» Newsarchiv » Monatsübersicht

Unterwegs in ganz NRW
Leverkusen/Herne, 31. März 2014: Zwei Spieler aus dem Verbandsklassen-Team des MS Halver-SchalksmĂĽhle waren im ersten Quartal 2014 auf offenen Turnieren unterwegs. Dariusz Gorzinski, Nummer sechs des MSHS-Teams, spielte die 17. Offene Herner Stadtmeisterschaft mit, die an sieben Montagabenden ausgetragen wurde. Als Zehnter der Setzliste spielte Gorzinski ein ordentliches Turnier und belegte it 4,5 Punkten aus sieben Partien den zehnten Rang. Das Turnier gewann Alexander Langers vom SK Herne mit 6,0 Punkten vor Marcel Quast (SC Gerthe, 5,5). 54 Aktive nahmen daran teil.

Noch stärker besetzt waren die 12. Bayer-Open, die gleichzeitig als Stadtmeisterschaft in Leverkusen firmieren. Hier nahm wie schon im vergangenen Jahr Thomas Maczkowiak teil. Maczkowiak legte mit 2,5 Punkten aus drei Spielen einen tollen Start hin und musste danach gegen den topgesetzten Fide-Meister Jefim Rotstein seine einzige Niederlage im Turnier hinnehmen. Danach folgten drei Remispartien – als 46. der Setzliste belegte der MSHS-Akteur so mit 4,0 Zählern den 32. Platz unter 111 Teilnehmern. Das Turnier gewann Markus Schmidt (Bad Hersfeld) vor Jefim Rotstein (FSF Köln).



Starke Leistung gegen Katernberg
SchalksmĂĽhle, 30. März 2014: Das Verfolgerduell ging an den Favoriten, doch auch der Verlierer des Tages durfte gute Laune haben: Trotz der 14:18-Niederlage gegen den Tabellenzweiten SF Katernberg hat die 1. Jugend-Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle in der NRW-Jugendliga West bereits einen Spieltag vor dem Saisonende den Klassenerhalt gesichert und darf beim Saisonfinale in Fritzdorf sogar noch darauf hoffen, die Spielzeit als Aufsteiger auf dem dritten Platz zu beenden. Auch die Leistung gegen die starken Gäste aus Essen war aller Ehren wert.»mehr



Erster Saison fĂĽr MSHS-Dritte
SchalksmĂĽhle, 30. März 2014: Mit dem Saisonfinale hat die dritte Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle die „rote Laterne“ in der Bezirksliga-Sauerland noch abgegeben und ist auf den fĂĽnften Tabellenplatz geklettert. Im Kellerduell gegen den VfL „Turm“ Altena gelang den „Oldies“ aus Halver beim 5:3 der erste Saisonsieg, durch den die Mannschaft von Kapitän Gerhard Raatz die eigene Viertvertretung und das Team aus der Burgstadt – das Trio ist am Ende mit 2:10-Zählern punktgleich – doch noch ĂĽberflĂĽgelte. Personell gut aufgestellt begann der Kampf dabei gar nicht so gut. Ralf Reininghaus (5) machte gegen Paul Panitz nach einem Generalabtausch als erster Akteur remis. Bald danach musste Dieter Löbel (6) seine Partie gegen Dirk Radke nach einem Damen-Einsteller im 17. Zug abrupt verloren geben. »mehr



MSHS IV mit erwarteter Kehraus-Niederlage
SchalksmĂĽhle, 30. März 2014: Am letzten Spieltag ist die vierte Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle doch noch auf den letzten Platz der Bezirksliga Sauerland abgestĂĽrzt. Gegen den Vizemeister SF Attendorn verlor die MSHS-Vierte 2:6. Es war sogar ein sehr achtbares Ergebnis fĂĽr eine Mannschaft, die wieder mit groĂźen Personalproblemen zu kämpfen hatte. Neben den drei NRW-Jugendliga-Spielern (Hardt, Sailer, R. Browning) waren auch Hochheusel, Heuser, H. Kölz, Machatzke, Rewitz und Zschiedrich verhindert. So standen aus dem Stammkader nur drei Spieler zur VerfĂĽgung. Diese drei Spieler punkteten auch allesamt: Patrick Raatz feierte am 2. Brett eine schöne Siegpartie gegen Jens Klöckener, der bei den Attendornern nach den Ausfällen der Spitzenkräfte Pfeiffer und RĂĽsche aufgerĂĽckt war.»mehr



