5. Runde. Doch davon lie├čen sich die MSHS-Youngster nicht beeindrucken. Alex Browning kn├╝pfte an seine tollen Vorstellungen vorher an und zwang am Spitzenbrett den favorisierten Kevin Tong mit einem tollen Mattangriff in die Knie. Danach wurde verbissen gek├Ąmpft, ehe Rebecca Browning (4) gegen Maxim Gr├╝ninger den zweiten vollen Punkt beisteuerte. Damit war ein Teampunkt sicher. Silas Hardt hatte gegen Kai Tschammer seine Partie mit Mehrfigur noch einz├╝gig verdorben und verlor. So kam es auf Niklas K├Âlz an. Gegen Maximilian Haas stand er zun├Ąchst mit zewi Minusbauern schlechter, k├Ąmpfte aber toll, gewann einen L├Ąufer (f├╝r drei Bauern), setzte auf Angriff und entschied die Partie noch zum 3:1-Sieg f├╝r sich.

aktueller Rang nach der 4. Runde: 6. (5:3-Punkte, 9,5 Brettpunkte)
Gegner Runde 5 (Montag, 9 Uhr): TuS Coswig (Siebter der Setzliste, aktuell Achter)




DVM (3): Gegen Eppendorf die erste Niederlage
Regensburg, 28. Dezember 2014: In der 3. Runde erwischte es den MSHS: Gegen den SK Johanneum Eppendorf aus Hamburg, den Neunten der Setzliste, unterlagen die Franke-Sch├╝tzlinge 1:3. Es war ein umk├Ąmpftes Match, bei dem ein Teilerfolg durchaus m├Âglich gewesen w├Ąre. Als Erste war wie schon in Runde zwei Rebecca Browning fertig ÔÇô sie unterlag Philipp Keyser. Daf├╝r sah es f├╝r Niklas K├Âlz (2) gegen Robin Keyser zun├Ąchst gut aus. K├Âlz aber verpasste letztlich auch das Remis und unterlag zum 0:2. Damit ben├Âtigte der MSHS nun noch zwei Punkte. Bei Alex Browning sah es am Spitzenbrett gegen Leonard Killgus gut aus ÔÇô er ging mit zwei Mehrbauern in ein allerdings sehr kompliziertes Damen-Endspiel. Tom Sailer stand gegen Oskar Neumann materiell pari, musste aber in Zeitnot ums Remis k├Ąmpfen. Als Sailer ins Remis einwilligte, war zwar ein halber Punkt gewonnen, der Kampf allerdings verloren. Zuletzt verspielte auch Browning am Spitzenbrett noch seinen Vorteil und wickelte ins Remis ab. So ging der Kampf 3:1 an die Hansest├Ądter.

aktueller Rang nach der 3. Runde: 11. (3:3-Punkte, 6,5 Brettpunkte)
Gegner Runde 4 (Sonntag, 15 Uhr): SC Erlangen (F├╝nfter der Setzliste, aktuell 13.)




DVM (2): Remis gegen Norddeutschen Meister
Regensburg, 27. Dezember 2014: In der 2. Runde wartete mit dem Hagener SV nicht nur der Dritte der Setzliste auf den MSHS, sondern auch der Norddeutsche Meister. Keine leichte Aufgabe f├╝r das U14-Team, eher schon eine sehr schwere. Doch es lief gut. Rebecca Browning rotierte am 4. Brett ins Team und hatte Gl├╝ck, dass ihr Gegner Falk Buchloh fr├╝h einen Turm einstellte. Danach machte sie kurzen Prozess - nach nur 15 Z├╝gen war die Partie entschieden, stand es 1:0 f├╝r den MSHS. An den ├╝brigen drei Brettern hatten die Hagener DWZ-Vorteile. Silas Hardt (3) musste sich nach einem Qualit├Ątsverlust bald Andreas Hoppe beugen - 1:1. F├╝r die erneute F├╝hrung sorgte am Spitzenbrett Alex Browning mit einer sehr starken Partie gegen Paul Laubrock. Nach lange z├Ąhem Ringen erhielt Browning die Initiave und gewann mit viel Geduld und genauem Spiel. Als Letztes spielte noch Niklas K├Âlz (2) gegen Balint Balasz - die Partie war stets remislich, auch hier ein sehr z├Ąhes Ringen. Im Bauernendspiel unterlief K├Âlz final aber ein ungenauer Zug - und schon war Balasz da und sicherte seinem Team des 2:2-Teamremis.

