╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Volker Schmidt gewinnt den Herbstblitz
Schalksm├╝hle, 31. Oktober 2014: Volker Schmidt setzte sich am Freitagabend beim Herbstblitz des MS Halver-Schalksm├╝hle durch. Mit 17,5 Punkten wies er am Ende 1,5 Z├Ąhler Vorsprung vor dem zweitplatzierten Helmut Hermaneck auf. Auf Rang drei schaffte es Gerhard Raatz mit 7,5 Punkten. Raatz fungierte zudem auch als Turnierleiter. Die Resonanz auf das Angebot am Halloween-Abend war schwach, was auch damit zusammenhing, dass die besten Jugendlichen des Klubs angesichts der Doppel-Aufgabe in der NRW-Jugend-Liga West am Samstag und Sonntag auf eine Teilnahme verzichteten. So nahmen nur sechs Spieler teil und einigten sich auf eine Vierfach-Runde. 20 Partien warteten sich auf jeden Teilnehmer.»mehr



Ein Doppelschlag zum Saisonstart
Schalksm├╝hle, 31. Oktober 2014: Die Saison in der Jugend-NRW-Liga West der Schachspieler l├Ąuft seit dem 21. September. Der MS Halver-Schalksm├╝hle allerdings startet erst an diesem Wochenende. Am 21. September hatte er an der Offenen Niederl├Ąndischen U14-Meisterschaft teilgenommen ÔÇô mit Erfolg. Der Auftaktgegner, der Godesberger SK, hatte der Verlegung zugestimmt. So wartet nun am ersten Saison-Wochenende direkt ein Doppelschlag: Am Samstag um 11 Uhr tritt der MSHS zum Nachholspiel in Bad Godesberg an. Am Sonntag um 11 Uhr dann gastiert der Aachener SV im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če.»mehr



VM: Remis im Topspiel
Schalksm├╝hle, 28. Oktober 2014: In der Spitzenpaarung der beiden DWZ-st├Ąrksten Akteure der Vereinsmeisterschaft gab es einen echten Zeitnotkampf, aber keinen Sieger: Dariusz Gorzinski er├Âffnete gegen Volker Schmidt, der w├Ąhlte die Franz├Âsische Verteidigung. Es war ein spannendes Match, in dem beide Seiten ihre Chancen suchten. Zwischenzeitlich gewann Schmidt einen Bauern, Gorzinski eroberte ihn aber zur├╝ck, so dass die Partie nach 38 Z├╝gen in der Endspurtphase im Remis m├╝ndete. Nach drei Runden der Titelk├Ąmpfe f├╝hrt damit Titelverteidiger Schmidt (2,5/10,5) vor Gorzinski (2,5/10,0) und Sebastian Scholz (2,5/8,0), dessen Partie gegen Robert Leonidas kampflos gewertet wurde. Leonidas war am Spieltermin verhindert, ein Nachholtermin wurde nicht gefunden, so dass Spielleiter Gorzinski diese Entscheidung traf. Danach wurde auch direkt die 4. Runde ausgelost, die am 7. November um 20 Uhr stattfindet:

4. Runde, 7. November
Volker Schmidt - Sebastian Scholz
Alex Browning - Dariusz Gorzinski
Peter Kernchen - Justin Quirin
Thomas Orlik - Horst Radczewill
Paul Preis - Robert Leonidas




MSHS-Herbstblitz am Freitagabend
Schalksm├╝hle, 27. Oktober 2014: Am Abend vor der Mannschaftsmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland im Blitzschach,. die am Samstag (14.30 Uhr) in Plettenberg stattfindet, blitzen sich die Schachspieler des MS Halver-Schalksm├╝hle bereits am Freitagabend warm: Auf dem Spielplan steht am 31. Oktober ab 20 Uhr der MSHS-Herbstblitz und mithin das vierte Turnier der Jahresblitzserie, in der aktuell Ralph K├Ąmper und Klaus-Peter Wortmann mit 18 Punkten gleichauf an der Spitze liegen. Gespielt wird kein klassischer F├╝nf-Minuten-Blitz ÔÇô die Bedenkzeit betr├Ągt vier Minuten plus zwei Sekunden pro Zug f├╝r jeden Spieler. Zum Herbstblitz sind wie immer auch G├Ąste aus anderen Vereinen eingeladen.