Schöner Sieg für Philipp Krause
Herdecke, 29. März 2014: Im letzten Saisonspiel der Jugend-Verbandsklasse Nord musste sich die zweite Jugendmannschaft des MSHS beim Spitzenreiter TuS Ende nur denkbar knapp 2,5:3,5 geschlagen geben. FĂĽr das Highlight des Tages sorgte am Spitzenbrett Philipp Krause mit einem schön herausgespielten Sieg gegen den klar favorisierten Lenhard Biermann. Den zweiten Sieg des Tages feierte David Pektopalyan am 6. Brett gegen Valerie Rapoport. Zu einem Remis kam Daniel Schriever an Brett vier gegen Mario Hetzel. Leer gingen beim Saisonkehraus David Klar (2, gegen Florian Biermann), Lutz Kaltenborn (3, gegen Jan Hetzel) und Lisa Heinrich (5, gegen Simon Werner) aus. Das Team beschlieĂźt die Saison, die ein interessantes Lehrjahr war, damit auf dem vierten und letzten Tabellenplatz.»mehr



Jansen und Tesche gewinnen
SchalksmĂĽhle, 25. März 2014: In der 4. Runde der laufenden Offenen Gemeindemeisterschaft fanden am Dienstagabend zwei Spiele statt. Dabei musste sich zunächst Alex Browning im Generationenduell dem starken Altmeister Wolfram Tesche geschlagen geben. In der zweiten Partie hielt sich Peter Kernchen vier Stunden lang gegen den hohen Favoriten Dirk Jansen sehr beachtlich - dann erreichte Jansen aber doch ein vorteilhaftes Endspiel und entschied die Partie fĂĽr sich. Roland Krämer, der bislang gemeinsam mit Jansen mit makelloser Weste fĂĽhrt, hat in der 4. Runde spielfrei, da Klaus Eckhardt nicht mehr im Turnier dabei ist. Die Partie zwischen Ralph Kämper und Nora Schiffel wurde auf den 1. April verlegt.



MSHS beim Verbandsblitz Zehnter
Meschede, 23. März 2014: Die SvG Plettenberg hat ihrer so erfolgreichen Saison 2013/14 ein weiteres Highlight hinzugefĂĽgt: Die Vier-Täler-Städter gewannen am Sonntag in Meschede die Verbands-Mannschafts-Titelkämpfe im Blitzschach. Das Team des MS Halver-SchalksmĂĽhle belegte den zehnten Platz.»mehr



Zum Finale die erwartete Niederlage
SchalksmĂĽhle, 23. März 2014: Im letzten Spiel der Schach-Bezirksklasse Sauerland hat die fĂĽnfte Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle die erwartete Niederlage hinnehmen mĂĽssen. Gegen den Titelaspiranten SV Werdohl unterlag das Team um Kapitän Philipp Hahnel 0,5:4,5 und beendet die Saison damit auf dem siebten Tabellenplatz. Meister der Bezirksklasse Sauerland wurden die SF Attendorn II, die sich im Endspiel um den Titel 3:2 gegen den Nachbarn SF Lennestadt II durchsetzten.»mehr



Kein Start in der Jugend-Bezirksklasse
Plettenberg, 22. März 2014: Der Auftakt der Jugend-Bezirksklasse war ein Rohrkrepierer. Die SG LĂĽdenscheid II sagte am Freitagabend mangels genĂĽgender Spieler ab. Der MSHS III hatte ebenfalls nur drei Akteure. So einigten sich alle Beteiligten, die neue Saison an nur einem Tag ausspielen zu wollen. Der MSHS trat fĂĽr dieses Turnier das Heimrecht an die SvG Plettenberg ab, die eigentlich am Samstag Ausrichter des Auftaktes gewesen wäre. Als Termin fĂĽr das Turnier steht der ursprĂĽngliche Termin fĂĽr die zweite Doppelrunde - also der 10. Mai. An diesem Tag können auch noch weitere Teams dazu kommen. Bis zum 1. Mai mĂĽssen sich die Vereine bei Christian Midderhoff erklären, wie viele Mannschaften sie am 10. Mai an den Start bringen werden.