aktueller Rang nach der 2. Runde: 5.
Gegner Runde 3 (Sonntag, 9 Uhr): SK Johanneum Eppendorf




DVM 2014: Der perfekte Start
Regensburg, 27. Dezember 2014: Zum Auftakt der Deutschen U14-Vereins-Meisterschaft in Regensburg hat der MSHS einen 3,5:0,5-Sieg gegen den SK Bickenbach gefeiert. Gegen den U14-Meister aus Hessen war der MSHS als Setzlisten-Achter klar favorisiert und wurde dieser Rolle auch gerecht. Silas Hardt brachte sein Team mit einem souver├Ąnen Sieg am 3. Brett gegen Jonas Riemann in F├╝hrung. Bei Niklas K├Âlz sah es gegen Calvin Wenzel zun├Ąchst nicht gut aus, er geriet in Nachteil und unter Druck. Dann aber patzte sein Gegner, so dass die Partie an Brett zwei auch an den MSHS ging. Die Entscheidung f├╝hrte Tom Sailer (4) gegen Leon David B├Ąr herbei - Sailer verwertete souver├Ąn einen Freibauern. Am Spitzenbrett stand Alex Browning gegen Tobias K├╝hner lange positionell besser, dann aber kam K├╝hner zum Ausgleich - so einigte man sich auf ein Remis.

Gegner in Runde zwei: Hagener SV
Das Turnier im Internet: http://www.deutsche-schachjugend.de/2014/dvm-u14/





Schalksm├╝hle, 22. Dezember 2014: Zu Weihnachten gab es neue Poloshirts f├╝r den MSHS-Nachwuchs.



Neue Poloshirts und ein Tandemturnier
Schalksm├╝hle, 21. Dezember 2014: Weihnachtsfeier 2014 bei der Schachjugend des MS Halver-Schalksm├╝hle: Am Sonntag trafen sich die Youngster des Vereins im Feuerwehrger├Ątehaus zu einem f├╝nfst├╝ndigen, interessanten Programm. Zun├Ąchst gab es f├╝r alle Jungen und M├Ądchen neue Vereins-Poloshirts. Danach warteten Kakao, Kuchen und Weihnachtspl├Ątzchen. Auch das Schachspielen durfte nat├╝rlich nicht fehlen. Da es diesmal mit einem Simultanmatch nicht geklappt hatte, spielten die Jugendlichen ein Spa├č-Tandemturnier, wobei jeweils ein ganz junger Spieler mit einem etwas Erfahreneren ein Team bildete. Das Turnier gewannen Tim Bober und Rebecca Browning vor Luca Bober und Alex Browning. Auf Rang drei landeten Marc Bober und Niklas K├Âlz. F├╝r die Sieger gab es Schokoladenpr├Ąsente, f├╝r alle Teilnehmer einen Nikolaus. Zum Abschluss wartete noch ein Filmevent - erstmals in zwei Altersgruppen mit unterschiedlichem Programm. Ein sch├Âner Jahresabschluss f├╝r die jungen Schachspielerinnen und Schachspieler des MSHS, bei dem Heiko K├Âlz, Karin Browning und Philipp Hahnel den Nachwuchs betreuten und verw├Âhnten.



Wortmann in Aalen auf dem 17. Platz
Aalen, 21. Dezember 2014: Mit einem 17. Platz im Gep├Ąck kehrte Klaus-Peter Wortmann vom MS Halver-Schalksm├╝hle am Sonntag von der dritten Runde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft (Ramada-Cup) in Aalen zur├╝ck. Das Ergebnis war ein achtbares im starken Feld der B-Klasse (DWZ 1900 bis 2100). Die Qualifikation f├╝rs Bundesfinale im Juni in Wiesbaden verpasste Wortmann aber klar. Nach einem tollen ersten Turniertag am Freitag mit 1,5 Z├Ąhlern folgte am Samstagmorgen gegen Alexander L├Ąhnwitz (Biebertal) ein weiteres Unentschieden. Knackpunkt war dann die Partie der 4. Runde gegen David Henrich (Niederbrechen) ÔÇô hier musste sich Wortmann mit Schwarz geschlagen geben. Henrich l├Âste am Ende als Sechster ein Ticket f├╝r Wiesbaden. Am Sonntag in der Schlussrunde gelang dem MSHS-Akteur noch eine Siegpartie gegen Martin Fenner (Oerlinghausen), so dass es mit 2,5 Punkten noch zum Sprung auf Platz 17 reichte. Die B-Klasse in Aalen gewann Holger Scherer vom SK Laufen mit 4,5 Punkten.