MSHS feiert 6:2-Derbysieg in Kierspe
Kierspe, 26. Oktober 2014: Im Derby der Schach-Verbandsliga feierte der Liga-Neuling MS Halver-Schalksm├╝hle am Sonntag einen deutlichen 6:2-Erfolg beim SV Kierspe und glich damit sein Punktekonto aus. Die Kiersper dagegen weisen nun 0:4-Z├Ąhler auf und finden sich weiterhin im Tabellenkeller wieder.»mehr



Perfekter Saisonstart f├╝r Kreisliga-Team
Schalksm├╝hle, 26. Oktober 2014: Sp├Ąter Saisonstart: Am Sonntag begann die Schach-Kreisliga Sauerland die Saison. Nach Jahren ohne Kreisliga-Spielbetrieb geht es in diesem Jahr mit vier Mannschaften um Meisterschaftspunkte. Im Vereinsderby siegte in Plettenberg die vierte Mannschaft gegen die f├╝nfte Mannschaft 3,5:0,5. Der MSHS feierte mit seiner f├╝nften Mannschaft auch einen Start nach Ma├č. Gegen die SG L├╝denscheid V siegten das junge Team von Kapit├Ąn Philipp Hahnel 4:0. Hahnel selbst behielt am Spitzenbrett ├╝berraschend gegen den 2. Vorsitzenden der SGL, Eberhard Mayer, die Oberhand. Am 2. Brett siegte Lisa Heinrich gegen Felix Engelhardt. Auch das 3. Brett ging an den MSHS: Youngster Francesco Zandomeneghi setzte sich gegen den deutlich ├Ąlteren Maximilian Nordhaus durch. Einen guten Einstand feierte Paul Preis in der Mannschaft. Am 4. Brett behielt er gegen Wolfgang R├╝benach die Oberhand.



Rang 15 und 19 in Bad Soden
Bad Soden, 26. Oktober 2014: Die Pl├Ątze 15 und 19 standen am Ende f├╝r das Duo des MSHS bei der Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Bad Soden zu Buche. Robert Leonidas gewann am Finaltag in der 5. Runde des Turniers mit Schwarz gegen Dieter Ruppel aus Bad Soden und holte so unterm Strich 3,0 Z├Ąhler, was zu Rang 15 reichte. Tom Sailer setzte sich in seinem letzten Turnierspiel gegen Thore Ba├čermann (Breuberg) ebenfalls mit Schwarz durch und stockte sein Punktekonto somit auf 2,5 auf. Damit reichte es f├╝r ihn zum 19. Platz.



VM: Browning feiert zweiten Sieg
Schalksm├╝hle, 26. Oktober 2014: In der Vereinsmeisterschaft fanden am Sonntag gleich zwei Nachholspiele statt. In einem Spiel aus der 2. Runde der Titelk├Ąmpfe spielte Peter Kernchen mit Wei├č gegen Sebastian Scholz. Die Partie endete mit einem Remis. In einem Spiel der 3. Runde setzte sich Alex Browning mit Wei├č gegen seinen Bezirksliga-Teamkollegen Thomas Orlik durch und weist damit nun 2,0 Z├Ąhler nach drei Spielen auf. Am Dienstag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Dariusz Gorzinski und Volker Schmidt.