Jugend-Bezirksklasse vor dem Start
SchalksmĂĽhle, 20. März 2014: Spät in der Saison schickt der Schachbezirk Sauerland am Samstag noch eine letzte Spielklasse in den Spielbetrieb: Um 14.30 Uhr beginnt dann in Plettenberg die Saison in der Jugend-Bezirksklasse Sauerland. Gemeldet haben fĂĽr diese Einsteiger-Spielklasse drei Mannschaften, die an zwei Spieltagen in einer Doppelrunde den Meister und damit auch den Aufsteiger in die Bezirksliga ermitteln werden. Mit von der Partie sind die SvG Plettenberg III, der MS Halver-SchalksmĂĽhle III und die SG LĂĽdenscheid II. Die Jugend-Bezirksklasse ist eine Einsteiger-Klasse, in der die meisten jungen Spieler noch keine DWZ-Zahl mitbringen. Insofern fällt es auch nicht ins Gewicht, dass die Partien nur eine Bedenkzeit von 45 Minuten pro Spieler pro Partie haben und damit nicht DWZ-relevant sind. Der zweite Spieltag findet am 10. Mai in SchalksmĂĽhle statt.»mehr



Noch Plätze für Siebrecht-Simultan in Gevelsberg
Gevelsberg, 18. März 2014: Am Freitagabend findet in Gevelsberg eine Simultan-Veranstaltung mit dem MSHS-Trainer und Essener GroĂźmeister Sebastian Siebrecht statt. Im BĂĽrgerhaus "Alte Johanneskirche" im Stadtteil Vogelsang wird Sebastian Siebrecht den gesamten Tag ĂĽber ein buntes Schachprogramm fĂĽr verschiedene Zielgruppen auf die Beine stellen. Abends dann findet ab 18 Uhr das Simultanspiel gegen 25 Gegner statt. Zu den Organisatoren der Veranstaltung gehört auch MSHS-Verbandsklassen-Spieler Thomas Maczkowiak. Aktuell ist das Starterfeld noch nicht ausgebucht. Voranmeldungen sind wĂĽnschenswert. Ansprechpartnerin ist Regina Potarczyk (Telefon: 02332 662691 oder 02332 6649892; E-Mail: regina.potarczyk@stadtgevelsberg.de). Die SpielgebĂĽhr beträgt fĂĽnf Euro.



Kantersieg gegen den SC Marsberg
SchalksmĂĽhle, 16. März 2014: Zwei Spieltage vor dem Saisonende darf die erste Mannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle weiter auf die RĂĽckkehr in die Verbandsliga SĂĽdwestfalen hoffen. Im Verfolgerduell der Verbandsklasse Nord setzte sich der MSHS daheim gegen den SC Marsberg 6,5:1,5 durch. Es war ein verdienter, am Ende aber etwas zu deutlicher Erfolg. Auch die Konkurrenz – Spitzenreiter Letmathe und der Tabellendritte Menden – hielt sich schadlos, so dass einem spannenden Saisonfinale nichts im Wege steht.»mehr



NRW-Jugend-Liga: Alle Weichen auf Klassenerhalt
Schwerte, 16. März 2014: Die letzten theoretischen Zweifel bleiben zwar – die Weichen aber sind nach fĂĽnf von sieben Runden fĂĽr die Jugend des MS Halver-SchalksmĂĽhle in der NRW-Jugend-Liga auf Klassenerhalt gestellt: Beim Schlusslicht SJ Schwerte gelang den SchĂĽtzlingen von Thomas Franke und Heiko Kölz ein 19:13-Erfolg und damit der dritte Sieg im fĂĽnften Saisonspiel. Seit der Auftaktniederlage gegen Porz ist der MSHS damit ungeschlagen und belegt im Klassement damit weiter den dritten Platz.»mehr