Favoritensieg im Viererpokal-Finale
Schalksm├╝hle, 20. Dezember 2014: Der Favorit setzte sich letztlich durch: Das erste Pokalteam des MS Halver-Schalksm├╝hle sicherte sich am Samstag durch einen 3:1-Erfolg gegen die MSHS-Drittvertretung des Gewinn des Viererpokals im Schachbezirk Sauerland und freut sich nun auf den Start im Viererpokal-Wettbewerb auf NRW-Ebene im M├Ąrz. Das Finale war das erwartet interessante zwischen den etablierten Spielern aus dem Verbandsliga-Team und den NRW-Jugendliga-Youngstern. »mehr



Der H├Âhepunkt am Ende des Jahres
Schalksm├╝hle, 20. Dezember 2014: Der H├Âhepunkt zum Schluss: Vom 27. bis zum 30. Dezember finden im Deutschen Schachbund die Deutschen Vereins-Jugendmeisterschaften 2014 statt. Zum dritten Mal in Folge am Start ist der Nachwuchs des MS Halver-Schalksm├╝hle ÔÇô erstmals allerdings in der Altersklasse U14. Der nationale Titeltr├Ąger unter den Vereinsmannschaften in der U14-Klasse wird diesmal in Regensburg ermittelt. Gastgeber SV Bavaria Regensburg wird die Bretter in der St├Ądtische Dreifachturnhalle des Beruflichen Schulzentrums Georg Kerschensteiner bereithalten. 20 Mannschaften starten in der kreisfreien Stadt im Osten Bayerns.»mehr



Sehr guter erster Tag f├╝r Wortmann
Aalen, 19. Dezember 2014: Bei der dritten Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Aalen hat Klaus-Peter Wortmann einen sehr guten Start hingelegt. In der 1. Runde setzte sich der L├╝denscheider in MSHS-Diensten gegen Prof. Dr. Frank-Martin Belz (Freising) durch. In der 2. Runde folgte mit Schwarz ein Remis gegen Thomas Hirschinger (Landau). Damit ist Wortmann nach zwei der f├╝nf Runden Siebter und trifft nun am Samstagmorgen auf Alexander L├Ąhnwitz (Biebertal).



Freilos f├╝r Helmut Hermaneck
Kreisgebiet, 19. Dezember 2014: Ausgelost ist inzwischen der Einzelpokal des Schachverbandes S├╝dwestfalen: W├Ąhrend die f├╝nf Einzelpokalsieger der Bezirke (u.a. Helmut Hermaneck, MS Halver-Schalksm├╝hle) in der 1. Runde am 24. Januar ein Freilos haben, kommt es in den drei ├╝brigen Partien zu folgenden Paarungen: Walter Cordes als Vize-Pokalsieger im Bezirk Sauerland trifft mit Wei├č auf Ludwig Blab (SV Bergneustadt/Derschlag). Ebenfalls Wei├č hat Wolfgang Petri von den Hellertaler SF gegen Christian Olsson (Gummersbach). Im dritten Spiel trifft Marc St├Âring (SV Hemer) auf den Mescheder Robin Becker. Die Schwarzspieler haben in der 1. Runde Heimrecht.



Sauerlandpokal am 3. Januar beim MSHS
Schalksm├╝hle, 17. Dezember 2014: Wie zuletzt immer sehr fr├╝h im Jahr geht es bei den Schachspielern im Bezirk Sauerland um den Sauerlandpokal. Der traditionsreiche Wettbewerb (erste Austragung 1962) wird diesmal im Feuerwehrger├Ątehaus in Schalksm├╝hle ausgespielt ÔÇô und zwar am Samstag, 3. Januar, ab 14.30 Uhr. Der MS Halver-Schalksm├╝hle hat im Januar 2014 den Pokal von den SF Neuenrade entf├╝hrt. Die H├Ânnest├Ądtet hatten den Wettbewerb in den Jahren 2012 und 2013 gewonnen. Gute Tradition ist es, dass der Vorjahressieger den Sauerlandpokal in der n├Ąchsten Saison ausrichten darf. Also sind die Vereine des Bezirks diesmal in Schalksm├╝hle zu Gast.»mehr



