╗ Newsarchiv ╗ MonatsŘbersicht

Ausgeglichene Bilanz am dritten Tag
Haiger, 31. Mai 2014: Eine Niederlage am Vormittag, ein Sieg am Nachmittag: So sah die Bilanz von Alex und Rebecca Browning am 3. Tag der Open in Haiger aus. Zun├Ąchst musste sich Alex Browning gegen Herbert Grasse (DWZ 1833) geschlagen geben, seine Schwester verlor gegen Waldemar Besel (DWZ 2080). Die 5. Runde dann hielt leichtere Gegner bereit: Alex Browning bezwang Alexander Schwier (DWZ 1378), Rebecca Browning behielt mit Schwarz gegen Harry Schmidt (DWZ 1078) die Oberhand. Alex Browning ist nach f├╝nf der sieben Runden 30., weist 2,5 Z├Ąhler auf. Seine Schwester folgt mit 2,0 Punkten auf Rang 37 unter 56 Teilnehmern. Alex Browning ist zudem Zweiter der U16-Wertung. Am Sonntag spielt er mit Schwarz gegen Martin Zhang aus Aachen, Rebecca Browning trifft mit Wei├č auf Michael Weyer.



Pokalsiege beim Schulschachturnier
Haiger, 30. Mai 2014: Doppelter Einsatz f├╝r Alex und Rebecca Browning in Haiger. Am Vormittag spielten die beiden MSHS-Youngster beim Schulschachturnier mit. Im Gesamtturnier belegte Alex Browning (5,5/7) hinter dem Aachener Martin Zhang (Klasse 10, 6/7) den zweiten Platz. Rebecca Browning wurde F├╝nfte (5/7) des Gesamtturniers. In ihrem Jahrgang (Klasse 6) belegten die beiden Halveraner die ersten beiden Pl├Ątze. Rebecca Browning, die ihrem Bruder Alex die einzige Niederlage beibrachte, erhielt den M├Ądchenpokal, Alex Browning den Siegerpokal f├╝r die 6. Klasse.

Am Nachmittag gingen die Open weiter: Alex Browning erk├Ąmpfte gegen Philip Janicki ein gutes Remis. Seine Schwester zeigte wieder eine Achterbahnpartie. Erst stand sie gut, dann b├╝├čte sie die Qualit├Ąt ein und verlor noch weiteres Material. Dann machte ihr Gegner einen fatalen Fehler. Die MSHS-Spielerin setzte eine Springergabel und gewann den Turm zur├╝ck, danach noch den Springer, sodass ihr Gegner Lixfeld entmutigt aufgab.



VJO: 50 Teilnehmer an der Spormecke
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Eine Nummer kleiner war die 6. Auflage der Volme-Jugend-Open des MS Halver-Schalksm├╝hle an Himmelfahrt. Nach 86 Teilnehmern im Vorjahr waren es diesmal im Foyer der Grundschule Spormecke exakt 50 Teilnehmer. Die Felder waren gleichwohl spannend und gutklassig, Gastgeber und G├Ąste am Ende zufrieden. F├╝nfeinhalb Stunden lang wurde gek├Ąmpft, ehe sechs Klassensieger feststanden. Die meisten Teilnehmer stellte die SvG Plettenberg mit 14 Startern, aber auch die SG Porz mit acht Teilnehmern war sehr gut vertreten. Der MSHS selbst brachte zehn Jugendliche an den Start und feierte als einziger Verein zwei Klassensiege. F├╝r die weiteste Anreise ging ein Preis an Quan Dang Thanh (Rheinhausen), j├╝ngster Teilnehmer war der siebenj├Ąhrige L├╝denscheider Asrin Keskin (Foto) von der Schach-Gemeinschaft.



VJO U8: Bashylina und Stych ganz stark
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Wie stark die U8-Youngster bereits spielen k├Ânnen, zeigte diesmal ein M├Ądchen: Luisa Bashylina von der SG Solingen mischte im Gesamtturnier der U10 und U8 an der Spitze mit und wurde mit 5,0 Punkten sogar Turnierzweite. Paul Stych von der SF Brackel brachte es ebenfalls auf 5,0 Z├Ąhler und wurde Vierter des Turniers. In U8-Wertung ging der Sieg dank h├Âherer Buchholz-Zahl an Bashylina, gefolgt von Stych und Mark Rath von der SG Porz, der es auch immerhin auf 3,5 Punkte brachte. Bester MSHS-Akteur war Leonard K├Âlz mit 2,5 Punkten auf Rang f├╝nf.