OGM: Erster Sieg fĂĽr Tesche
SchalksmĂĽhle, 11. März 2014: Die 3. Runde der Offenen Gemeindemeisterschaft ist abgeschlossen. Am Dienstagabend feierte Wolfram Tesche nach nur 16 ZĂĽgen einen Sieg gegen Nora Schiffel und wurde damit in dieser Partie seiner hohen Favoritenrolle gerecht. Klaus Eckhardt sagte seine Partie gegen Ralph Kämper ab, Kämper streicht kampflos diesen Punkt ein. Aus privaten GrĂĽnden wird Eckhardt das Turnier nicht mehr weiterspielen können, so dass die ĂĽbrigen Partien fĂĽr seine Gegner gewertet werden. Die 4. Runde findet am 25. März statt.
Dabei kommt es zu folgenden Paarungen:
Nora Schiffel (1) - Ralph Kämper (2,5)
Wolfram Tesche (1) - Alex Browning (0)
Dirk Jansen (3) - Peter Kernchen (1,5)
spielfrei: Roland Krämer (3)




Ein ganz schwarzer MSHS-Bezirksliga-Sonntag
Attendorn/LĂĽdenscheid/Altena, 09. März 2014: Das war in der Bezirksliga Sauerland nicht das Wochenende des MSHS: In drei Partien setzte es fĂĽr die drei Mannschaften aus Halver und SchalksmĂĽhle drei Niederlagen. Die Reserve verspielte damit ihre Chance auf den Vizetitel, die dritte Mannschaft bleibt nach dem 3:5 bei der SG LĂĽdenscheid III weiter ohne Pluspunkt. Und das ist nun sogar ein Alleinstellungsmerkmal in der Liga, denn die MSHS-Viertvertretung bescherte dem VfB „Turm“ Altena stark ersatzgeschwächt das erste Erfolgserlebnis der Saison und rutschte damit selbst auf den vorletzten Platz ab.»mehr



Sehr ordentliche Leistungen in DĂĽren
DĂĽren, 08. März 2014: Beim Rurtalpokal in DĂĽren nahmen vom MSHS drei Jugendspieler in der U14-Klasse teil. Das Turnier war extrem stark besetzt - David Ramien von der SG Porz siegte mit 9,0 Zählern aus neun Partien vor dem Aachener Fatih Baltic (U12) mit 7,0 Punkten. Niklas Kölz belegte nach durchwachsenem Start und einem starken Endspurt mit 6,5 Punkten den vierten Platz. Alex Browning, der im Turnierverlauf gegen vermeintlich schlagbare Gegner (u.a. seine Schwester Rebecca) Punkte liegenlieĂź, folgte mit 6,0 Zählern auf Rang sieben. Rebecca Browning spielte aus dem MSHS-Trio in Relation zu ihrer Spielstärke das beste Turnier, holte 5,5 Zählern gegen starke Gegner, musste sich nur Baltic und Ramien geschlagen geben und durfte sich so am Ende ĂĽber den Pokal fĂĽr das beste Mädchen der U14-Klasse freuen.



Hälvertalcup: Tesche siegt vor Wortmann
SchalksmĂĽhle, 07. März 2014: Auch in der 2. Runde des Hälvertalcups nahmen neun Spieler am neuen Schnellschach-Wettbewerb teil. Gespielt wurden fĂĽnf Runden nach Schweizer-System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler pro Partie. Das Turnier gewann Altmeister Wolfram Tesche, der mit einer blĂĽtenweiĂźen Weste von fĂĽnf Siegen durchs Turnier kam. In der 4. Runde setzte er sich auch im vorgezogenen "Endspiel" gegen Klaus-Peter Wortmann durch - Wortmann wurde mit 4,0 Punkten Zweiter. Den dritten Platz teilten sich mit 3,0 Zählern Helmut Hermaneck, Ingrid Hermaneck und Niklas Kölz. Auch auf Rang sechs kamen mit Vladimir Dolgopolyj, Lothar Mirus und Thomas Machatzke (alle 2,0) drei Spieler punktgleich ins Ziel. Abgeschlossen wurde das Feld auf Rang neun von Siegfried Lindemann, der einen Zähler holte.