Klaus-Peter Wortmann nach Aalen
Schalksm├╝hle, 17. Dezember 2014: Im Rahmen der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft gibt es inzwischen feste Traditionen. Dazu z├Ąhlt, dass die Vorrunde in Br├╝hl bei K├Âln ├╝ber Karneval stattfindet, das Turnier in Hamburg stets Anfang Januar. Dazu z├Ąhlt aber auch, dass direkt vor Weihnachten das in direkter Nachbarschaft zur Limes-Therme gelegene Ramada-Hotel in Aalen, einer Mittelstadt im ├Âstlichen Baden-W├╝rttemberg, Gastgeber von einer der sechs Vorrunden ist. Von Freitag bis zum Sonntag nun werden wieder die Schachspieler in Aalen zu Gast sein ÔÇô angemeldet haben sich 252 f├╝r die sechs Klassen, in denen es um Pl├Ątze f├╝rs Bundesfinale in Wiesbaden im Juni geht.»mehr




L├╝denscheid, 14. Dezember 2014: Siege an Brett vier und f├╝nf: Thomas Orlik (rechts) und Martin zu Putlitz.



Kantersieg in der Bergstadt
L├╝denscheid, 14. Dezember 2014: In der Schach-Bezirksliga Sauerland entschied die Reserve des MS Halver-Schalksm├╝hle das Derby beim Verbandsklassen-Absteiger SG L├╝denscheid II in dieser H├Âhe v├Âllig unerwartet 5,5:0,5 f├╝r sich. Nach dem durchwachsenen Saisonstart war es f├╝r den MSHS II der erste Saisonsieg, die SGL-Reserve kassierte bereits die zweite Niederlage und ist damit auch aus dem Aufstiegsrennen heraus.»mehr



Gute Vorstellung in Meggen
Lennestadt, 14. Dezember 2014: Ziel war es, den Favoriten ein wenig zu ├Ąrgern und wom├Âglich die Meisterschaft noch einmal ein bisschen spannender zu machen. Das gelang trotz guter Vorstellung nicht. Die dritte Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle verlor am Sonntag beim Verbandsklassen-Absteiger SF Lennestadt 2:4. Die Lennest├Ądter sind damit nach drei Runden noch ebenso ohne Verlustpunkt wie die SF Attendorn.»mehr



Rebecca Browning ├╝berrascht
Aachen, 14. Dezember 2014: In der Frauen-Regionalliga landete Rebecca Browning vom MSHS als Gastspielerin bei der SG Porz einen tollen Erfolg: Im Meisterschaftsspiel beim Aachener SV siegte das U14-Talent aus Halver gegen die deutlich h├Âher eingesch├Ątzte Eva Maria Titgemeyer. Nach nur 18 Z├╝gen zwang Browning die Favoritin am 3. Brett in die Knie. Auch insgesamt lief der Kampf gut f├╝r das Team als K├Âln. 3,5:0,5 siegte die SG Porz und f├╝hrt damit die Tabelle in der Frauen-Regionalliga weiter an.




Schalksm├╝hle, 13. Dezember 2014: Auch Eric Wortmann (rechts) und Niklas K├Âlz (Zweiter von rechts) forderten Johannes Karth├Ąuser im Simultanmatch.



Karth├Ąuser contra S├╝dwestfalenkader
Schalksm├╝hle, 13. Dezember 2014: In der laufenden Verbandsliga-Saison ist Johannes Karth├Ąuser noch ungeschlagen. Dreimal hat der Morsbacher f├╝r den SV Weidenau-Geisweid am 4. Brett gewonnen, einmal Remis gemacht. Ungeschlagen mag er durch die Saison kommen wollen, ungeschlagen aber kam der Student am Samstag nicht durch sein Simultanmatch in Schalksm├╝hle: Karth├Ąuser gegen den S├╝dwestfalen-F├Ârderkader ÔÇô das war eine hoch interessante Konstellation beim zweiten Saisonlehrgang des Kaders.»mehr



Vereinsmeisterschaft abgeschlossen: Scholz Dritter
Schalksm├╝hle, 11. Dezember 2014: Die Vereinsmeisterschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle ist abgeschlossen ÔÇô der Sieger ist zum dritten Mal in Folge Volker Schmidt. Der 2. Vorsitzende des MSHS setzte sich vor Spielleiter Dariusz Gorzinski durch. Auf dem dritten Rang landete nach einer tollen Turnierleistung U14-Youngster Sebastian Scholz aus dem NRW-Jugendliga-Team.»mehr