Viererpokal: Halbfinale ist ausgelost
Neuenrade, 26. Oktober 2014: Am Sonntagmittag haben Bezirksspielleiter Walter Cordes und Vorstandskollege Thomas Machatzke das Halbfinale ausgelost. Danach kommt es am Samstag, 29. November, um 14.30 Uhr zu folgenden Paarungen:

MS Halver-Schalksm├╝hle III - SvG Plettenberg II
SF Lennestadt - MS Halver-Schalksm├╝hle



Kein guter zweiter Tag in Bad Soden
Bad Soden, 25. Oktober 2014: Der zweite Tag bei der Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft war f├╝r das Duo des MSHS kein so guter, eine Siegpartie gab es nicht: Robert Leonidas machte zun├Ąchst gegen einen alten MSHS-Bekannten, Marc Schielmann (Wieseck), remis. Auch die 4. Runde brachte f├╝r Leonidas gegen Dominik Scheithauer aus Kelkheim eine Punkteteilung. Mit 2,0 Z├Ąhlern ist der L├╝denscheider aktuell 25. des Klassements. Tom Sailer kam zun├Ąchst gegen den Frankfurter Michael Mogler ebenfalls zu einem Remis, in der 4. Runde dann musste er sich Lydia Saul auf Erbach geschlagen geben. So weist er nur 1,5 Z├Ąhler aus und ist damit vor der letzten Runde 29. im Feld der 40 Spieler. Es f├╝hrt in der F-Klasse der beiden ├╝brigens ein S├╝dwestfale ÔÇô Aaron Noah K├Âllner aus Bergneustadt hat nach vier Runden noch eine bl├╝tenwei├če Weste.




Schalksm├╝hle, 25. Oktober 2014: Duell zweier guter Freunde: Thomas Maczkowiak (links) traf im Pokal auf Roland Kr├Ąmer. Die Partie endete mit einem Remis. Anschlie├čend ging's zum Schalke-Schauen...



Mit zwei Teams im Halbfinale
Schalksm├╝hle, 25. Oktober 2014: Der Pokalverteidiger ist aus dem Rennen, der MS Halver-Schalksm├╝hle dagegen steht mit gleich zwei Mannschaften im Halbfinale des Viererpokals im Schachbezirk Sauerland. Die erste Pokalmannschaft des MSHS setzte sich nach spannendem Kampf 2,5:1,5 gegen die SvG Plettenberg, Vorjahressieger und Pokalfavorit durch. Die dritte Pokalmannschaft des MSHS wurde beim VfB ÔÇ×TurmÔÇť Altena ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte 3,5:0,5. Die SvG Plettenberg zog mit ihrer zweiten Pokaltruppe ins Halbfinale ein, setzte sich 2,5:1,5 bei den SF Neuenrade durch. Vierter Halbfinalist sind die SF Lennestadt ÔÇô der Bezirksligist feierte in der engsten Partie des Tages einen 2:2-Sieg (7:3 nach Berliner Wertung) beim MS Halver-Schalksm├╝hle II.»mehr



VM: Erster Sieg f├╝r Justin Quirin
Schalksm├╝hle, 24. Oktober 2014: In der 3. Runde der Vereinsmeisterschaft feierte Justin Quirin am Freitagabend seinen ersten Sieg. Mit Wei├č behielt der Youngster gegen Paul Preis die Oberhand. Preis gewann fr├╝h einen Bauern und stand gut, doch die Stellung war taktisch, nach weiteren Bauerngewinnen ├╝bersah Preis einen Turmverlust. Den Vorteil spielte Quirin sicher zum Sieg aus. Die Partie der beiden war die einzige am eigentlichen Spieltermin. Horst Radczewill und Peter Kernchen hatten bereits am vorherigen Freitag gespielt. Die Partie zwischen Alex Browning und Thomas Orlik findet am Sonntag, die zwischen Dariusz Gorzinski und Volker Schmidt am Dienstag statt. Einen Termin f├╝r das Spiel zwischen Robert Leonidas und Sebastian Scholz gibt es noch nicht.



Ramada-Cup: Ausgeglichene Startbilanz
Bad Soden, 24. Oktober 2014: Am ersten Tag der Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in Bad Soden holte das MSHS-Duo in der F-Klasse (bis DWZ 1300) eine ausgeglichene Ausbeute. Tom Sailer setzte sich zum Start mit Schwarz gegen Roland Klinke (Dotzheim) durch, musste abschlie├čend aber eine Niederlage gegen Thomas Winter (Steinbach) hinnehmen. Robert Leonidas machte es andersrum: Zum Start verlor er gegen Beate Wolff (Offenbach), in der 2. Runde aber gab es gegen Thore Ba├čermann (Breuberg) einen Wei├čsieg. So haben beide vor dem zweiten Tag noch alle Chancen - wir dr├╝cken die Daumen!