U8 (Jahrgang 06 und j├╝nger): 1. Luisa Bashylina (SG Solingen) 5,0/31,0; 2. Paul Stych (SF Brackel) 5,0/28,5; 3. Mark Rath (SG Porz) 3,5; 4. Linda Becker (SvG Plettenberg) 3,0, 5. Leonard K├Âlz (MSHS) 2,5/17,5; 6. Asrin Keskin 2,5/16,5; 7. Zeyneb Akhabach (beide SG L├╝denscheid) 1,5



VJO U10: Gallasch gewinnt gr├Â├čte Klasse
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Die Klasse mit den meisten Teilnehmern war die U10-Klasse (16 Starter), die aber gemeinsam mit der U8 spielte, weil diese alleine nicht spielf├Ąhig war. In der U10-Klasse holte sich der Porzer Jonas Gallasch mit 6,5 Z├Ąhlern verdient den Sieg. Er gab nur ein Remis gegen den DWZ-Favoriten Ruben K├Âllner (Bergneustadt) ab. K├Âllner landete in der Klasse nur auf Rang vier. Die beiden anderen Treppchenpl├Ątze gingen an Noah Werlich (SJ Schwerte) und Dennis Schulz (SV Rochade Eving). Bester MSHS-Akteur war Davin Klar auf Rang sieben, bestes M├Ądchen Nicole Bouaraba (SvG Plettenberg), die auf dem 16. Platz landete.

U10 (Jahrgang 04/05): 1. Jonas Gallasch (SG Porz) 6,5; 2. Noah Werlich (SJ Schwerte) 5,0/31,0; 3. Dennis Schulz (SV Rochade Eving) 5,0/28,5; 4. Ruben Gideon K├Âllner 4,5; 5. Maximilian Chlechowitz (beide SV Bergneustadt/Derschlag) 4,0/30,0; 6. Rafael Sabirov (SG Porz) 4,0/28,0; 7. Davin Klar 4,0/24,5; 8. Francesco Zandomeneghi (beide MSHS) 4,0/23,5; 9. Kai Wegener (SG Porz) 4,0/22,5; 10. Fynn Wingerning (SC Buer-Hassel) 3,5/27,5/12,25; 11. Andreas-Christian Nanu (SG Porz) 3,5/27,5/11,75; 12. Leander Maass (SV Turm Hohenlimburg) 3,0/26,0; 13. Max Vetter (vereinslos) 3,0/24,0; 14. Nico-Ren├ę Langenbach (SvG Plettenberg) 3,0/23,5; 15. Siegfried Pakenis (SG L├╝denscheid) 2,5; 16. Nicole Ashley Bouaraba (SvG Plettenberg) 1,5



VJO U12: Siegerpokal geht in den Ruhrpott
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Die einzige Klasse, die beim Turniertreiben ÔÇ×unter sichÔÇť blieb, war die U12-Klasse. Hier hatten zw├Âlf Teilnehmer gemeldet. DWZ-Favorit Quan Dang Thanh vom OSC Rheinhausen holte sich mit 6,0 Z├Ąhlern den Turniersieg ÔÇô und erhielt zu seinem Siegerpokal ein Extra-Pr├Ąsent f├╝r die weiteste Anreise. In der U12 verwies der Duisburger Robin Gallasch von der SG Porz und den L├╝denscheider in Plettenberger Diensten, Philip Bouaraba, auf die Pl├Ątze zwei und drei. Bester MSHS-Akteur war Yusuf G├Âkalp auf Platz sieben, bestes M├Ądchen Lisa Heinrich vom MSHS auf Platz acht.

U12 (Jahrgang 02/03): 1. Quan Dang Thanh (OSC Rheinhausen) 6,0; 2. Robin Gallasch (SG Porz) 5,0; 3. Philip Bouraba (SvG Plettenberg) 4,0/29,0; 4. Aaron Noah K├Âllner (SV Bergneustadt/Derschlag) 4,0/27,0/14,0; 5. Lukas Becker (SvG Plettenberg) 4,0/27,0/12,0; 6. Alexander Rebrik (SvG Plettenberg) 4,0/26,0; 7. Yusuf G├Âkalp 4,0/21,0; 8. Lisa Heinrich (beide MSHS) 4,0/19,0; 9. Maxim Chamera (SC Buer-Hassel) und Katja Cwiklinski (SvG Plettenberg) beide 3,0/23,0/5,0; 11. Linus van Asch (MSHS) 1,0/22,0; 12. Richard Richter (SvG Plettenberg) 0,0



VJO U14: Niklas K├Âlz mit bl├╝tenwei├čer Weste
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Niklas K├Âlz war bei der 6. Auflage der Volme-Jugend-Open der einzige Akteur, der in den sieben Runden nach Schweizer-System verlustpunktfrei durchkam. Sieben Spiele, sieben Siege ÔÇô damit gewann K├Âlz das U18/U16/U14-Turnier und nat├╝rlich auch die Siegertroph├Ąe in der U14-Klasse. In dieser mit neun Teilnehmern gut besetzten Klasse verwies K├Âlz Luca-Tim Ackerschott von der SvG Plettenberg (4,5) und den Neuenrader Florian Schulte (4,0) auf die R├Ąnge zwei und drei. Bestes M├Ądchen war Sheena Werlich von der SJ Schwerte mit 3,0 Z├Ąhlern auf Rang acht.