Weihnachtsfeiern beim MSHS
Schalksm├╝hle, 10. Dezember 2014: Beim MS Halver-Schalksm├╝hle wird Weihnachten gefeiert. Nach einem ├╝beraus erfolgreichen Jahr treffen sich die Schachspieler an zwei Terminen, um das Jahr bei Weihnachtsfeiern ausklingen zu lassen: Die Weihnachtsfeier der Senioren findet am Dienstag, 16. Dezember, am 19 Uhr in der Vereinsgastst├Ątte "Zur Kuhle" statt. Das Programm ist das bekannte: Es wird gekegelt, au├čerdem wartet ein gemeinsames Essen auf alle G├Ąste. Die Weihnachtsfeier der Jugend schlie├čt sich am Sonntag, 21. Dezember, an. Nachmittags warten Kakao, Kuchen, ein Simultanmatch und das ├╝bliche Weihnachtskinoprogramm auf den Nachwuchs des MSHS. Die Feier wurde vom 20. auf den 21. Dezember verlegt, weil am Samstag (20. Dezember) noch das Viererpokal-Endspiel stattfindet, in dem die erste und die dritte Pokal-Mannschaft des MSHS aufeinandertreffen.



S├╝dwestfalenkader trainiert an der Volme
Schalksm├╝hle, 10. Dezember 2014: Am Samstag findet im Feuerwehrger├Ątehaus in Schalksm├╝hle der zweite Lehrgang des S├╝dwestfalenkaders im Schachverband statt. Verbandstrainer Thomas Franke hat 16 Jugendliche aus den f├╝nf Bezirken zum Lehrgang eingeladen. Der MS Halver-Schalksm├╝hle, der wie zuletzt seine R├Ąumlichkeiten zur Verf├╝gung gestellt hat f├╝r die Trainingsma├čnahme, stellt mit Tom Sailer (U16), Niklas K├Âlz, Alex Browning, Rebecca Browning, Silas Hardt und Sebastian Scholz (alle U14) gleich sechs der 16 Teilnehmer. Die SvG Plettenberg ist durch Eric Wortmann vertreten. Erstmals wird Thomas Franke diesmal in seiner Trainingsarbeit von seinem ehemaligen Morsbacher Sch├╝tzling Johannes Karth├Ąuser, der heute f├╝r Siegen in der Verbandsliga spielt, unterst├╝tzt. So kann die Gruppe sinnvoll geteilt werden. Au├čerdem wird Karth├Ąuser auch ein Simultanspiel gegen die S├╝dwestfalen-Talente spielen. Der Lehrgang beginnt am Samstag um 10 Uhr und wird nach zahlreichen behandelten Inhalten gegen 18.30 Uhr mit einem Strategie- und Taktiktest zu Ende gehen.



Alex Browning in Soest U14-Sieger
Soest, 07. Dezember 2014: Mit tollen Ergebnissen kehrte das Quintett des MS Halver-Schalksm├╝hle am Sonntag vom exzellent besetzten 6. Soester Sparkassen-Nikolaus-Cup zur├╝ck. Mehr als 70 Jugendspieler nahmen am Turnier teil. Allen voran Alex Browning zeigte sich in absoluter Topform, holte in den neun Schnellschach-Runden 8,0 Punkte. Das bedeutete Rang zwei im gemeinsamen Turnier der Altersklassen U14/U16 und zudem den ├╝berlegenen Sieg in der U14-Klasse. Das Gesamtturnier gewann Gregor Fl├╝chter (SF Brackel, DWZ 2103) ungeschlagen mit 8,5 Punkten.»mehr




Schalksm├╝hle, 07. Dezember 2014: Zwei Ersatzspieler, die vollauf ├╝berzeugten: Timo R├Âhle (links) holte am 7. Brett ein Remis, Vladimir Dolgopolyj siegte am 8. Brett gegen Sundern.



Primus SV Sundern siegt an der Volme knapp
Schalksm├╝hle, 07. Dezember 2014: Die Leistung war aller Ehren wert, doch am Ende war die 4. Runde doch nicht die Runde des MS Halver-Schalksm├╝hle in der Verbandsliga S├╝dwestfalen. Gegen den Tabellenf├╝hrer SV Sundern unterlag der MSHS 3,5:4,5, zudem feierten mit den Hellertaler SF (4,5:3,5 in Schwerte) und dem SV Kierspe (5,5:2,5 gegen Hagen/Wetter) zwei Rivalen im Kampf um den Klassenerhalt ├╝berraschende Siege, die f├╝r den MSHS den Druck f├╝r die n├Ąchsten Runden wieder erh├Âhen.»mehr