Teamblitz des Bezirks in Plettenberg
Plettenberg, 24. Oktober 2014: Am Allerheiligentag geht es im Schachbezirk Sauerland alles andere als beschaulich zu: Auf dem Spielplan steht an diesem Tag die Mannschafts-Meisterschaft im Blitzschach. Ausgerichtet werden die Titelk├Ąmpfe vom Titelverteidiger SvG Plettenberg im Schachheim in B├Âddinghausen. Los geht das Turnier um 14 Uhr (Meldeschluss 13.45 Uhr). Ein Team umfasst vier Akteure ÔÇô ein Verein kann durchaus mehrere Mannschaften zur Meisterschaft melden. Die ÔÇ×Top 3ÔÇť des Bezirks qualifizieren sich f├╝r die Verbands-Titelk├Ąmpfe, die Anfang 2015 stattfinden werden.



Zwei Pokalspiele "dahoam"
Schalksm├╝hle, 24. Oktober 2014: Am Samstag steht im Schachbezirk Sauerland ab 14.30 Uhr das Viertelfinale im Viererpokal auf dem Programm. Gleich zwei Partien finden dabei im Feuerwehrger├Ątehaus in Schalksm├╝hle statt. Im Vergleich der rangh├Âchsten Teams erwartet Verbandsligist MS Halver-Schalksm├╝hle den Titelverteidiger und NRW-Oberligisten SvG Plettenberg. Zudem spielt das zweite MSHS-Pokalteam gegen die SF Lennestadt. Der VfB ÔÇ×TurmÔÇť Altena erwartet zeitgleich die MSHS-Dritte, die SF Neuenrade haben Heimrecht gegen den Verbandsklassen-Rivalen SvG Plettenberg II.



MSHS-Duo startet in Bad Soden
Schalksm├╝hle, 23. Oktober 2014: Am Freitag beginnt in Bad Soden in Hessen die Deutsche Amateurschach-Meisterschaft 2014/15 mit dem ersten von sechs Vorrundenturnieren. In sechs Spielklassen geht es um jeweils sechs Pl├Ątze f├╝r das Bundesfinale, das in dieser Saison vom 4. bis zum 6. Juni in Wiesbaden-Niedernhausen stattfinden wird. Bei der ersten Vorrunde in Bad Soden gehen auch zwei Youngster des MS Halver-Schalksm├╝hle in der F-Klasse (bis DWZ 1300) an den Start: Sowohl Tom Sailer aus dem NRW-Jugendliga-Team als auch Robert Leonidas, Nummer zwei der Verbandsliga-Jugend, d├╝rften in Bad Soden in ihrem Feld als Dritter und Siebter der Setzliste eine gute Rolle spielen. Das Turnier h├Ąlt bis zum Sonntag f├╝nf Runden klassisches Schach nach Schweizer-System bereit.



VM: Taktische Schlacht geht an Kernchen
Schalksm├╝hle, 17. Oktober 2014: In der laufenden Vereinsmeisterschaft des MS Halver-Schalksm├╝hle haben Horst Radczewill und Peter Kernchen eine Woche vor dem eigentlichen Spieltermin mit einer vorgezogenen Partie die 3. Runde er├Âffnet. In einem geschlossenen Sizilianer ging es ruhig los - aber dann wurde es richtig taktisch und verwickelt. Radczewill lie├č dabei letztlich Gewinnm├Âglichkeiten aus und musste sich nach einer sehenswerten Partie von beiden Seiten am Ende geschlagen geben.