U14 (Jahrgang 00/01): 1. Niklas K├Âlz (MSHS) 7,0; 2. Luca-Tim Ackerschott (SvG Plettenberg) 4,5; 3. Florian Schulte (SF Neuenrade) 4,0/30,0; 4. Jan Markus (SG Porz) 4,0/27,5; 5. Tom Sailer (MSHS) 3,5; 6. Justin Quirin (MSHS) 3,0/22,5; 7. Georg Bedarff (SG Porz) 3,0/19,5; 8. Sheena Werlich (SJ Schwerte) 3,0/19,5; 9. Lena Cwiklinski (SvG Plettenberg) 2,0



VJO U16: Plettenberger Dreifach-Erfolg
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: Die U16-Klasse ÔÇô auch nur vier Teilnehmer ÔÇô war fest in Plettenberger Hand. Eric Wortmann als Dritter des Gesamtturniers setzte sich mit 4,5 Z├Ąhlern vor Jona Ackerschott (3,0) und Lukas Junior (3,0) durch. Ophelia K├Âllner (Bergneustadt) belegte hier als einziges M├Ądchen den vierten Rang.

U16 (Jahrgang 98/99): 1. Eric Wortmann 4,5, 2. Jona Ackerschott 3,0/24,5; 3. Lukas Junior (alle SvG Plettenberg) 3,0/19,0; 4. Ophelia K├Âllner (SV Bergneustadt/Derschlag) 2,0



VJO U18: Maxim Brik vor Jannis Blum├Âhr
Schalksm├╝hle, 29. Mai 2014: In der U18-Klasse ging der Sieg an Maxim Brik vom MSHS. In dieser Klasse allerdings war die Resonanz besonders schlecht. Nur zwei Starter wurden verzeichnet, die dann mit der U16- und U14-Klasse ein gemeinsames Turnier spielten. Brik wurde in diesem Gesamturnier mit 5,5 Punkten Zweiter und holte sich damit den U18-Pokal vor Jannis Blum├Âhr (SvG Plettenberg).

U18 (Jahrgang 96/97): 1. Maxim Brik (MSHS) 5,5; 2. Jannis Blum├Âhr (SvG Plettenberg) 4,0



Schwere Partien zum Start
Haiger, 29. Mai 2014: Mit Alex und Rebecca Browning nehmen zwei MSHS-Akteure am Open-Turnier in Haiger teil. Der erste Tag brachte gegen schwere Gegner in einem stark besetzten Feld einen Sieg und drei Niederlagen. Alex Browning musste sich zun├Ąchst nach fast f├╝nf Stunden Kampf dem starken Waldemar Besel (2011, Betzdorf) geschlagen geben, gewann anschlie├čend in z├Ąher Partie gegen Harry Schmidt (1087, C4 Chess Club). Rebecca Browning schlug sich auch mehr als achtbar, musste gegen Frank Bauch (1825, Gladenbach) und Tibor Osvath (1661, Laasphe) aber zweimal die Segel streichen. Am Freitag geht es weiter. Daumendr├╝cken!



6. Volme-Jugend-Open vor dem Start
Schalksm├╝hle, 27. Mai 2014: Es ist die 6. Auflage, doch die Suche nach dem idealen Termin ist damit wohl noch nicht zum Ziel gekommen: Erstmals am Himmelfahrtstag finden in diesem Jahr die Volme-Jugend-Open des MS Halver-Schalksm├╝hle statt. Gespielt wird ab 11 Uhr an der Spormecke. 86 Teilnehmer waren es im vergangenen Jahr, als das Turnier an einem Samstag im Juni stattfand. Es war ein sehr ordentliches Feld in allen Altersklassen. Das war aber auch dem Umstand geschuldet, dass die f├╝nfte Auflage der Jugend-Open in Schalksm├╝hle genauso wie die vierte Auflage zur NRW-Jugend-Grand-Prix-Serie geh├Ârte. Das ist inzwischen leider vorbei...»mehr



Bezirksliga nur noch an sechs Brettern
Attendorn, 24. Mai 2014: Mit der einen oder anderen Neuerung geht der Schachbezirk Sauerland die Saison 2014/15 an: Bei der Bezirksversammlung in Attendorn beschlossen die Vereinsvertreter gegen die Stimmen der SvG Plettenberg die Reduzierung der Brettzahl in der Bezirksliga von acht auf sechs. Mit dieser Ma├čnahme erhofft sich der Bezirk, die zuletzt mehrmals nicht voll besetzte Bezirksliga wieder auf Dauer mit acht Teams besetzen zu k├Ânnen.

Beschlossen wurde zudem, dass bereits ab einer Teamzahl von neun unterhalb der Bezirksliga zwei Klassen (Bezirksklasse an f├╝nf Brettern; Kreisliga an vier Brettern) gebildet werden. Bisher waren f├╝r eine solche Konstellation elf Teams notwendig.»mehr



Karin Browning neue Bezirks-Jugendwartin
Attendorn, 24. Mai 2014: Der Schachbezirk Sauerland hat eine neue Jugendwartin: Es ist Karin Browning vom Fusionsverein M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle. Die P├Ądagogin aus Halver wurde am Samstag bei der Jugend-Versammlung des Bezirks im Franziskanerhof in Attendorn einstimmig gew├Ąhlt. Sie tritt die Nachfolge von Daniela Seliger (SvG Plettenberg) an, die ihr Amt schon 2013 aus zeitlichen Gr├╝nden hatte abgeben wollen. Seliger fehlte auch am Samstag in Attendorn. Keine Ver├Ąnderung gibt es auf der Position des Jugendsprechers. Hier wurde in Abwesenheit Eric Wortmann (SvG Plettenberg) wiedergew├Ąhlt. Mit der neuen Spitze erhofft sich der Bezirk wieder eine kontinuierliche Arbeit auf Bezirksebene.»mehr