Kreisliga: Nur Paul Preis mit einer Siegpartie
Plettenberg, 07. Dezember 2014: Eine knappe Niederlage musste die 5. Mannschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle in der Kreisliga Sauerland bei der SvG Plettenberg IV hinnehmen. Gegen den starken Kontrahenten gelang nur Paul Preis am 4. Brett eine Siegpartie. Preis setzte sich gegen Tim Porepp mit Schwarz nach 30 Z├╝gen durch. Am 2. und 3. Brett dagegen setzte es zwei Niederlagen, die erwartet werden mussten, denn die Plettenberger Gegner brachten hier weit mehr Erfahrung mit. Linus van Asch (2) musste sich Jona Ackerschott beugen, Keno Spelsberg unterlag gegen Tim-Luca Ackerschott. Kapit├Ąn Philipp Hahnel kam am Spitzenbrett gegen Jannis Blum├Âhr zu einem mehr als achtbaren Remis ÔÇô f├╝r Z├Ąhlbares f├╝r das Team aber reichte dies nicht.



Knappe Niederlage in Unterzahl f├╝r 2. Jugend
Hemer, 06. Dezember 2014: Die zweite Jugend-Mannschaft des MSHS verlor ihr drittes Saisonspiel in der Jugend-Verbandsliga Nord beim SV Hemer knapp 2,5:3,5. Wie beim ersten Ausw├Ąrtsspiel stand die Partie unter keinem guten Stern. Silas Hardt und Tom Sailer an den Spitzenbrettern waren verhindert, zudem schaffte es der Verein nicht, f├╝r alle sechs Spieler Fahr-M├Âglichkeiten zu organisieren, so dass man das Spitzenbrett freilassen musste. Hier ging der Punkt kampflos an den SV Hemer. Am 2. Brett erk├Ąmpfte Robert Leonidas ein Remis. Die Partie am 3. und 4. Brett von Lutz Kaltenborn und Daniel Schriever gingen allerdings gegen die starken Gastgeber verloren. Siegpartien f├╝r den Gast feierten am Nikolaustag David Pektopalyan am 5. Brett und Justin Quirin an Brett sechs. Unterm Strich fehlte so trotz der Unterzahl nicht viel zu einem Teamremis. Schade!



Hermaneck gewinnt den Bezirks-Einzelpokal
Neuenrade, 06. Dezember 2014: Helmut Hermaneck vom Schachverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle hat den Einzelpokal des Schachbezirks Sauerland gewonnen. Am Samstag setzte sich der Halveraner in Neuenrade im Finale gegen den Bezirks-Spielleiter Walter Cordes (SF Neuenrade) durch. F├╝r den Verbands-Einzelpokal im neuen Jahr sind beide Spieler qualifiziert.»mehr



Thomas Franke gewinnt den Nikolausblitz
Schalksm├╝hle, 05. Dezember 2014: Den Sieg beim Nikolaus-Blitzturnier sicherte sich Thomas Franke von K├Ânigsspringern Iserlohn. Der Jugendtrainer des MSHS und S├╝dwestfalenkadertrainer strich in den 15 Partien des Abends 13,0 Punkte ein und hatte damit am Ende einen halben Punkt Vorsprung auf Ralph K├Ąmper. K├Ąmper durfte trotzdem zufrieden sein: Mit seinem zweiten Platz sicherte er sich die zehn Punkte f├╝r die Jahresblitzwertung und entschied diese mit 28 Punkten deutlich f├╝r sich. Sein bis dahin gleichauf liegender Rivale Klaus-Peter Wortmann hatte seine Teilnahme am Nikolausblitzturnier aus Krankheitsgr├╝nden abgesagt.»mehr



Nikolaus-Blitzturnier am Freitagabend
Schalksm├╝hle, 03. Dezember 2014: Am Freitagabend um 20 Uhr findet das Nikolaus-Blitzturnier des MS Halver-Schalksm├╝hle im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses an der Volmestra├če in Schalksm├╝hle statt. Gespielt wird ein F├╝nf-Minuten-Blitz ├╝ber 13 Runden nach dem Schweizer-System. Auf die Sieger warten Schokoladen-Pr├Ąsente. Der Wettbewerb ist gleichzeitig das letzte Turnier der Jahresblitzserie des Vereins M├Ąrkischer Springer. So wird sich am Freitag entscheiden, wer in dieser Sparte den Titel holt. Nach vier von f├╝nf Turnieren f├╝hren aktuell punktgleich Ralph K├Ąmper und Klaus-Peter Wortmann (beide 18 Punkte) vor Helmut Hermaneck (14 Punkte).