2. Runde beim Hälvertalcup steht an
SchalksmĂĽhle, 04. März 2014: Nach dem erfolgreichen Auftakt am 7. Februar findet nun am Freitagabend (7. März) die 2. Runde des Hälvertalcups an. Gespielt wird bekanntlich an vier Freitagen – jeweils ab 20 Uhr. An jedem dieser vier Spieltage wird ein separates Schnellschach-Turnier mit fĂĽnf Runden nach Schweizer-System und einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler pro Partie gespielt. Die besten drei Ergebnisse gehen bei jedem Teilnehmer in die Hälvertalcup-Wertung ein. Auch Gäste sind bei den Turnieren und fĂĽr die Hälvertalcup-Wertung stets herzlich willkommen. Meldeschluss ist jeweils direkt vor Turnierbeginn, also am Spieltag gegen 20 Uhr.

Das erste Turnier im Februar entschied Vladimir Dolgopolyj vor Helmut Hermaneck und Lothar Mirus für sich. Am Auftakt nahmen neun Spieler teil - allesamt vom MSHS. Ein Melde-Ergebnis, das am Freitag noch einmal verbessert werden sollte, richtet sich das Turnier doch gerade an Spieler, die sich nicht länger als für einen Abend binden wollen. Von dieser Klientel würde der MSHS gerne noch zahlreiche Aktive für den Hälvertalcup begeistern.



Jugend-Einzelpokal in Attendorn
Attendorn, 04. März 2014: Im Schachbezirk Sauerland findet am Samstag, 8. März, der Bezirks-Jugend-Einzelpokal 2013/14 statt. Ausrichter sind die SF Attendorn. Gespielt wird im Franziskanerhof in der Hansa-StraĂźe. Ausgeschrieben ist ein Schnellschach-Turnier nach den K.o.-System, das um 14.30 Uhr (Meldeschluss 14.15 Uhr) beginnen soll. Auch die Spieler, die eine Partie verloren haben, spielen das Turnier im Schweizer-System zu Ende, haben aber entsprechend keine Chance mehr auf den Pokalsieg. Der Pokal ist als U25-Turnier ausgeschrieben - teilnahmeberechtigt sind alle Aktiven der Jahrgänge 1989 und jĂĽnger, die eine aktive Mitgliedschaft fĂĽr einen Verein des Schachbezirks Sauerland haben.



Zwei Schwarzsiege in vorgezogenen Partien
SchalksmĂĽhle, 04. März 2014: In der Offenen Gemeindemeisterschaft fanden am Dienstagabend zwei vorgezogene Spiele der 3. Runde statt. Dabei setzte sich Dirk Jansen mit Schwarz gegen Youngster Alex Browning durch - Jansen spielte scharf auf Sieg und setzte sich nach nur 18 ZĂĽgen durch. Die zweite Partie des Abends dauerte länger - und kippte erst in der zweiten Hälfte. Zunächst hatte Peter Kernchen gegen Roland Krämer die Qualität gewonnen. Diesen Vorteil wusste er aber nicht ins Ziel zu retten und gab die Partie doch noch an den favorisierten Akteur der SF Bigge ab. Die ĂĽbrigen beiden Spiele sind fĂĽr den nächsten Dienstag, 11. März, angesetzt.



Zwei sensationelle Wiesbaden-Tickets
BrĂĽhl, 02. März 2014: Zwei Fahrkarten zum Bundesfinale nach Wiesbaden, dazu zwei weitere „Top 10“-Platzierungen: Beim Quartett des MS Halver-SchalksmĂĽhle blieben am Karnevals-Wochenende in BrĂĽhl kaum WĂĽnsche offen. An die fĂĽnfte Vorrunde zur Deutschen Amateurschach-Meisterschaft im Rheinland werden die Schachspieler aus Halver und SchalksmĂĽhle sich gerne erinnern. 360 Aktive kämpften von Freitag bis zum Sonntag um eines der begehrten 36 Tickets fĂĽr das Bundesfinale. Die MSHS-Starter starteten dabei allesamt als AuĂźenseiter in ihren Klassen – kein einziger Spieler aus dem märkischen SĂĽdkreis war in seiner Gruppe in der Setzliste unter den besten zehn Spielern gefĂĽhrt – umso erstaunlicher sollte der Verlauf des Wochenendes werden.»mehr