Helmut Hermaneck vor Christian Hochheusel
Schalksm├╝hle, 23. Mai 2014: Gut angenommen wurde das von Spielleiter Gerhard Raatz initiierte Skatturnier des MSHS am Freitagabend. Eigentlich findet das Preisskatturnier des Klubs im Januar statt. Raatz hatte sich durch die lockere Runde "mehr Leben" im Klub erhofft und wurde nicht entt├Ąuscht. Neun Aktive waren dabei und spielten zwei Runden. Am Ende siegte Helmut Hermaneck deutlich. Zweiter wurde Christian Hochheusel vor Ingrid Hermaneck. Auf den weiteren Pl├Ątzen landeten Thomas Dr├Âttboom, Gerhard Raatz, Thomas Franke, Peter Kernchen, Sebastian Scholz und Tobias Dr├Âttboom.



OGM: Ralph K├Ąmper ist Vizemeister
Schalksm├╝hle, 22. Mai 2014: Am Donnerstagabend endete die Offene Gemeindemeisterschaft der Schachspieler in Schalksm├╝hle. Im letzten Spiel ging es zwar nicht mehr um den Titel ÔÇô den hatte Dirk Jansen (SvG Plettenberg) bereits sicher ÔÇô, allerdings ging's noch um die Treppchenpl├Ątze. Im letzten Nachholspiel der sieben Runden traf Ralph K├Ąmper auf Wolfram Tesche. Nach 48 Z├╝gen zwang K├Ąmper seinen Kontrahenten in die Knie und sicherte sich damit ein Jahr nach seinem Titelgewinn diesmal die Vizemeisterschaft. F├╝r Tesche blieb hinter dem stark aufspielenden Roland Kr├Ąmer Platz vier. Alex Browning als einziger Jugenspieler landete nach Siegen in den Schlussrunden noch auf dem f├╝nften Platz, gefolgt von Peter Kernchen, der im einzigen Remis des Turniers immerhin gegen K├Ąmper ├╝berrascht hatte. Abgeschlossen wurde das Feld von Deb├╝tantin Nora Schiffel (SvG Plettenberg), die gute Leistungen zeigte, und dem punktlosen Klaus Eckhardt, der nach zwei Runden aus privaten Gr├╝nden vom Turnier zur├╝ckgetreten war.

Der Endstand: 1. Dirk Jansen (SvG Plettenberg) 7,0 Punkte, 2. Ralph K├Ąmper (MSHS) 5,5 Punkte, 3. Roland Kr├Ąmer (SF Bigge) 5,0 Punkte, 4. Wolfram Tesche (MSHS) 4,0 Punkte, 5. Alex Browning (MSHS) 3,0 Punkte, 6. Peter Kernchen (MSHS) 2,5 Punkte, 7. Nora Schiffel (SvG Plettenberg) 1,0 Punkte, 8. Klaus Eckhardt (MSHS) 0,0 Punkte



Versammlungen in Attendorn
Attendorn, 22. Mai 2014: Am Samstag finden im Schachbezirk Sauerland gleich zwei Versammlungen statt. Ab 13.30 Uhr treffen sich im Franziskaner-Hof in Attendorn, die Delegierten zur Bezirks-Jugendversammlung, anschlie├čend findet ab 15 Uhr an selber Stelle die Bezirksversammlung statt. Bei der Jugend im Bezirk Sauerland steht ein personeller Wechsel ins Haus: Die bisherige Jugendwartin Daniela Seliger (SvG Plettenberg) will das Amt aus Zeitgr├╝nden zur Verf├╝gung stellen. Die Vereine aus dem Bezirk, die aktiv Jugendarbeit betreiben, sollen am Samstag einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin f├╝r Seliger w├Ąhlen.

Bei der anschlie├čenden Bezirksversammlung steht weniger das Vorstandspersonal als vielmehr einige Antr├Ąge im Blickpunkt des Interesses. So hat der Vorstand einen Antrag auf Reduzierung der Spielerzahl in der Bezirksliga Sauerland eingebracht. Ab der neuen Saison soll in der Bezirksliga nurmehr an sechs Brettern gespielt werden. Damit hofft der Bezirk, dem Melde-R├╝ckgang im Mannschaftsbereich entgegenwirken zu k├Ânnen.»mehr