BEM: Maczkowiak auf Rang f├╝nf
L├╝denscheid, 12. Oktober 2014: Der Titelverteidiger gab sich keine Bl├Â├če: Marc Schulze von der SvG Plettenberg gewann zum zweiten Mal in Folge die Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland. In der Humboldt-Villa in L├╝denscheid kam der Youngster aus der NRW-Liga wie schon im Vorjahr mit bl├╝tenwei├čer Weste durchs Turnier, dominierte das Feld nach Belieben. Thomas Maczkowiak landete als einziger Starter des MSHS auf Rang f├╝nf.»mehr



BEM: Maczkowiak mit zwei Remis
L├╝denscheid, 11. Oktober 2014: Der zweite Tag der Bezirks-Einzelmeisterschaft brachte f├╝r Thomas Maczkowiak (MSHS) in L├╝denscheid zwei Remispartien. Am Vormittag lenkte der MSHS-Akteur seine Schwarzpartie gegen den Bezirksspielleiter Walter Cordes nach Damentausch in eine sichere Punkteteilung. Am Nachmittag war Maczkowiak dann gegen Miroslav Skapski (Plettenberg) mit Wei├č klarer Favorit, holte allerdings aus der Er├Âffnung zu wenig heraus. So endete auch diese Partie mit einer Punkteteilung. Nach drei Runden f├╝hrt Marc Schulze (Plettenberg) mit 3,0 Punkten bereits mit einem Z├Ąhler Vorsprung auf die n├Ąchsten Konkurrenten.



BEM: Favoritensiege in Runde eins
L├╝denscheid, 10. Oktober 2014: Die Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland l├Ąuft - 13 Teilnehmer spielen in der Humboldt-Villa in L├╝denscheid um den Sieg. Der MSHS stellt mit Thomas Maczkowiak einen Teilnehmer. Vladimir Dolgopolyj suchte lange nach dem Spiellokal suchte und deshalb kam zu sp├Ąt - so erhielt er in der 1. Runde nachtr├Ąglich das Freilos, trat aber noch am Abend vom Turnier zur├╝ck. Daf├╝r meldete Wolfgang R├╝benach (L├╝denscheid) noch nach. In den ersten sechs Partien des Turniers gab es durchweg Favoritensiege. Turnierfavorit ist Titelverteidiger Marc Schulze (SvG Plettenberg). Die Ergebnisse der 1. Runde im ├ťberblick:

Marc Schulze (Plettenberg) - Viktor Wolf (Plettenberg) 1:0
Mathias Badist (L├╝denscheid) - Ryszard Galicki (L├╝denscheid) 0:1
Thomas Maczkowiak (MSHS) - Hermann Polig (L├╝denscheid) 1:0
Till Roman Stoltmann (L├╝denscheid) - Walter Cordes (Neuenrade) 0:1
Janik Arens (L├╝denscheid) - Eberhard Mayer (L├╝denscheid) 1:0
Maximilian Nordhaus (L├╝denscheid) - Miroslav Skapski (Plettenberg) 0:1
spielfrei: Wolfgang R├╝benach (L├╝denscheid)

In der 2. Runde trifft Thomas Maczkowiak am Samstag um 9 Uhr mit Schwarz auf Walter Cordes.



Norwegen-Streifzug an der Volme
Schalksm├╝hle, 06. Oktober 2014: Die Resonanz war durchwachsen, der Abend aber trotzdem ein gelungener: Unter dem Motto ÔÇ×Schach mit dem Gro├čmeisterÔÇť blickten die Schachspieler des Vereins M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle in dieser Woche auf die Schach-Olympiade in Troms├Ş zur├╝ck. Die Veranstaltung im n├Ârdlichen Norwegen, die im Sommer aller Teilnehmerrekorde gebrochen und mit China (M├Ąnner) und Russland (Frauen) zwei ├ťberraschungssieger pr├Ąsentiert hatte, wurde vom Essener Gro├čmeister Sebastian Siebrecht noch einmal ausf├╝hrlich beleuchtet. Runde f├╝r Runde hatte sich der Bundesliga-Spieler der SF Katernberg, der seit Jahren als Vereinstrainer in Schalksm├╝hle aktiv ist, besonders spannende Stellungen oder wichtige, richtungsweisende Partien herausgepickt und stellte sie den Schachspielern des MSHS vor. Die waren am Montagabend unter sich ÔÇô zwar hatte der Verein den Abend ÔÇ×offenÔÇť f├╝r Schachspieler aus anderen Vereinen ausgeschrieben. Der Einladung war jedoch kein einziger Gast aus Nachbarklubs gefolgt. Es gibt indes eine neue Chance f├╝r Schach-Interessierte: ÔÇ×Schach mit dem Gro├čmeisterÔÇť hei├čt es wieder am Dienstag, 2. Dezember, um 19 Uhr im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če. Themenschwerpunkt ist dann der Weltmeisterschaftskampf zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand, der im November in Sotschi/Russland ├╝ber die B├╝hne gehen wird.