Gorzinski mit Klasseturnier in Solingen
Solingen, 02. März 2014: Mit einem ausgezeichneten 18. Platz kehrte Dariusz Gorzinski vom MS Halver-SchalksmĂĽhle am Wochenende von Solinger Karnevals-Open zurĂĽck. Direkt in der Solinger Innenstadt spielte Gorzinski ein Klasseturnier und heimste bei seinen 3,0 Zählern aus fĂĽnf Partie u.a. zwei Remis gegen Titelträger ein. Erst in der letzten Runde musste er sich dann noch einem Topspieler geschlagen geben…»mehr



Alle MSHS-Akteure mit Chancen
BrĂĽhl, 01. März 2014: Vor der Schlussrunde bei der fĂĽnften Vorrunde der Deutschen Amateurschach-Meisterschaft in BrĂĽhl haben alle vier MSHS-Akteure noch Chancen aufs Bundesfinale in Wiesbaden - das ist die tolle Zwischenbilanz nach zwei Turniertagen in BrĂĽhl. Ăśberragend ist dabei die Vorstellung von Alex Browning in der D-Klasse zu bewerten: Er gewann in der 4. Runde gegen Michael Havenith (WĂĽrselen/DWZ 1660) und ist mit 3,5 Punkten hinter Fatih Baltic (Aachen) Zweiter. Das Wiesbaden-Ticket ist damit greifbar nahe fĂĽr Browning.

In der E-Klasse gewann Peter Kernchen gegen Sven Dirking (Wermelskirchen/DWZ 1496) und kletterte nach der Niederlage am Vormittag auf Rang zehn. Bis zu Rang drei ist es nur ein halber Punkt. Auch Robert Leonidas (Sieg gegen Sophie Schröter/SG Porz/DWZ 996) und Rebecca Browning (Sieg gegen Ralf Weirich/TV Witzhelden/DWZ 1144) haben in der F-Klasse als Zwölfter und 13. nur einen halben Punkt Rückstand auf Rang drei. Zur Erinnerung: Bis Platz sechs qualifizieren sich in jeder Klasse alle Spieler auf jeden Fall fürs Bundesfinale. Gut möglich, dass da auch der eine oder andere MSHS-Akteur dabei sein wird...



1,5:4,5-Niederlage fĂĽr zweite MSHS-Jugend
SchalksmĂĽhle, 01. März 2014: Die zweite Jugendmannschaft des MS Halver-SchalksmĂĽhle bleibt Tabellenletzter der Verbandsklasse Nord. Im RĂĽckspiel gegen die SG Ennepe-Ruhr-SĂĽd musste sich das junge MSHS-Team dem Gast aus Schwelm nach dem 3:3-Remis im Hinspiel diesmal 1,5:4,5 geschlagen geben. Damit haben die drei ĂĽbrigen Teams der Klasse 6:4-Punkte, während der vierte Tabellenplatz fĂĽr dem MSHS mit 2:10-Zählern zementiert ist.
Diesmal war gegen die abgeklärten Schwelmer nicht mehr als drei Unentschieden zu holen. Justin Quirin musste schon nach etwa 30 Minuten die FlĂĽgel strecken, als Dominik PĂĽttmann per "Familienschach" seine Dame gewann. Die Partie war ohne groĂźe Gegenwehr weggegeben worden. Auch Davin Klar kam schnell gegen den erfahrenen Gegner aus Schwelm in Figuren- und Stellungsnachteil.»mehr



3. Runde: 2,5 Punkte fĂĽr den MSHS
BrĂĽhl, 01. März 2014: In der 3. Runde bei den Deutschen Amateurschach-Meisterschaften in BrĂĽhl kam Alex Browning in der D-Klasse zu einem Remis gegen Jörg Hartmann (Bedburg) und hat damit alle Chancen im Kampf um die ersten sechs Plätze. In der E-Klasse lief Peter Kernchen gegen Alexander Klein (GroĂźwallstadt) in einer Eröffnungsfalle und verlor schnell. Damit ist er nach drei Runden 16. des Klassements. Robert Leonidas siegte in der F-Klasse gegen Simon Klein (Frankfurt) und hat damit ebenso 3,0 Punkte wie Rebecca Browning, die gegen Timo Jehnen (Leverkusen) einen schönen Mattsieg feierte.