Mit 21:11-Kantersieg Rang drei zementiert
Fritzdorf, 18. Mai 2014: Die Jugend des MS Halver-Schalksm├╝hle beschlie├čt ihre Premierensaison in der NRW-Jugend-Liga auf dem ausgezeichneten dritten Platz. Beim Saisonfinale feierte das MSHS-Team beim TTC Gr├╝n-Wei├č Fritzdorf noch einen 21:11-Kantersieg ÔÇô den h├Âchsten Erfolg der Saison. Damit sind nur Meister SG Porz II und Aufsteiger SF Katernberg (weil Porz nicht aufstiegsberechtigt ist) vor dem MSHS platziert. Wer h├Ątte das vor der Saison gedacht. Absteigen muss neben der SJ Schwerte und Fritzdorf in der Weststaffel v├Âllig ├╝berraschend der SV M├╝lheim-Nord.»mehr



Gute Ergebnisse beim WHH-Turnier
Dortmund, 17. Mai 2014: Die 15. Auflage des WHH-Schnellschach-Turniers im Wilhelm-Hansmann-Haus in Dortmund war am Samstag mit 100 Teilnehmern wieder exzellent besucht. Am Start waren acht Titeltr├Ąger. Den Sieg feierte IM Karl-Heinz Podzielny (SV Letmathe) vor IM Ilja Schneider (SF Berlin) und dem G├Âttinger FIDE-Meister Frank Buchenau. Vom MSHS starteten Alex und Rebecca Browning gemeinsam mit U14-Youngster Sebastian Scholz (KS Iserlohn) und schlugen sich mehr als achtbar. »mehr



Daniel Mohr neuer 2. Vorsitzender
Schalksm├╝hle, 17. Mai 2014: Die Verj├╝gungung des Vorstandes im Schachverband S├╝dwestfalen ist zumindest im ersten Schritt vollzogen. Daniel Mohr (SV Weidenau-Geisweid) wurde am Samstag beim Verbandskongress in Schalksm├╝hle zum neuen 2. Vorsitzenden des Verbandes gew├Ąhlt. Mohr tritt damit die Nachfolge von Meinolf Blome (SV Menden) an. Blome wurde nach zehn Jahren im Amt verabschiedet und erhielt als Abschiedsgeschenk die silberne Ehrennadel des Verbandes S├╝dwestfalen. W├Ąhrend es auf der Position des 2. Vorsitzenden somit eine ├änderung gab, geht es in der Gesch├Ąftsf├╝hrung und Kassenf├╝hrung wie gehabt weiter: Rolf Weber aus Schwelm wurde als Gesch├Ąftsf├╝hrer und Kassenwart einstimmig im Amt best├Ątigt.»mehr



Janik Arens mit neuer Aufgabe
Schalksm├╝hle, 17. Mai 2014: Die Jugend des Schachverbandes S├╝dwestfalens wird weiter aus dem S├╝den des Verbandsgebietes gesteuert: Am Samstag beim Verbandsjugendtag in Schalksm├╝hle w├Ąhlte der Nachwuchs des Verbandes einen neuen Vorstand. Dabei gibt es zwei signifikante ├änderungen: Neuer Jugendsprecher des Verbandes ist Eike Afflerbach (C4 Chess Club). Er tritt die Nachfolge von Janik Arens (SG L├╝denscheid) an. Aber auch Arens bleibt der Verbandsjugend treu: Der Student aus der Bergstadt wurde am Samstag beim Verbandstag in Schalksm├╝hle zum neuen Jugend-Spielleiter f├╝r Einzelturniere im Verband S├╝dwestfalen gew├Ąhlt. Arens tritt in dieser Position die Nachfolge von Dainela Seliger (SvG Plettenberg) an. Seliger scheidet aus dem Verbands-Vorstand aus. Zur F├╝hrung des Verbandsjugend geh├Âren weiterhin Sarah Pieck (C4 Chess Club, Jugendwartin) und Nils Fehrensen (C4 Chess Club, Jugend-Spielleiter f├╝r Teamwettbewerbe). Angenommen wurde ein Antrag des MSHS, die Rundenzahl f├╝r Einzel-Verbandsmeisterschaften der U10 bis U14-Klasse von f├╝nf auf sieben Runden zu erh├Âhen. Gleichzeitig wurde die Bedenkzeit f├╝r diese Turniere von 25 auf 20 Minuten verringert.



Volme-Jugend-Open werfen Schatten voraus
Schalksm├╝hle, 15. Mai 2014: Die Zeit rast, bereits in zwei Wochen (29. Mai), also am Himmelfahrtstag, findet ab 11 Uhr an der Spormecke die 6. Auflage der Volme-Jugend-Open statt. Gespielt wird wieder ein Schnellschach-Turnier ├╝ber sieben Runden in Altersklassen von der U8 bis zur U18. Der MSHS hofft, dass wieder ein gro├čes, attraktives Teilnehmerfeld zusammenkommt. Also die Bitte an alle interessierten Yougster: Meldet und spielt mit!

Volme-Jugend-Open-Ausschreibung: »PDF-Download




MSHS-Skatturnier am 23. Mai
Schalksm├╝hle, 14. Mai 2014: Um den Vereinsabend am Freitag und zudem das Vereinsleben ganz allgemein zu beleben, l├Ądt der MSHS seine Mitglieder und Freunde f├╝r den 23. Mai zu einem MSHS-Skatturnier ein. Gespielt wird im Anschluss ans Jugendtraining, also ab 20 Uhr. Organisator des Turniers ist Gerhard Raatz. Es ist zu hoffen, dass gen├╝gend Skatspieler f├╝r ein attraktives Turnier zusammenkommen. Also: Schaut rein am 23. Mai!