VM: Radczewill siegt gegen Preis
Schalksm├╝hle, 06. Oktober 2014: In der 4. Partie der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft setzte sich Horst Radczewill mit Schwarz gegen Paul Preis durch. Eine umk├Ąmpfte Partie war, in der zun├Ąchst Preis nach einem Figurengewinn die Oberhand zu gewinnen schien. Dann aber geriet er in einem K├Ânigsangriff, bei dem ihm nach einer Doppeldrohung ein Turm abhanden kam. Als dann noch eine weitere komplette Figur perdu ging, reichte Radczewill dies zum sicheren Sieg. Damit ist die Runde vorerst abgeschlossen. Die letzte Partie zwischen Sebastian Scholz und Peter Kernchen wird sp├Ąter nachgeholt. Die 3. Runde ist f├╝r den 24. Oktober terminiert, die Auslosung bekannt.



Stadtblitz in Halver am 17. November
Schalksm├╝hle, 06. Oktober 2014: Terminplanung f├╝r den Monat November. Zwei neue Termine mit Relevanz f├╝r den MSHS sind inzwischen festgelegt: Am 9. November wird in Schalksm├╝hle das Einzelpokal-Halbfinale auf Ebene des Schachbezirks Sauerland stattfinden, in dem Volker Schmidt mit Wei├č auf seinen MSHS-Verbandsliga-Teamkollegen Helmut Hermaneck treffen wird. Der Sieger trifft im Endspiel im Dezember auf den Neuenrader Walter Cordes. Das Semifinale findet parallel zu den Bezirksliga-Partien der MSHS-Teams (MSHS II - Attendorn und MSHS III - SG L├╝denscheid III) statt.

Terminiert ist au├čerdem inzwischen die Halveraner Stadtmeisterschaft im Blitzschach. Gespielt wird am Montag, 17. November, ab 19 Uhr im ÔÇ×B├╝rgerzentrum Am ParkÔÇť - montags sind die Senioren des MSHS immer zu Gast im B├╝rgerzentrum. Im Rahmen ihres Trainingsabends finden die Titelk├Ąmpfe auch in diesem Jahr wieder statt. Eingeladen sind auch ausw├Ąrtige Akteure. Das Turnier ist offen ausgeschrieben.



Plettenberg mit dem zweiten Sieg
M├╝lheim, 05. Oktober 2014: Auch ohne ihren Spitzenspieler Szabo feierte MSHS-Nachbar SvG Plettenberg am 2. Spieltag der NRW-Oberliga der Schachspieler den zweiten Sieg. Bei der Reserve des Deutschen Vizemeisters, SV M├╝lheim-Nord, setzten sich die Vier-T├Ąler-St├Ądter am Sonntag 4,5:3,5 durch. Entscheidend war dabei ein ├ťbergewicht an den ersten vier Brettern: Thorsten Michael Haub machte am Spitzenbrett gegen Volkmar Dinstuhl remis, dahinter feierten Jeroen Bosch, Hans Klip und Max Bouaraba drei feine Siegpartien. Zwar mussten sich Marc Schulze (gegen den deutschen U14-WM-Teilnehmer Valentin Buckels) und Heinrich Gutheil am 5. und 6. Brett geschlagen geben, doch Thomas Kuhnen und Dawid Pieper sicherten in den beiden l├Ąngsten Partien des Tages mit zwei Punkteteilungen den Teamerfolg im Ruhrgebiet ab. Ein Traumstart.