Dirk Jansen ist Gemeindemeister
Schalksm├╝hle, 13. Mai 2014: Dirk Jansen von der SvG Plettenberg ist zum zweiten Mal Schalksm├╝hler Gemeindemeister im Schach. In der Schlussrunde des Turniers siegte Jansen mit Schwarz gegen Verfolger Roland Kr├Ąmer (SF Bigge). Damit marschierte Jansen mit der Maximalausbeute durchs Turnier, g├Ânnte seinen Gegner nicht einmal ein halbes P├╝nktchen. Kr├Ąmer setzte im "Endspiel" um den Titel - im Siegfalle w├Ąren beide Spieler punktgleich gewesen mit Buchholz-Vorteilen f├╝r Kr├Ąmer - auf Angriff, opferte eine Figur und weiteres Material, doch durchschlagend war dies nicht. Jansen gab eine Figur zur├╝ck und nahm dem Angriff den Wind aus den Segeln. Damit war die Partie f├╝r ihn gewonnen. Ob Kr├Ąmer Vizemeister oder "nur" Dritter wird, entscheidet sich in der Partie zwischen Ralph K├Ąmper und Wolfram Tesche, die auf K├Ąmpers Wunsch verlegt wurde. Am Termin fand somit nurmehr eine weitere Partie statt. Dabei besiegte Peter Kernchen (MSHS) mit Wei├č Nora Schiffel (SvG Plettenberg) nach langem Kampf.



OGM: Abend der Entscheidung
Schalksm├╝hle, 12. Mai 2014: Am Dienstagabend findet in Schalksm├╝hle ab 19 Uhr die siebte und letzte Runde der Offenen Schach-Gemeindemeisterschaft statt: In einem echten Endspiel um den Titelgewinn trifft Roland Kr├Ąmer (SF Bigge) mit Wei├č auf den aktuellen Tabellenf├╝hrer Dirk Jansen (SvG Plettenberg). Au├čerdem spielen in der letzten Runde: Kernchen ÔÇô Schiffel und K├Ąmper ÔÇô Tesche. Die Partie zwischen K├Ąmper und Tesche wurde allerdings verschoben, findet nicht am Dienstag statt.



Verband freut sich ├╝ber Iserlohns Klassenerhalt
Schalksm├╝hle, 12. Mai 2014: Es waren in der Tat ├╝berraschende Wendungen zum Saisonfinale bei den Schachspielern. Der MS Halver-Schalksm├╝hle sprang mit Neuenrader Sch├╝tzenhilfe doch noch auf den Aufstiegszug in Richtung Verbandsliga, f├╝r die Sauerlandteams der SF Lennestadt und der SG L├╝denscheid II dagegen gab es in der Verbandsklasse kein Happyend, beide m├╝ssen in den Verband absteigen. Klar ist inzwischen, dass der drittletzte Platz in den Verbandsklassen den Klassenerhalt sichert. Das h├Ąngt damit zusammen, dass sich die KS Iserlohn am Sonntag durch einen 5:3-Erfolg in der Abstiegsrelegation der NRW-Klasse den Klassenerhalt sicherten. Damit steigt kein S├╝dwestfalenteam aus der NRW-Klasse ab.»mehr



Aufstieg dank Neuenrader Sch├╝tzenhilfe
Schalksm├╝hle, 11. Mai 2014: Aufstiegsjubel beim MS Halver-Schalksm├╝hle: Der MSHS zog in der letzten Runde der Schach-Verbandsklasse Nord noch an Spitzenreiter SV Letmathe II vorbei. Die Letmather verloren gegen die SF Neuenrade 3,5:4,5, w├Ąhrend der MSHS gegen Menden bekanntlich kampflos 8:0 siegte und so die Verbandsliga-R├╝ckkehr feierte.
In der Verbandsklasse S├╝d verpasste die SG L├╝denscheid die Aufstiegsrelegation, unterlag beim Meister SV Weidenau-Geisweid 3,5:4,5. Am Tabellenende trifft es in dieser Klasse zwei Sauerland-Vertreter. Die SF Lennestadt und die SG L├╝denscheid II belegen die letzten beiden Pl├Ątze und steigen in die Bezirksliga Sauerland ab.



MSHS-Youngster schlagen sich gut
Plettenberg, 10. Mai 2014: Die Youngster der dritten und vierten Jugend-Mannschaft des MSHS haben sich in der Jugend-Bezirksklasse sehr gut geschlagen. Die dritte Mannschaft verpasste nur aufgrund der schlechteren Brettpunkte den Meistertitel. Die vierte Mannschaft wurde zwar Vierter und Letzter, sammelte aber auch ihre Erfolgserlebnisse. Der Meistertitel ging im Feld der vier Mannschaften an die SvG Plettenberg III. In der 1. Runde mussten die dritte und vierte Mannschaft des MSHS gegeneinander antreten. Die Drittvertretung setzte sich knapp 2,5:1,5 durch. Siege feierten f├╝r die Dritte Maximilian Mattner (gegen Can Yetimoglu) und Keno Spelsberg (gegen Jacqueline He├če), dazu kam ein Remis von Linus van Asch gegen Luca Bober. Im Br├╝derduell an Brett vier unterlag Marc Bober gegen Tim Bober. Parallel setzte sich die SvG Plettenberg III 3,5:0,5 gegen die SG L├╝denscheid II durch.»mehr



SV Menden sagt Saisonfinale ab
Schalksm├╝hle, 10. Mai 2014: Es sollte ein Endspiel um Rang zwei in der Verbandsklassen-Staffel Nord werden, doch der Tabellendritte ging damit auf seine Weise um: Der SV Menden sagte am Samstag das f├╝r den Sonntag geplante Gastspiel beim MSHS ab. Die Mendener bekamen keine Mannschaft zusammen. Somit gewinnt der MSHS kampflos 8:0 und hat damit den Relegationsplatz zwei auf jeden Fall sicher. Sollten die SF Neuenrade am Sonntag mit einem Sieg beim Spitzenreiter SV Letmathe ├╝berraschen - dann k├Ânnten es f├╝r den MSHS sogar noch der Titel und damit verbunden der direkte Aufstieg in die Verbandsliga werden. Also: Daumendr├╝cken f├╝r unseren Bezirksnachbarn aus Neuenrade!



Preisgeld und andere Reize in L├╝denscheid
L├╝denscheid, 10. Mai 2014: Die Schach-Gemeinschaft L├╝denscheid r├╝stet sich f├╝r das erste gro├če Highlight nach der Fusion von K├Ânigsspringern und Schachvereinigung: Am Fronleichnam-Wochenende findet die erste 1. Offene L├╝denscheider Stadtmeisterschaft der SGL statt. Gespielt wird vier Tage lang im Klinikum in Hellersen. Die SGL hofft, mit dem DWZ- und zudem ELO-relevanten Turnier und einem ausgeschriebenen Preisgeld von 850 Euro auch viele Schachspieler von au├čerhalb in die Bergstadt zu locken.»mehr



Neue Regeln und viele Tagungen
Schalksm├╝hle, 10. Mai 2014: In Tallinn findet j├Ąhrlich das Keres-Memorial statt ÔÇô ein gro├čes Schachturnier, das an den starken Gro├čmeister Paul Keres erinnern soll. Es ist ein Ereignis von positiver Strahlkraft in der Schachwelt. Noch gr├Â├čere Strahlkraft allerdings d├╝rfte eine andere Schach-Gro├čveranstaltung in der Hauptstadt Estlands haben. 2013 beschloss der FIDE-Kongress in Tallinn ein neues Regelwerk. Ob die Strahlkraft so positiv ist, muss abgewartet werden. Die neuen Regeln treten am 1. Juli in Kraft. Schon beim Sparkassen-Chess-Meeting in Dortmund also gelten sie, daneben nat├╝rlich auch auf vielen anderen Turnieren, auf denen normale Vereinsspieler aktiv sind.»mehr



Der Vizemeister geht in die Relegation
Schalksm├╝hle, 10. Mai 2014: Kai L├╝ck hat fr├╝hzeitig auf alle Unw├Ągbarkeiten des Auf- und Abstiegskampfes auf Verbandsebene reagiert. Er hat vorsorglich f├╝r die Verbandsklasse sowohl Auf- als auch Abstiegsrelegationen f├╝r den 1. Juni angesetzt. Hintergrund: In der NRW-Klasse der Schachspieler ist weiter ungekl├Ąrt, ob die KS Iserlohn die Klasse halten. Die Waldst├Ądter treten in der Abstiegsrelegation am Sonntag um 11 Uhr gegen die SG Solingen III an. Der Sieger bleibt in der NRW-Klasse. Der Verlierer steigt ab ÔÇô eigentlich. Da es aber die Erfahrung gezeigt hat, dass hier und da mit einem Mannschaftsr├╝ckzug zu rechnen ist, darf auch der Verlierer hoffen, sp├Ąter durch die Hintert├╝r noch die Klasse zu halten.»mehr



K├Âlz gewinnt letztes H├Ąlvertalcup-Turnier
Schalksm├╝hle, 09. Mai 2014: Mit einer echten ├ťberraschung endete das vierte Turnier des H├Ąlvertalcups des MSHS: U14-Youngster Niklas K├Âlz, in der Setzliste nur auf Rang acht gef├╝hrt, siegte am Ende dank der besseren Buchholz-Wertung vor den punktgleichen Volker Schmidt und Tugay Evsan aus dem Verbandsklassen-Team. Das Trio erspielte vier Punkte. K├Âlz besiegte im direkten Vergleich spektakul├Ąr kurz vor dem Fallpl├Ąttchen durch ein Matt Volker Schmidt ÔÇô das war sein Big-Point auf dem Weg zum Turniersieg.