Maczkowiak auf Schnellschach-Ausflug gut in Form
Herne, 03. Oktober 2014: Einen Ausflug aufs Schnellschach-Parkett unternahm am Freitagabend Thomas Maczkowiak aus dem Verbandsliga-Team des MSHS. In Herne-Sodingen trat Maczkowiak im Feld von 82 Teilnehmern an und belegte nach guten Leistungen den 33. Platz. Am Ende standen vier Siege, zwei Remispartien und drei Niederlagen f├╝r ihn zu Buche - gespielt wurde das Turnier ├╝ber neun Runden nach Schweizer-System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler pro Partie.

Unterm Strich war Maczkowiak zufrieden, obwohl er um einen Buchholz-Punkt einen Geldpreis in seiner Rating-Klasse verpasste. Ins Turnier startete er mit einer Niederlage gegen IM Karl-Heinz Podzielny, lie├č dann ein Remis gegen Martin Scholtes (sp├Ąter Ratingsieger seiner Gruppe) und einen Sieg gegen Thomas Radzik folgen. In der 4. Runde folgte gegen Thomas Matzat die zweite Niederlage. Die st├Ąrkste Phase folgte zwischen der 5. und 7. Runde mit drei Siegen in Folge (gegen Wolf, Sikorski und Winnem├Âller). So rutschte er im Klassement weit nach vorne und bekam mit Marcel Quast einen starken Gegner, gegen den es noch eine Niederlage setzte. Zum Abschluss verteidigte sich Maczkowiak gegen Oberliga-Spieler Andreas Walter z├Ąh bis zum Remis, das ihm 5,0 Z├Ąhler sicherte. Ein gutes Turnier f├╝r den MSHS-Akteur.



BJEM: MSHS holt alle Klassensiege
Schalksm├╝hle, 03. Oktober 2014: Wie im Vorjahr war der Verein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle der gro├če Dominator bei den Jugend-Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Sauerland. Am Nationalfeiertag stellte der MSHS beim Heimspiel im Feuerwehrger├Ątehaus in allen f├╝nf Spielklassen die Sieger. 29 Spieler aus drei Vereinen nahmen an den Titelk├Ąmpfen, die auch zur Qualifikation f├╝r die Verbands-Einzelmeisterschaften ausgeschrieben war, teil. Der Gastgeber MSHS stellte ebenso 14 Aktive wie die SvG Plettenberg, dazu kam mit Florian Schulte ein Spieler der SF Neuenrade.»mehr



VM: 3. Runde bereits ausgelost
Schalksm├╝hle, 03. Oktober 2014: Es stehen zwar noch zwei Spiele der 2. Runde aus, die Auslosung f├╝r die 3. Runde der Vereinsmeisterschaft hat Spielleiter Dariusz Gorzinski aber bereits vorgenommen. Danach kommt es am 24. Oktober um 20 Uhr zu folgenden f├╝nf Partien, darunter das Topspiel der beiden Turnierfavoriten Dariusz Gorzinski und Volker Schmidt:


3. Runde, 24. Oktober
Dariusz Gorzinski - Volker Schmidt
Sebastian Scholz - Robert Leonidas
Alex Browning - Thomas Orlik
Horst Radczewill - Peter Kernchen
Justin Quirin - Paul Preis




Am Montag Siebrecht-Abend ├╝ber Troms├Ş
Schalksm├╝hle, 02. Oktober 2014: Im August fand in Troms├Ş in Norwegen die 41. Schach-Olympiade statt. Sie endete mit dem Sieg des M├Ąnnerteams aus China, was immerhin eine gr├Â├čere ├ťberraschung war, und dem Sieg der russischen Frauen. Sie hielt so manche Anekdote und auch so manches nicht erwartete Ergebnis bereit. So besiegte unter anderem der Dortmunder Arkadij Naiditsch am Spitzenbrett f├╝r das deutsche Team den norwegischen Weltmeister Magnus Carlsen. Mit einigem zeitlichen Abstand r├╝cken die 14 Turniertage in Troms├Ş am Montagabend im Feuerwehrger├Ątehaus in Schalksm├╝hle noch einmal in den Fokus. »mehr