Mit 16 Spielern war das Turnier sehr gut besetzt. Aus dem MSHS-Verbandsklassenteam war drei Akteure dabei, dazu drei Spieler aus dem NRW-Jugendliga-Team und mit Tobias Dr├Âttboom und Sebastian Scholz zwei starke Youngster der KS Iserlohn. Dr├Âttboom besiegte u.a. Niklas K├Âlz, verlor gegen Volker Schmidt und Tugay Evsan und wurde so mit 3,0 Z├Ąhlern und dem besten Buchholz-Wert aller Starter Vierter, gefolgt von den Altmeister Vladimir Dolgopolyj und Wolfram Tesche sowie Gerhard Raatz und Helmut Hermaneck (alle 3,0). Neunter wurde mit 2,5 Punkten starken Leistung U14-Youngster Sebastian Scholz, der direkt in der 1. Runde Tugay Evsan besiegte. Rang zehn teilten sich Rebecca Browning, Alex Browning und Thomas Machatzke (alle 2,0). Abgeschlossen wurde das Feld von Ingrid Hermaneck, Siegfried Lindemann (beide 1,5), Philipp Hahnel (1,0) und Lothar Mirus (0,5).



Zwei MSHS-Teams in Plettenberg
Schalksm├╝hle, 08. Mai 2014: Zweiter Versuch: In der Jugend-Bezirksklasse der Schachspieler findet am Samstag die komplette Saison statt: Eigentlich hatte die Klasse im M├Ąrz durchstarten und an zwei Spieltagen durchgef├╝hrt werden sollen. Seinerzeit aber hagelte es Absagen, so dass der Spieltag ausfiel. Nun wird also am Samstag ab 14.30 Uhr in Plettenberg gespielt. F├╝r die Einsteiger-Klasse der Jugendlichen haben die SvG Plettenberg III, die SG L├╝denscheid II und der MS Halver-Schalksm├╝hle mit seiner dritten und vierten Jugend-Mannschaft gemeldet. Gespielt werden 45-Minuten-Partien. Der Tagessieger erh├Ąlt im neuen Jahr ein Startrecht in der Jugend-Bezirksliga.

MSHS III: Maximilian Mattner, Keno Spelsberg, Linus van Asch, Mark Bober, Tim Bober
MSHS IV: Can Yetimoglu, Jacqueline Hesse, Jan Friedland, Luka Bober



Am Freitag Abschluss des H├Ąlvertalcups
Schalksm├╝hle, 08. Mai 2014: Am Freitagabend findet im Feuerwehrger├Ątehaus an der Volmestra├če in Schalksm├╝hle das vierte und letzte Turnier des H├Ąlvertalcups 2014 statt. Die Turnierserie h├Ąlt f├╝r die Aktiven separate Schnellschach-Konkurrenzen mit jeweils f├╝nf Runden nach Schweizer-System bereit. Die ersten drei Turniere gewannen Vladimir Dolgopolyj, Wolfram Tesche und der s├╝dwestf├Ąlische Auswahltrainer Thomas Franke (KS Iserlohn). Spielbeginn am Freitagabend ist um 20 Uhr im Saal des Feuerwehrger├Ątehauses. Es gibt keine Teilnahmebeschr├Ąnkungen bei diesem Turnier des Vereins M├Ąrkischer Springer Halver-Schalksm├╝hle. Auch G├Ąste sind gern gesehen.



Browning siegt im Nachholspiel
Schalksm├╝hle, 06. Mai 2014: In einem Nachholspiel der offenen Gemeindemeisterschaft setzte sich am Dienstagabend Alex Browning gegen Nora Schiffel durch und feierte damit im sechsten Spiel seinen zweiten Sieg. F├╝r Browning war es bereits das letzte Spiel des Turniers, denn der U14-Youngster ist in der letzten Runde spielfrei. Diese letzte Runde findet am n├Ąchsten Dienstag, 13. Mai, um 19 Uhr statt. In einem echten Endspiel um den Titel treffen dann u.a. Dirk Jansen und Roland Kr├Ąmer aufeinander.



Marc Schulze holt Schnellschach-Titel
Schalksm├╝hle, 01. Mai 2014: Vier Tage nach dem Gewinn der Meisterschaft in der NRW-Klasse und dem damit verbundenen Aufstieg mit der SvG Plettenberg in die NRW-Liga hat Marc Schulze seiner Titelsammlung 2013/14 im Schachbezirk Sauerland am Maifeiertag gleich zwei Titel hinzugef├╝gt: Der U20-Akteur aus der Vier-T├Ąler-Stadt gewann bei den Schnellschach-Bezirkstitelk├Ąmpfen mit sieben Siegen in sieben Spielen das Gesamtturnier und wurde damit Bezirks- und Jugend-Bezirksmeister im Schnellschach. F├╝r Schulze ist die 100-Prozent-Quote nichts Neues: Bei der Einzelmeisterschaft im klassischen Schach siegte er auch mit makelloser Bilanz, beim Gewinn der Blitz-Mannschaftsmeisterschaft mit dem Plettenberger Team holte er ebenfalls die maximale Punkteausbeute. Auf Bezirksebene scheint Schulze aktuell nicht zu schlagenÔÇŽ»mehr